Pudie®
22.05.2023, 12:50

Frage an die Fans der uralten LEGO-Eisenbahn

Hallo,
Ich habe mal eine Frage an die Fans der uralten LEGO-Eisenbahnsets.
Das Set 116 gab es mit und ohne die goldbedruckten Steine

Meiner Wahrnehmung nach war das Set ohne den bedruckten Stein weitaus häufiger
War das reiner Zufall oder gab es alternative Bauanleitungen ?
Gab es den bedruckten Stein nur während eines bestimmten Produktionszeitraums ?

Danke und Gruß
Frank



14 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Pudie®
23.05.2023, 14:19

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Ergänzung

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Zu der Aussage, daß ein hoher 4,5v-Motor NUR mit dem schwarzen Batteriekasten mit grauem Boden verkauft wurde, ein paar Bilder eines Sets 118, vom welchen ich auch zu 99% überzeugt nin, daß es original ist:

[image]


[image]


[image]



Dieser Batteriekasten wurde ganz gewiß weder ausgetauscht noch nachträglich mit dem roten Punkt bepinselt.

Gruß
Frank



Lego-Land
23.05.2023, 14:23

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

+3Re: Frage an die Fans der uralten LEGO-Eisenbahn

Pudie® hat geschrieben:



Geile Diskussion !

Gruß
Frank

Absolut, ich hoffe die versandet nicht sogleich

Im Nachhinein betrachtet war es eine glückliche Fügung, dass bei meinem 116er Set der neue niedrige Motorblock, der 1969 neu auf den Markt kam, mit dabei war, denn bereits 1971 fuhr meine 116 dann mit Trafostrom. Damals gab es noch keine Alkaline-Babyzellen und die handelsüblichen Zink-Kohle-Batterien waren doch relativ bald leer. Was haben wir damals nicht alles gemacht, um noch ein wenig fahren zu können. Ein Trick war zum Beispiel die Batterien zu erwärmen, dann hatte sie wieder ein wenig Power. „Aufladen“ an einer externen Quelle ging auch, war sogar noch etwas effektiver als erwärmen. Naja, das war dann alles kein Thema mehr als die Eisenbahn dann auf 12 Volt umgerüstet wurde. Am Anfang noch als Oval, wenig später kamen dann auch Weichen und weitere Schienen dazu. Mit den Umschaltern, die oben auf den Trafo gesteckt wurden, gab es auch immer mal wieder Probleme, so dass die Spulen in den Weichen durchbrannten. Ich habe damals auf Garantie allerdings immer wieder neue Weichen bekommen. War halt ein Vedes-Fachgeschäft, was sich sehr kulant zeigte. Unter dem Ladentisch hatten sie außerdem für alle Fälle Ersatzteile wie Austauschmotoren, Radbuchsen usw. Eine schöne Zeit damals....


L.G. Lego-Land


Ralf , westzipfler , JuL gefällt das


Lego-Land
23.05.2023, 19:13

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Re: Ergänzung

Pudie® hat geschrieben:

Zu der Aussage, daß ein hoher 4,5v-Motor NUR mit dem schwarzen Batteriekasten mit grauem Boden verkauft wurde, ein paar Bilder eines Sets 118, vom welchen ich auch zu 99% überzeugt nin, daß es original ist:


[image]



Dieser Batteriekasten wurde ganz gewiß weder ausgetauscht noch nachträglich mit dem roten Punkt bepinselt.

Gruß
Frank


Bist Du Dir sicher, dass der Batteriekasten nicht aus Set 138 stammt?... https://static.worldbrick...s/367/38_image_3_f.jpg
Hier ist übrigens der Electronic-Beileger wunderbar gescannt (sogar mit Garantiekarte)... https://lego.brickinstruc...nic_train_control_unit

Hier habe ich doch noch einen Link zum Lego-Magazin (allerdings aus Japan) gefunden, wo die 116 aus dem Jahr 1971 abgebildet ist... https://www.flickr.com/ph...003026/in/photostream/ (Bilder lassen sich durch draufklicken vergrößern)


L.G. Lego-Land


Lego-Land
24.05.2023, 12:50

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Re: Foto

Pudie® hat geschrieben:

Hi,


Auch das Set 127 besaß ich mal....
Definitiv hatte ich es aus UK bezogen und es war definitiv auch im originalen Ursprungszustand...


[image]




Gruß
Frank


Das ist ja höchst interessant. Dem Set wurden damals offensichtlich auch Raupenketten beigelegt. Das Set 127 kam nach meiner Recherche 1969 auf den britischen Markt. Hier ein Ausschnitt aus dem damaligen Katalog... https://farm2.staticflick...04020_0860c4c628_z.jpg .Damals gab es diese Raupenketten bereits (u.a. Set 337).

Wie lange war eigentlich das Set 127 dort im Sortiment, auch bis 1972 als dann die neuen Sets mit dem Batteriewagen kamen?... http://nostalgorama.blogs...2023/02/lego-1972.html

Es könnte also meiner Meinung nach durchaus sein, dass in den Baubüchern und Eisenbahnprospekten aus jenen Jahren die 127 gezeigt wurde. Leider habe ich im Netz nirgends ein Foto des Zuges mit 127-Nummernsteinen an der Lok entdeckt. Das gab es dann offenbar doch nicht.

Hier kann man sich übrigens die Anleitung von Set 127 anschauen... https://www.youtube.com/watch?v=4srQIy7Oeos .Lok und Tender sind 127-like, die Waggons sind 116-like (von 1967). Offenbar hat man sich keine Mühe gemacht, dies zu ändern. Oder gibt es von der 116/127 irgendwo eine Anleitung, die die finale Variante (möglicherweise sogar mit Nummernstein) zeigt?


L.G. Lego-Land


Lego-Land
24.05.2023, 21:29

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Re: Frage an die Fans der uralten LEGO-Eisenbahn

Ein paar weitere Abweichungen und Ungereimtheiten sind mir nach weiterer Recherche im Netz aufgefallen.

Das Set der 116 von Samsonite hatte andere Postsymbole... https://rebrickable.com/s...rized-train-set/#parts .War das eine Variante für den dortigen Markt und gab es diese in Europa auch?

Das große Lego-Buch 239 hat den Postwaggon mit gelben Türen auf der Vorderseite abgebildet, als Variante der 116 würde ich dies allerdings nicht werten wollen, oder?... https://images.brickset.c...239-1.jpg?201703301024

Und dann stellt sich mir noch die Frage, ob es das Set 116 auch in Frankreich gab? Schaut Euch mal bitte die Deckblätter der Kataloge an. Zunächst der deutsche Katalog von 1967... https://horst-lehner.maus...log/gk67b/GK67B-01.JPG , dann der deutsche Katalog von 1968... https://horst-lehner.maus...talog/gk68/GK68-01.JPG .Auf beiden ist der Zug 116 zu sehen. Und nun vergleicht das mal mit dem Deckblatt des französischen Kataloges von 1968... https://img.bricklink.com/ItemImage/CL/c68fr2.png .Irgendwie eine Collage, die das Set 116 (bewusst??) ausspart. Warum?


L.G. Lego-Land


dino
25.05.2023, 02:43

Als Antwort auf den Beitrag von Lego-Land

Editiert von
dino
25.05.2023, 02:43

+1Re: Frage an die Fans der uralten LEGO-Eisenbahn

Lego-Land hat geschrieben:


Und dann stellt sich mir noch die Frage, ob es das Set 116 auch in Frankreich gab? Schaut Euch mal bitte die Deckblätter der Kataloge an. Zunächst der deutsche Katalog von 1967... https://horst-lehner.maus...log/gk67b/GK67B-01.JPG , dann der deutsche Katalog von 1968... https://horst-lehner.maus...talog/gk68/GK68-01.JPG .Auf beiden ist der Zug 116 zu sehen. Und nun vergleicht das mal mit dem Deckblatt des französischen Kataloges von 1968... https://img.bricklink.com/ItemImage/CL/c68fr2.png .Irgendwie eine Collage, die das Set 116 (bewusst??) ausspart. Warum?


Das Set gab es wahrscheinlich auch in Frankeich. Zumindest ist es auf einem Katalogbild zu sehen.



Ben® gefällt das


Lego-Land
25.05.2023, 14:13

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Re: Frage an die Fans der uralten LEGO-Eisenbahn

Hier... https://www.flickr.com/ph...bum-72157627711389490/ ...hat jemand den britischen Katalog von 1971 gescannt. Wenn ich mir das Bild näher betrachte, bekomme ich den Eindruck, dass die 127 vorn bei der Lok und dem Tender Speichenräder hat und an den Waggons 4-Knopf-Räder. Ich denke allerdings nicht, dass man das so ausgeliefert hat.


L.G. Lego-Land


Basilisk
10.06.2023, 13:15

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Editiert von
Basilisk
10.06.2023, 14:17

+4Re: Frage an die Fans der uralten LEGO-Eisenbahn

Hallo in die Runde,

In der Tat ein interessantes Thema. Da ich nicht nur Lenklaster sammle, sondern auch Sets der Eisenbahn, habe ich einiges auf Lager und kann hier auch etwas beisteuern und es beantwortet vielleicht ein paar Fragen. Wird aber auch etliche neue Fragen ergeben!

Hier sind meine Sets über die es hier geht die ich habe.

[image]



Hier die erste Version vom 116 mit grauem Batterieboden, hohem Motor, Hackenkupplung und ohne bedruckte Steine mit großem weißen Kartoneinsatz. Leider fehlt auch mir die Bauanleitung dieser Version.

[image]


[image]



Hier mit schwarzem Batterieboden, flachem Motor, Speichenräder, Hacken- und Magnetkupplung und ohne bedruckte Steine mit großem weißen Kartoneinsatz.

[image]


Hier sind auch die Raupen drin, wohl aber nicht original. Interessant ist auch dass beide Kupplungsarten dabei sind. Kann es sein dass das von Lego währen einer Übergangsphase so ausgeliefert wurde?

Bei diesem Set sind die original Batterien noch eingebaut.

[image]



Die letzte Version vom 116 mit schwarzem Batterieboden, flachem Motor, Speichenräder, Magnetkupplung und mit bedruckten Steinen mit kleinem weißen Kartoneinsatz.

[image]



Ich finde die Verpackung recht ungewöhnlich bei diesem set da es nur einen Kartondeckel gibt, aber eine braune Kartonhülle dann alles zusammen hält.

Und hier das US 116 Deluxe Set.

[image]


Die Bausteine sind von Samsonite und fühlen sich irgendwie anders an. Und die Samsonite Postsymbole gab es laut Bricklink nur in diesem Set.

Die von Lego-Land verlinkte Bauanleitung mit dem hohen Motor ist von diesem Deluxe set. Kann es sein dass es für die erste Europäische Version mit hohem Motor nie eine Anleitung gegeben hat da ja der Zug gebaut im Karton war und Sven vielleicht auch die US Bauanleitung gesehen hat?

Bei der Britischen 127 war nur die Dampflock gebaut in der Schachtel. Die Wagons musste man selber bauen.

[image]


Auch hier sind Raupen drin wobei der Alte blaue Batteriekasten hier sicher nichts zu suchen hat.

Mein zweites 127 Set hat nur bei der Dampflock Speichenräder. Keine Ahnung ob es so ausgeliefert wurde.

[image]



Bei meinem dritten 127 Set ist alles dabei. Leider kann ich Momentan den Zug nicht finden.

[image]


[image]



Und sogar unbenutzte Batterien sind dabei.

[image]



Und hier die Seite von den Zügen aus der beigelegten 1969 Broschüre.

[image]



Meine Drei 127 Bauanleitungen sind alle mit der #127 aufgedruckt. Es gab das Set aber auch als "zusammengeschusterte" Version.

[image]


Das Foto ist von ToysPeriod.com. Kann es sein dass die Anleitung mit der aufgeklebten #127 von diesem Set stammt? Ich selber habe diese Version aber noch nie gesehen.

Übrigens ist das 118 Set vom Frank 100% original mit dem hohen Motor und dem schwarzen Batteriekasten! Ich habe drei 118 Sets und die haben (leider) alle schwarze Batteriekästen und eines davon ist noch original Verpackt.

[image]


[image]



Viel Grüße, Peter



IngoAlthoefer , JuL , Ben® , Pudie® gefällt das (4 Mitglieder)


Lego-Land
11.06.2023, 19:38

Als Antwort auf den Beitrag von Basilisk

Re: Frage an die Fans der uralten LEGO-Eisenbahn

Basilisk hat geschrieben:


Interessant ist auch dass beide Kupplungsarten dabei sind. Kann es sein dass das von Lego währen einer Übergangsphase so ausgeliefert wurde?

Könnte sein, kann ich mir aber eigentlich nicht vorstellen. Wo sollte der Sinn darin gelegen haben?

Basilisk hat geschrieben:

Die von Lego-Land verlinkte Bauanleitung mit dem hohen Motor ist von diesem Deluxe set. Kann es sein dass es für die erste Europäische Version mit hohem Motor nie eine Anleitung gegeben hat da ja der Zug gebaut im Karton war und Sven vielleicht auch die US Bauanleitung gesehen hat?

Es sollte auch in Europa mindestens zwei verschiedene Anleitungen gegeben haben. In der einen ist der Aufbau mit dem alten hohen Motorblock beschrieben. In der späteren Anleitung wurde nur der Aufbau der Lok mit dem niedrigen neuen Motorblock neu gestaltet und sie zeigt den neuen Batteriekasten mit Deckel nach oben, der Rest wurde von der alten Anleitung übernommen, also auch die 4-Knopfräder und die Hakenkupplungen. Im Baubuch 242 ist diese Anleitung zu finden...
https://lego.brickinstruc...set/242/Big_Model_Book


Basilisk hat geschrieben:

Übrigens ist das 118 Set vom Frank 100% original mit dem hohen Motor und dem schwarzen Batteriekasten! Ich habe drei 118 Sets und die haben (leider) alle schwarze Batteriekästen und eines davon ist noch original Verpackt.

Sehr interessant. Samsonite hat noch bis 1970 offenbar den hohen Motorblock vertrieben, u.a. in Set 113.
Katalog von 1969... http://www.brickfetish.co...te/3369-US/index.htm?1
Kataloge von 1970... http://www.brickfetish.com/samsonite/3449-US/ ...und... http://www.brickfetish.co...te/H-5114/h-5114_1.htm

Hier sieht man das Electronic-Set 118... https://i.ebayimg.com/ima...Sw2ChkCJCS/s-l1600.jpg ... https://i.ebayimg.com/ima...Swoz5kCJCR/s-l1600.jpg
Erkennbar an den Einzelsteckern (wegen dem alten Batteriekasten) und am hohen Motorblock
Hier sieht man das Electronic-Set 138... https://images.brickset.c...118-1.jpg?201011281142 ...ist zwar unter 118 gelistet, aber das ist falsch. Das Set unterscheidet sich von der 118 durch den neuen, niedrigeren Motorblock, den Doppelsteckern (für den neuen Batteriekasten) und durch den anders aufgebauten Electronicblock. Den gleichen Electronicblock findet man auch im Set 139, hier noch unter Blister, also definitiv Original... https://img.brickowl.com/...ard-stop-set-139-4.jpg


L.G. Lego-Land


Lego-Land
12.06.2023, 22:28

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Re: Frage an die Fans der uralten LEGO-Eisenbahn

Anscheinend hat nicht nur Samsonite den hohen Motorblock noch nach der Einführung des niedrigen Motorblocks vertrieben. In der Katalogbeschreibung der Planierraupe 102A im deutschen Katalog von 1970 wird explizit darauf Bezug genommen, dass der Motorblock verklebt ist, was ja damals nur bei der hohen Version der Fall war. Das Foto zeigt dann auch den hohen Motorblock in der Planierraupe, aber interessanterweise zusammen mit dem modernen Batteriekasten (Deckel nach oben und Anschluss für Zwillingsstecker)... https://www.conradantiqua..._katalog_1970/lb09.jpg


L.G. Lego-Land


1 nachfolgender Beitrag ist ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: