Pudie®
22.05.2023, 12:50

Frage an die Fans der uralten LEGO-Eisenbahn

Hallo,
Ich habe mal eine Frage an die Fans der uralten LEGO-Eisenbahnsets.
Das Set 116 gab es mit und ohne die goldbedruckten Steine

Meiner Wahrnehmung nach war das Set ohne den bedruckten Stein weitaus häufiger
War das reiner Zufall oder gab es alternative Bauanleitungen ?
Gab es den bedruckten Stein nur während eines bestimmten Produktionszeitraums ?

Danke und Gruß
Frank



1 vorhergehender Beitrag ist ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

westzipfler
22.05.2023, 15:17

Als Antwort auf den Beitrag von westzipfler

+15Foto

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


[image]



oben Version 1: 1967/68
Mitte Version 2: 1968/69
unten Version 3: 1969 - 1971



mcjw-s , Zweimalvier , 66er , Almwolf , Tungdil , Thekla , IngoAlthoefer , Ben® , Pudie® , Monteur , freakwave , Legobecker , martin8721 , JuL , BRUNO gefällt das (15 Mitglieder)


Thekla
22.05.2023, 16:49

Als Antwort auf den Beitrag von westzipfler

Wow!!! (ohne Text)


Berliner Steinkultur


Ben®
23.05.2023, 08:55

Als Antwort auf den Beitrag von westzipfler

+2Re: Foto

westzipfler hat geschrieben:

[image]



oben Version 1: 1967/68
Mitte Version 2: 1968/69
unten Version 3: 1969 - 1971


Moin Sven,

immer wieder beeindruckend, was Dein Museum so alles hergibt! Ich selbst habe nur den obersten der drei in meiner Sammlung. Dafür in Traumzustand: nach meiner Einschätzung nur einmal aufgebaut (in Billund) und dann die Steine vermutlich nie je wieder getrennt und neu verbaut. Alles in Neuglanz, bis auf das Fach mit der Quer eingebauten Batterie: die war ausgelaufen.

[image]



[image]



Wo ich noch offene Fragen habe: welche Glasbausteine 1x2x1 gehören ins Set?
Mein 116 Zug (bei dem ich allen Anlass habe, ihn für authentisch zu halten) hatte die Version mit Mittelpin. In meiner damaligen Homepage hatte ich mir einen Vermerk gemacht, dass andere Altsets hier ohne Pin daherkamen.
Bei Dir ist nur die zeitlich mittlere Version mit den Pins. Die spätere dann wieder - optisch schöner - ohne sie.

Und während ich durch über 20 Jahre alte Digitalbilder gegraben habe, fand ich auch noch das hier wieder, was vermutlich nie irgendwo gepostet worden ist; daher nun nachgeholt:

[image]


[image]


das ist der zerlegte Motor zum Bild oben links hier:

[image]

.

Und wo ich dabei bin - das hier ist noch aus Zeiten als man einen Flachbettscanner neben dem PC stehen hatte:

[image]



Ein Forenurgestein aus Dinslaken war damals schon viel weiter und teilte das hier [Copyright an diesem Bild liegt also nicht bei mir, aber ich gehe mal davon aus, dass ein Zitat nach gut 20 Jahren niemandem weh tut]:

[image]




Und final noch die letzte Frage:
Wo außer in UK wurde die 116 (als Version 3 ohne Goldsteine) unter der Nummer 127 verkauft? Gab es da irgendwelche echten weiteren Unterschiede zur Version 3?

Grüße in die ausgelagerte Dokumentationsabteilung der Dänen!

Ben


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!" - Aber China Klone (puke!) sind noch viel schlimmer...


IngoAlthoefer , Legobecker gefällt das


Pudie®
23.05.2023, 09:59

Als Antwort auf den Beitrag von westzipfler

+2Re: Frage an die Fans der uralten LEGO-Eisenbahn

westzipfler hat geschrieben:

Hi Frank,

das Set gab es in drei Ausführungen von 1967 - 1971/72 im Verkauf

1. Version mit hohen Motor und Hakenkupplungen
2. mit flachen Motor, Speichenrädern und Hakenkupplungen (geänderte BAL)
3. mit flachen Motor, Speichenrädern und Magnetkupplungen.

Version 3 hatte dann den goldenen Schriftzug. Den gab es in drei Versionen:

1. Schiftzug links
2. Schriftzug Mitte
3. Schriftzug rechts

Ich habe alle drei Versionen zuhause in perfektem Zustand und stelle heute Abend mal ein Foto dazu ein.

LG Sven


Hallo Sven,
Erst mal ieben Dank für Deine Ausführungen und Mühen.

Das mit den drei Versionen des Schriftsteins kann ich so bestätigen:

[image]



Das Set komplett mit Box besitze ich nur ein mal in der Version mit Hohem Motor und Hakenkupplungen:

[image]


[image]



Das Set ist gesichert original. Leider bekam ich es damals aber ohne Bauanleitung.

Insgesamt besitze ich inzwischen drei Bauanleitungen für das Set 116, aber alle in der gleichen Version (Version 2 ?)

[image]



Hier wird eindeutig der niedrige Motor mit den beiden Schrauben verbaut:

[image]



Hast Du ein Bild der Bauanleitung der beiden anderen Versionen von vorne und hinten ?v

Eines noch: Die armen MitarbeiterInnen, die damals im LEGO-Werk im Akkord 116-Sets zusammenbauen mußten .....
Aber die vormontierten LEGO-Sets sind etwas für einen anderen Thread.

Vielen Dank nochmal und Gruß
Frank



Legobecker , westzipfler gefällt das


Pudie®
23.05.2023, 10:50

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

+1Re: Foto

Hi,
Ben® hat geschrieben:

Wo ich noch offene Fragen habe: welche Glasbausteine 1x2x1 gehören ins Set?
Mein 116 Zug (bei dem ich allen Anlass habe, ihn für authentisch zu halten) hatte die Version mit Mittelpin. In meiner damaligen Homepage hatte ich mir einen Vermerk gemacht, dass andere Altsets hier ohne Pin daherkamen.


Ich vermute ein wenig, daß es die Versionen 1A, 1B usw gab .....
Mein authentisches Set, welches ich noch habe, hat die 1x2-Steine mit Mittelpin und einen Batteriekasten mit schwarzem Boden.

Vor Jahren verkaufte ich auch ein absolut originales Set mit hohlen 1x2-Steinen, hohem Motor und Batteriekasten mit grauem Boden

[image]

[image]



Ben® hat geschrieben:

Wo außer in UK wurde die 116 (als Version 3 ohne Goldsteine) unter der Nummer 127 verkauft? Gab es da irgendwelche echten weiteren Unterschiede zur Version 3?
Ben


Auch das Set 127 besaß ich mal....
Definitiv hatte ich es aus UK bezogen und es war definitiv auch im originalen Ursprungszustand.
Die Unterschiede zu meiner damaligen 116 waren:
-Box
-BA (Hier wurden mal Magnet- mal Hakenkupplungen verbaut :-) )
-niedriger Motor
-Batteriekasten mit schwarzem Boden
-1x2-Glasbausteine mit Mittelpin
-Speichenräder
-Magnetkupplungen
-der schwarze Flachwagen war nicht vorgebaut.

Hier noch die Fotos:

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]



Gruß
Frank



Ben® gefällt das


westzipfler
23.05.2023, 10:52

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Editiert von
westzipfler
23.05.2023, 11:09

Re: Frage an die Fans der uralten LEGO-Eisenbahn

Hallo Frank,

leider besitze ich die erste Version mit BAL zum hohen Motor auch nicht.
Steht bei mir seit Jahren auf der Wanted List!
Sie ist äußerst selten. Ich habe sie aber bereits in den Händen gehalten.
Ich suche nach einem Foto, wenn ich Zeit habe.

Der Unterschied - Die Umbauung des Motors mit 1/3 Steinen sieht anders aus - soweit ich das noch im Kopf habe.

Die BALs in meinen Sets 2 und Set 3 sind identisch. Aber das prüfe ich auch nochmal über die Feiertage.

JA - die Mitarbeiter/innen hatten bestimmt keinen Spaß, das Set x-fach zusammenbauen zu müssen.

Da es allerdings seinerzeit schon Homeoffice bei LEGO gab (zum Beispiel wurden in den 50ern die 1/87 Polizisten, Bäume und Motorräder, Townplans etc. handbemalt) kann ich mir vorstellen, dass sie diese Sets auch in Homeoffice zusammengebaut haben könnten.

Gruß Sven



westzipfler
23.05.2023, 11:07

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

+4Re: Foto

Hallo Ben,

tolle Bilder und interessante Fotos vom Innenlebens des #100 Motors.
Vielen Dank fürs Zeigen.

Ich denke, und da beziehe ich mich auch auf den Beitrag von Frank, dass es zu dieser Zeit völlig gleichgültig war, wie die Sets bestückt wurden.

Man nahm die Steine, die zur Verfügung standen. Daher ist es sehr gut möglich, das die Glasbausteine mit und ohne Mittelpin verbaut wurden.

Aber auch das werde ich nochmal prüfen. Mein Foto ist ein paar Jahre alt, und ich kram die Sets nochmal raus.


Und ja, es ist unglauchlich, wie die Entwicklung des Wissens / der Erkenntnisse zu dem alten Zeugs (besonders Holz) aus Billund in den letzten Jahren gewachsen ist.

In diversen anderen Gruppen sind es vorallem Dänen, aber insbesondere Norweger, die viel zur Klärung der Fragen beitragen können.

Es tauchen auch immer mehr Hardcore Sammler in Dänemark auf, die um die 80 Jahre sind und seit "70 Jahren" sammeln.

Sie haben ihre Schätze nie der Öffentlichkeit präsentiert. Aber seit dem das LEGO House in Billund im Basement eine Museum hat, kommen sie vor die Türe mit ihren wunderbaren Schätzen.

Der Sammlermarkt ist ziemlich leergefegt seit 5-6 Jahren. Vieles ist extrem teuer geworden. Aber nun kommen die alten Sammler mit ihrem Erbe. Noch wollen sie nicht verkaufen, aber mal sehen, was die nächsten Jahre so auf den Markt werfen.

Spannend !!!

Gruß Sven



Ben® , Pudie® , ThomaS , JuL gefällt das (4 Mitglieder)


Ralf
23.05.2023, 11:52

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

+3Re: Frage an die Fans der uralten LEGO-Eisenbahn

Moin,

Pudie® hat geschrieben:


Hast Du ein Bild der Bauanleitung der beiden anderen Versionen von vorne und hinten ?


Ich hab diese 2mal, der Rest ist eingelagert

[image]

[image]

[image]



Gruß, Ralf



Pudie® , Ben® , westzipfler gefällt das


Pudie®
23.05.2023, 12:02

Als Antwort auf den Beitrag von Ralf

Re: Frage an die Fans der uralten LEGO-Eisenbahn

Ralf hat geschrieben:

Moin,
Ich hab diese 2mal, der Rest ist eingelagert


Moin Ralf,
*hust* Du magst nicht zufällig eine tauschen ? *hust*

Danke für das Foto !

Gruß
Frank



Lego-Land
23.05.2023, 12:04

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Re: Frage an die Fans der uralten LEGO-Eisenbahn

Zu dem Thema kann ich, glaube ich, auch was beitragen. Ich hatte das Set selbst und muss ergänzen, dass es offensichtlich noch mehr als diese eingangs genannten drei Versionen gab. Aber der Reihe nach.

Zunächst möchte ich auf die Postings meiner Vorredner eingehen. Frank erwähnt "Das Set komplett mit Box besitze ich nur ein mal in der Version mit Hohem Motor und Hakenkupplungen...Das Set ist gesichert original". Das möchte ich anzweifeln, denn zu der ersten Version gehört ein Batteriekasten mit grauem Deckel, der sich nach unten öffnen lässt. Frank zeigt aber den Batteriekasten, der nach oben geöffnet wird und dieser kam erst später. Zu diesem Zeitpunkt gab es aber den hohen Motorblock schon gar nicht mehr. Zum Set 127 schreibt er "Definitiv hatte ich es aus UK bezogen und es war definitiv auch im originalen Ursprungszustand". Auch das zweifele ich an. Beim Postwagen und beim Passagierwaggon fehlt der Dachüberstand. Das gab es so meines Erachtens nicht ab Werk.

Die Bauanleitungen mit dem hohen Motorblock sind übrigens hier... https://worldbricks.com/d...sk=download&fid=18 ...oder hier verfügbar... https://www.toysperiod.co...-train-set-with-motor/

Die Urvariante des Eisenbahnsets 116, noch komplett in blau gebaut, findet man im Baubuch 240... https://media.brickinstru...com/00000/0240/032.jpg ... welches ebenfalls wie das Set 116 im Jahre 1967 herausgebracht wurde... http://brickfetish.com/ma...neuheiten_1967b_2.html .Ich vermute die Bilder in diesem Baubuch sind bereits 1966 entstanden, da war wohl noch nicht klar, dass man Set 116 in schwarz rausbringen wird. Im Neuheitenprospekt wird sogar explizit auf das Thema eingegangen, warum der Motor nun schwarz ist.

Mein Set, welches ich zu Weihnachten 1969 erhielt, hatte allerdings schon den niedrigeren Motorblock mit den dazugehörigen Speichenrädern, aber noch den alten Batteriekasten, Hakenkupplungen, Glasbausteine mit Mittelpin und die Waggons hatten 4 Knopf-Eisenbahnräder! Nummernsteine mit 116-Aufdruck hatte die Lok nicht. Also wäre das dann eine weitere Variante. Quasi Lok neu, Rest wie bisher. Wobei das Set von 1967 tatsächlich Glasbausteine ohne Mittelpin gehabt haben könnte. Die oben verlinkte Bauanleitung zeigt das so und auch die Fotos auf der Schachtel des Sets.

Sven erwähnt, dass es das Set 116 bis 1971-72 gab. Im Faltprospekt von 1971 wird das Set noch immer mit Hakenkupplungen, aber mit niedrigem Motorblock und den dazugehörigen Lok-Speichenrädern, neuem Batteriekasten und Speichen-Waggonrädern abgebildet. Die Glasbausteine haben ebenfalls einen Mittelpin. Das Set ist aber ohne 116-Nummernstein dort abgebildet. Leider habe ich zu dem Faltprospekt keinen brauchbaren Link gefunden. Im gleichen Jahr kam aber auch das Lego-Magazin mit Herr und Frau Knopf heraus. Auf den hinteren Seiten zeigt es auch das komplette Programm von 1971. Also wer da mal nachschauen mag...

Im Lego-Baubuch 242 von 1970 sieht man das Set 116 auf Seite 18 allerdings mit Magnetkupplungen abgebildet... https://worldbricks.com/d...sk=download&fid=78 .Auf den Seiten 39-40 ist eine Anleitung abgebildet. Die Lok und der Tender haben Magnetkupplungen und Speichenräder, die Waggons aber Hakenkupplungen und 4-Knopf-Eisenbahnräder. Das deckt sich mit der Bauanleitung, die Frank gepostet hat. Eine solche Bauanleitung lag damals meinem Set von 1969 auch bei. Nummernsteine sind aber im Baubuch ebenfalls nicht vorhanden. Auf Seite 43 folgt dann noch eine Anleitung mit blauem Motorblock und blauem Batteriekasten, offensichtlich sollte hiermit die Motorisierung des Set 117 beschrieben werden.

Im Jahre 1972 kamen dann neue 4,5V-Sets heraus. Auf Seite 12 sind sie abgebildet... https://worldbricks.com/d...=download&fid=2812 .Mir ist also nicht ganz klar, wann also das Set 116 mit Nummernsteinen auf den Markt gekommen sein soll und warum es dann auch noch verschiedene Varianten des Nummernsteins gab.

Kuriose Besonderheit am Rande: Beim baugleichen UK-Set 127 hat man damals einfach einen Aufkleber über die alte Anleitung geklebt... https://img.brickowl.com/...3-wagons-set-127-4.jpg


L.G. Lego-Land


14 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: