LegoMan0815
26.02.2023, 14:29

9V Zugmotor (590) "Drehpin" abgebrochen

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Hallo!
Wie bereits in meinem Vorstellungspost angeschnitten bin ich grad dabei die Teile für den Metroliner zusammenzusuchen.
Mit Entsetzen musste ich feststellen, dass bei der Zugmaschine der "Drehpin" (?) zum Teil abgerissen ist:

[image]



Hat jemand eine Idee, wie man das reparieren könnte? Die Motoren sind ja preislich eher teuer, könnte also gut damit leben, wenn meine Jungs erstmal mit einem reparierten Motor fahren... Sichtbar ist der Pin sowieso nicht!

Würde mich über eure Tips freuen!



RobbyRay
26.02.2023, 19:21

Als Antwort auf den Beitrag von LegoMan0815

Re: 9V Zugmotor (590) "Drehpin" abgebrochen

Hi
Meine erste Idee wäre aufschrauben und ne passende, eingeklebte Schraube, die den Pin ersetzt.
Wie du den Motor aufbekommst, siehst du zum Beispiel hier.


Lego'ische Grüße
Henrik



tad
26.02.2023, 19:29

Als Antwort auf den Beitrag von LegoMan0815

Re: 9V Zugmotor (590) "Drehpin" abgebrochen

Runterschleifen un einen Technicpin passend aufkleben. Das dürfte dann bei Cynacrylatkleber "mit Beschleuniger" von der Stabilität unproblematisch und schnell erledigt sein.



Merlinauts
26.02.2023, 22:14

Als Antwort auf den Beitrag von LegoMan0815

Editiert von
Merlinauts
26.02.2023, 22:15

Re: 9V Zugmotor (590) "Drehpin" abgebrochen

Hi,

wenn du den abgebrochenen Teil noch hast, kannst du den mit Methylenchlorid (bekannt auch als Dichlormethan) wieder anschmelzen. Das Zeug gibt´s in der Drogerie oder Apotheke auf Bestellung (Gefahrendatenblatt beachten, ist nicht ohne) und ist das Lösungsmittel für ABS-Kunststoffe, also auch Legosteine. Es reicht, wenn du ein Wattestäbchen tränkst und die Reparaturstelle an beiden Teilen antupfst, sobald es die Farbe des angelösten Kunststoffes annimmt, siehst du, dass es reagiert. Ansonsten folge den anderen Tipps, die funktionieren auch. Ich habe mit dieser chemischen Keule bisher alle Steine und zerbrochenen Platten repariert, die Festigkeit ist wie original.

Viel Erfolg, Uwe



LegoMan0815
27.02.2023, 09:07

Als Antwort auf den Beitrag von LegoMan0815

Re: 9V Zugmotor (590) "Drehpin" abgebrochen

Vielen Dank für die Tips!
RobbyRay hat geschrieben:

Hi
Meine erste Idee wäre aufschrauben und ne passende, eingeklebte Schraube, die den Pin ersetzt.
Wie du den Motor aufbekommst, siehst du zum Beispiel hier.
Verstehe nicht ganz was ich mir unter einer eingeklebten Schraube vorstellen soll. Könntest du das etwas präzisieren? Sorry, bin was custom/modden bei Lego betrifft bin ich ein völlig unbeschriebenes Blatt.
Habe mir das Link mal angesehen, verstehe bloß nicht ganz, ob man den Motor dann auch relativ easy rausbekommt?

[image]



tad hat geschrieben:
Runterschleifen un einen Technicpin passend aufkleben. Das dürfte dann bei Cynacrylatkleber "mit Beschleuniger" von der Stabilität unproblematisch und schnell erledigt sein.
Vielen Dank für diesen Tip, werd mich mal nach Cynacrylatkleber mit Beschleuniger umschauen!

Merlinauts hat geschrieben:

wenn du den abgebrochenen Teil noch hast, kannst du den mit Methylenchlorid (bekannt auch als Dichlormethan) wieder anschmelzen. Das Zeug gibt´s in der Drogerie oder Apotheke auf Bestellung (Gefahrendatenblatt beachten, ist nicht ohne) und ist das Lösungsmittel für ABS-Kunststoffe, also auch Legosteine. Es reicht, wenn du ein Wattestäbchen tränkst und die Reparaturstelle an beiden Teilen antupfst, sobald es die Farbe des angelösten Kunststoffes annimmt, siehst du, dass es reagiert. Ansonsten folge den anderen Tipps, die funktionieren auch. Ich habe mit dieser chemischen Keule bisher alle Steine und zerbrochenen Platten repariert, die Festigkeit ist wie original.
Das abgebrochene Teil habe ich definitiv nicht mehr. Werde mich aber auf jeden FAll mal mit Methylenchlorid beschäftigen, danke!

Würde wohl eine Kombination aus euren Tips versuchen:
Motor ausbauen, Loch mit Durchmesser eines Technic Pins bohren, dort einen Pin (Dreiviertelpin 32002? entweder mit Cynacrylatkleber oder mit Methylenchlorid einsetzen und dann wieder zusammenbauen. Falls zwischen Motor und Gehäuse Platz genug Platz ist würde ich evtl. auch eine 2x2 Platte mit Pin drauf (wie in Gottes Namen heißt dieses Teil? ) von unten durchstecken und verkleben. Erstmal muss ich aber rausfinden, wie bzw. ob ich den Motor rausbringe...

Schönen Tag!



RobbyRay
27.02.2023, 16:00

Als Antwort auf den Beitrag von LegoMan0815

Re: 9V Zugmotor (590) "Drehpin" abgebrochen

Hi
Ja, du müsstest den Motor rausnehmen, aber denke der Tip mit dem Kleben wäre in deinem Fall einfacher.

LegoMan0815 hat geschrieben:

Vielen Dank für die Tips!
RobbyRay hat geschrieben:
Hi
Meine erste Idee wäre aufschrauben und ne passende, eingeklebte Schraube, die den Pin ersetzt.
Wie du den Motor aufbekommst, siehst du zum Beispiel hier.
Verstehe nicht ganz was ich mir unter einer eingeklebten Schraube vorstellen soll. Könntest du das etwas präzisieren? Sorry, bin was custom/modden bei Lego betrifft bin ich ein völlig unbeschriebenes Blatt.
Habe mir das Link mal angesehen, verstehe bloß nicht ganz, ob man den Motor dann auch relativ easy rausbekommt?

[image]


Lego'ische Grüße
Henrik



plutokrat
28.02.2023, 07:19

Als Antwort auf den Beitrag von tad

Re: 9V Zugmotor (590) "Drehpin" abgebrochen

tad hat geschrieben:

Runterschleifen un einen Technicpin passend aufkleben. Das dürfte dann bei Cynacrylatkleber "mit Beschleuniger" von der Stabilität unproblematisch und schnell erledigt sein.


ich halte dies für die beste Lösung.



LegoMan0815
01.03.2023, 08:17

Als Antwort auf den Beitrag von LegoMan0815

+2Re: 9V Zugmotor (590) "Drehpin" abgebrochen

Schönen guten Morgen!
Habe das Gehäuse nun doch "aufgebrochen", der Motor selbst ist nur eingelegt / eingeklemmt.
Habe dann zunächst ein 3mm Loch in druch die Mitte des noch vorhandenen Pins gebohrt (der "halbe" Pin diente wunderbar als Bohrführung), dann den abgebrochenen Pin abgeschmirgelt, das Loch dann auf 4,5mm ausgeweitet und behutsam mit Schmirgelpapier soweit vergrößert, dass ein Technic Pin reinzupressen ging.
Anschließend habe ich einen 3L Technic Pin (6558) auf 7mm gekürzt und mit Schnellkleber eingeklebt.
Macht erstmal einen stabilen Eindruck.

Hier noch ein paar Fotos:

Technic Pin:

[image]



Gesteckt, nicht geklebt:

[image]



Geklebt, von unten:

[image]



Geklebt, von oben:

[image]



Vielen Dank nochmal für die Tips!



RobbyRay , JuL gefällt das


Gesamter Thread: