Brickgineer
06.01.2023, 08:03

Editiert von
Brickgineer
06.01.2023, 19:50

+17Spritzgießmaschine - LMB SGM-2000

Liebe Freunde der Steine,

stolz präsentiere ich euch das LEGO TECHNIC Modell einer Spritzgießmaschine (SGM).

Es ist ein Nachbau einer real existierenden Maschinengattung. Die grundlegenden Baugruppen und der modulare Aufbau sind wie in echt. Es kann die Herstellung von vier verschiedenen Bausteinen simuliert werden, ein einfacher und schneller Werkzeugwechsel ist vorgesehen. Die Steuerung geschieht über einen MINDSTORMS Hub. Das Transport- und Abwurfmodul (TAM) wird modular an die SGM angekoppelt und simuliert eine Qualitätskontrolle. Schutzeinhausungen stellen den aktuellen technischen Standard dar.

Viel Spaß beim ansehen des Videos:
https://youtu.be/ZlT1p66Hcqo

[image]


Die Geschichte dazu:
Ich sah im Sommer 2022 ein LEGO-Modell (statisch) einer Spritzgießmaschine im Büro unserer Spritzgießerei (Industrie) - und dort legte es einen alten Schalter in mir um. Noch am selben Tag holte ich die Kisten aus dem Keller meiner Schwiegermutter, reaktivierte meine erste Kreation (Bj ca 2006) und machte sie nutzbar (siehe mein erstes YouTube-Video). Und dann ging es los:
... das hat damals nicht richtig funktioniert...
... das geht kompakter zu bauen...
... ich möchte jetzt einen Werkzeugwechsel...
... und Magazine
... und und und

Jetzt, da man "echte" Steuerungen, Antriebe und Sensoren kaufen kann, habe ich einen völlig neuen Weg gewählt. Jede Baugruppe wurde im Laufe der Entwicklungsstufen etwa 5-10 Mal umgebaut.

Die erste Variante der aktuellen Kreation war noch mit Pneumatik. Eine wirklich sehenswerte Entwicklung war die Ventilinsel mit integriertem Druckspeicher mit Drucküberwachungssteuerung. Die Maschine selbst schnauft und zischt, wirklich lustig anzusehen (vielleicht lade ich das Video hoch, das ich während der Entwicklung gemacht habe). Problem Pneumatik: Ich habe einen viel zu hohen Luftverbrauch und einen zu hohen Nenndruck (1 bar - Stalllauf mit 1,4 bar) ... das muss ein Kinderspielzeug bleiben, mit dieser Technologie bin ich in einer Sackgasse.
Dann stieß ich auf die Aktuatoren und baute eine Servopresse - die Maschine aus dem Video.

Viele Grüße aus Eggenfelden
Thomas



Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

Brixe , Thomas52xxx , jpsonics , Andor , mcjw-s , Lok24 , 5N00P1 , Dirk1313 , Matze2903 , MARPSCH , westzipfler , Seeteddy , grubaluk , jup , voxel , tobb , steinlegoliath (17 Mitglieder)

Lok24
06.01.2023, 10:50

Als Antwort auf den Beitrag von Brickgineer

Re: Spritzgießmaschine - LMB SGM-2000

Hallo,

tolle Sache
Leider habe ich nicht recht verstanden wie es funktioniert.

Es gibt 4 Formen und (vorbildwidrig ) 4 Magazine.
Diese werden am Ende des Videos auch eingesetzt, verschwinden dann aber wieder, müssten die nicht dranbleiben, um den Nachschub sicherzustellen?
Was ist der Unterschied zwischen "Magazin" und "Einwurf"?

Und wie hält der "neue" Stein an der Form vor dem Ausstoßen?
"Holt" die Form den aus dem Magazin, oder wird er dahin geschoben?

Faszinierendes MOC!



Toppi
06.01.2023, 11:03

Als Antwort auf den Beitrag von Brickgineer

Re: Spritzgießmaschine - LMB SGM-2000

Prinzipiell verstanden

Wie bekommst du die Teile nach dem Spritzgießen aus dem Werkzeug, hast du einen Entnahmegreifer (Gripper, End of Arm tool)?

Oder fällt es einfach raus auf das Laufband?

Coole Idee



Brickgineer
06.01.2023, 11:29

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Spritzgießmaschine - LMB SGM-2000

Lok24 hat geschrieben:

Hallo,

tolle Sache
Leider habe ich nicht recht verstanden wie es funktioniert.

Es gibt 4 Formen und (vorbildwidrig ) 4 Magazine.
Diese werden am Ende des Videos auch eingesetzt, verschwinden dann aber wieder, müssten die nicht dranbleiben, um den Nachschub sicherzustellen?
Was ist der Unterschied zwischen "Magazin" und "Einwurf"?

Und wie hält der "neue" Stein an der Form vor dem Ausstoßen?
"Holt" die Form den aus dem Magazin, oder wird er dahin geschoben?

Faszinierendes MOC!


Die Steine werden natürlich nicht gegossen, sie werden gefördert. In einem senkrechten Schacht liegen die Steile übereinander. Der untere Teil vom Schacht ist im festen Teil des Werkzeuges, der obere Teil ragt (vorbildswidrig :-) ) nach oben heraus - eine Schnittstelle. Hier kann man das Magazin einstecken und die Steine in den Schacht fallen lassen. Optional kann man einen kleinen Direktaufsatz (Einwurf) aufsetzen, hier kann man manuell die Maschine füttern. Im unteren Teil ist Platz für 10 Steine (bzw. 5 bei 2x4 und 1x2 (2x)). Der Einwurf wirkt eleganter, deshalb ist er im Video hauptsächlich dargestell. Die langen Magazine kann man am hinteren Ende ebenfalls öffnen und manuell nachfüttern, oder man füllt diese mit einer Einfüllhilfe (=Trichter, nicht dargestellt weil unspektakulär).
Zurück zum Prozess:
Die Steine liegen nun übereinander. Der unterste Stein wird von einem Schieber nach vorne geschoben (statt wie in der Realität flüssig, hier fest). Wenn das Werkzeug geschlossen ist, wird der Stein gegen die fahrende Seite geschoben, direkt in einen 1x2 Technik-Brick mit dem er sich verbindet.
Das Werkzeug öffnet und zieht den Stein aus der Form heraus. Ab einem gewissen Punkt fährt die fahrende Seite an einen Anschlag, der gefederte bewegliche Schieber (Auswerfer) im Werkzeug stoppt während der Rest weiterfährt. Der Stein wird Ausgeworfen (abgestoßen / von der Form getrennt).

Grüße



Brickgineer
06.01.2023, 11:43

Als Antwort auf den Beitrag von Toppi

Re: Spritzgießmaschine - LMB SGM-2000

Toppi hat geschrieben:

Prinzipiell verstanden

Wie bekommst du die Teile nach dem Spritzgießen aus dem Werkzeug, hast du einen Entnahmegreifer (Gripper, End of Arm tool)?

Oder fällt es einfach raus auf das Laufband?

Coole Idee


In der Realität gibt es viele Varianten.
Ich habe einen Entnahmegreifer gebaut gehabt, dieser wirkte mit der notwendigen Funktionalität sehr groß, plump und Unmaßstäblich.

Das TAM (Transport- und Abwurfmodul) besteht aus Förderband, Kameraprüfung, Abwurfschieber, Zaunelement und einem (nur einer!) Antriebs-Getriebe-Block. Über ein Differential und Sperrklinken trenne ich die Drehrichtungen und kann so mit einem Motor zwei unterschiedliche Funktionen antreiben. Der Stein fällt auf das Band, wird zur Kamera gefahren, identifiziert und abgefördert in Stapelboxen.

Bei dem Zwischenstand mit Pneumatik gab es das TAM in einer anderen Version. Es war ebenfalls mit einem Förderband ausgestattet, jedoch um ca 60 Grad schwenkbar und mit einer Förderrampe. Die Belastung auf Antrieb und Mechanik waren zu groß, auch die Positioniergenauigkeit (Wiederholfähigkeit) ließ zu wünschen übrig. Zudem benötigt ein schräges Förderband Förderrippen / -stifte die den Bauraum nach oben deutlich unrealistisch nach oben verschoben hätten.

Grüße



Brickgineer
06.01.2023, 11:57

Als Antwort auf den Beitrag von Brickgineer

Re: Spritzgießmaschine - LMB SGM-2000

Brickgineer hat geschrieben:


Liebe Freunde der Steine,

stolz präsentiere ich euch das LEGO TECHNIC Modell einer Spritzgießmaschine (SGM).

...

Thomas



PS:
Falls man sich über die runde Säule mit den Eiern drin wundert:
Rohstoffversorgung
In echten Maschinen wird der Rohstoff (ein Kunststoffgranulat etwa 1/2 Reiskorn) nachgefördert. Aus einer Tonne über einen Schlauch in einen transparenten Zwischenbehältet und von dort portionsweise in die Maschine. Die passiert über Pneumatik und Mechanik. Beim nachfüllen tanzen die Körner im transparenten Zwischenbehälter. Dies habe ich simuliert.
Ich echt ist der transparente Bereich kleiner (ca Toastergröße). Da es keine kleineren runden Scheiben gab, habe ich mich für diese etwas unmaßstäbliche Variante entschieden.
Auch hier gab es 5 Entwicklungsvariante (pneumatisch, dann mechanisch). Sowohl eckige Behälter als auch eckige Teile verkanten sich früher oder später.
Daher: Eier



grubaluk
06.01.2023, 15:35

Als Antwort auf den Beitrag von Brickgineer

Re: Spritzgießmaschine - LMB SGM-2000

Hallo,
ein sehr schönes Technikmodell! Und lehrreich für die, die bisher nicht wussten, dass die lieben kleinen Steinchen alle aus den gleichen Eiern schlüpfen. Die Möglichkeit, die Form zu wechseln, finde ich klasse.

Gruß
Andreas



Seeteddy
06.01.2023, 16:43

Als Antwort auf den Beitrag von Brickgineer

Re: Spritzgießmaschine - LMB SGM-2000

Hallo Thomas,

was für ein tolles Technic-MOC!

Schwelg! Für einen Elektriker, der, in der Instandhaltung vor 35-40 Jahren, die Spritzgießmaschinen von ARBURG und ENGEL am Laufen gehalten hat, ein echtes "Descha-Wüh".

Die Funktionen sind, soweit mit LEGO-Technic umsetzbar, perfekt nachgebildet.
Das war garantiert ein Mammutprojekt, das alles so hinzukriegen!

Und natürlich die schönen Details:
Die Schutztüren zum Öffnen.
Die Eier im Granulatbehälter (Ich kannte sowohl die Zuführung mit Trichter, als auch die Ansaugung aus dem Granulatbehälter.
Die Ampel. Ganz wichtig für das Personal, die Einsteller, Instandhaltung und Elektriker, damit man in den langen Fertigungsstraßen wusste, wo der Schuh gerade drückt.

Danke für's Zeigen!

Anmerkung: Beim Kopieren des YT-Link die eckigen Klammern weglassen.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Matze2903
06.01.2023, 17:26

Als Antwort auf den Beitrag von Brickgineer

Re: Spritzgießmaschine - LMB SGM-2000

Link tut bei mir nicht. HAt mir da mal jemand einen der funktioniert - für mich?


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht


Dirk1313
06.01.2023, 17:41

Als Antwort auf den Beitrag von Brickgineer

Spritzgießmaschine - LMB SGM-2000 - Youtube Link


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Matze2903
06.01.2023, 17:47

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

DAnke (ohne Text)


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht


Brickgineer
06.01.2023, 19:36

Als Antwort auf den Beitrag von grubaluk

Re: Spritzgießmaschine - LMB SGM-2000

grubaluk hat geschrieben:

Hallo,
ein sehr schönes Technikmodell! Und lehrreich für die, die bisher nicht wussten, dass die lieben kleinen Steinchen alle aus den gleichen Eiern schlüpfen. Die Möglichkeit, die Form zu wechseln, finde ich klasse.

Gruß
Andreas


Danke!
Ja, meine eigene Vorgabe galt: Baugruppen wie echt (ist auch technisch am durchdachtesten).
Farblich sieht man ich echt keine Unterschiede, hier habe ich die verschiedenen Baugruppen farblich differenziert.
Lehrreich: ich hatte den Pneumatik Proto mal im Büro dabei, Leitung Ausbildung und Leitung Personal-Lehrlingssuche waren dann schließlich auch dabei. Mein Modell wird bei Jugendtagen eingesetzt - so ist der Plan - ein Eyecatcher für Kids.

Und ja, alle Steine aus dem selben Urgranulat (ABS), dann allerdings werden die Granulate eingefärbt, teils gemischt…
Was war zuerst da, das Ei oder der Stein?

Formwechsel:
Klar, ich echt eine ganz wichtige Funktion. Eine Maschine mit vielen Formen, schnell und flexibel an den Bedarf anpassbar. Auch für Wartung / Instandhaltung (u.a. Verschleiß, Reinigung, …) notwendig. Die Maschine muss durchlaufen, wegen den Kosten. Zur Info: Kunststoffreste bei Farbwechseln werden abgelassen und/oder die ersten Schüsse sind für die Tonne.

Grüße
Thomas



Brickgineer
06.01.2023, 19:41

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Spritzgießmaschine - LMB SGM-2000

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Seeteddy hat geschrieben:



kreative Grüße
Klaus


Vielen Dank!

Arburg haben wir auch, Engel kenn ich vom Kunden. In Pausen daneben gestanden und „gespickt“.
Nur den eigenwilligen Geruch kann ich nicht nachbilden.



Thekla
06.01.2023, 20:23

Als Antwort auf den Beitrag von Brickgineer

Re: Spritzgießmaschine - LMB SGM-2000

Moin,

Kunststoffreste bei Farbwechseln werden abgelassen und/oder die ersten Schüsse sind für die Tonne.


oder, falls sie jemals die Hochsicherheitshallen verlassen, begehrte Sammlerteile.

Gruß
Thekla


Berliner Steinkultur


Gesamter Thread: