Evans
18.10.2022, 13:17

+45Meine zweite Classic Town Stadt

Hallo!

Ich habe am 8. und 9. Oktober 2022 in Parmain (nördlich von Paris, Frankreich) an meiner zweiten Ausstellung teilgenommen. Ich hatte bereits letztes Jahr ausgestellt, war aber nicht zufrieden mit dem, was ich zeigen konnte, da viele Details fehlten und die Vorbereitungszeit angesichts der Größe (1,50x5m) nicht ausreichte.

[image]

(Bild : 2021 anlage)

Diesmal konnte ich 6,80x1,50m ausstellen, was es mir ermöglichte, den Eisenbahnbereich zu erweitern und mehr Platz zum Verstauen der Züge zu haben - der große Wermutstropfen des letzten Jahres.

[image]



Da ich zu Hause keinen Platz hatte, ging ich von einem Plan aus, der mit der Bluebrick-Software erstellt worden war, stieß aber auf eine Einschränkung der Software: Sie kommt mit der komplexen Verkabelung eines 12-Volt-Dioramas überhaupt nicht zurecht. Ich habe mich auf Papier verlassen, um die Haltezonen zu planen und den Stromkreis in vier Sektoren zu unterteilen, um die Leistung der Transformatoren besser zu verteilen und Verlangsamungen zu vermeiden, da meine Waggons ziemlich schwer sind (ich habe ziemlich viele MOCs).

Dieses Diorama stellt Lego Town (ich muss wirklich einen Namen für meine Stadt finden!) dar, eine kleine Industriestadt 30 km nördlich von Paris.

[image]



Die Eisenbahn kam recht früh, um 1860, und die Industrie begann mäßig zu florieren. Das Hotel-Restaurant Lion d'Or auf der Straße zum Schloss ist ein Zeuge dieser Zeit, als man sich in Lego Town die neuesten Techniken anschauen wollte, und das Haus des Fabrikbesitzers steht noch heute vor dem Bahnhof.

[image]



Der Güterbahnhof und die Sernam-Halle dienen allen Städten in der Umgebung und sind trotz des begrenzten Platzes immer noch sehr aktiv. Eine Transcontainer-Plattform sollte weiter hinten eröffnet werden, um ihn zu entlasten.

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]



Lego Town hat sich von einem Dorf in eine Kleinstadt verwandelt, wobei der mittelalterliche Stadtkern gut erhalten geblieben ist.

[image]


[image]


[image]



Das SNCF-Depot wurde in den 1930er Jahren eingerichtet, wird aber seit der Einführung der Dieseltraktion nur noch zum Abstellen von Zügen genutzt. Ein Verein hat sich zum Ziel gesetzt, ein Museum zu errichten, um Dampflokomotiven (030X7730 und 231X7777) zu erhalten, wenn der Gasometer abgerissen wird.

[image]


[image]


[image]



Das Gaswerk wurde in den 1960er Jahren geschlossen und der Gasometer wurde aufgegeben.

[image]



Zur selben Zeit begann die Zersiedelung und viele Häuser wurden um das alte Zentrum herum gebaut.

[image]


[image]


[image]



Auf dem Schlosshügel wurde ein modernes Viertel errichtet, in dem die Arbeiter, die nach Paris pendeln, leben. Das SNCF-Material VB2N (doppelstöckiger Nahverkehrswagen) wurde für den großen Komfort der Fahrgäste in Betrieb genommen.

[image]


[image]


[image]


[image]



Die Autobahnbrücke ermöglicht es auch, den Bahnübergang und das oft stauende Stadtzentrum von Lego Town zu umgehen.

[image]


[image]


[image]



Zuletzt, im Jahr 1980, wurde der Bahnhof nach einem funktionalen und sehr modernen Modell umgebaut, sodass Autos problemlos parken können. Er sieht immer noch den TEE Paris-Ruhr (Molière und Parsifal) vorbeifahren, der von der SNCF CC40100 gezogen wird.

[image]


[image]


[image]



Das Schloss wurde in den 1970er Jahren restauriert und dient als Stadtmuseum, in dem zahlreiche historische Rekonstruktionen veranstaltet werden.

[image]



Das Ziel für das nächste Jahr ist es, das Diorama vollständig französisch zu machen, indem die niederländischen Aufkleber auf den Promosets geändert werden.

Da Kinder immer Recht haben, haben sie mich mehrmals auf das Fehlen der Minifiguren in den Autos hingewiesen. Dies wird im nächsten Jahr korrigiert, da sie bereits ihren Platz eingenommen haben!

Die Aufbauzeit war sehr lang und ich brauchte insgesamt 16 Stunden vom Aufbau der Tische bis zum Betrieb der 12-Volt-Schleife, ohne dass ich etwas tun musste. Mir ist klar geworden, dass ich trotz aller Energie schon am Ende dessen angelangt bin, was ich in so kurzer Zeit an Umfang schaffen kann, ganz allein, mit einer Methode, die mich dazu zwingt, meine Sets für den Transport teilweise zu zerlegen.

Grüße aus Frankreich

Evans



Maik-David
18.10.2022, 13:26

Als Antwort auf den Beitrag von Evans

Re: Meine zweite Classic Town Stadt

Hallöchen Evans,

Hut ab vor dieser "Ein-Mann-Show". Sehr schöne Anlage im klassischen Stil.

I a F

Maik-GC


Maik-GC das Ma aus MaBiDaTi (WOLS) = without LEGO®Support

MDR in GC
https://www.youtube.com/w...OlQpw&feature=youtu.be


Thomas52xxx
18.10.2022, 14:39

Als Antwort auf den Beitrag von Evans

Re: Meine zweite Classic Town Stadt

Danke für die umfassende Darstellung Deiner fantastischen Anlage.

Evans hat geschrieben:

um die Leistung der Transformatoren besser zu verteilen und Verlangsamungen zu vermeiden, da meine Waggons ziemlich schwer sind (ich habe ziemlich viele MOCs).

Wären Kugellager eine Lösung?

Evans hat geschrieben:
Dieses Diorama stellt Lego Town (ich muss wirklich einen Namen für meine Stadt finden!) dar, eine kleine Industriestadt 30 km nördlich von Paris.

Wie wäre es mit "Erling" oder "Dalek"? Klingt allerdings nicht nach Umgebung Paris.

Evans hat geschrieben:

Die Aufbauzeit war sehr lang und ich brauchte insgesamt 16 Stunden vom Aufbau der Tische bis zum Betrieb der 12-Volt-Schleife, ohne dass ich etwas tun musste. Mir ist klar geworden, dass ich trotz aller Energie schon am Ende dessen angelangt bin, was ich in so kurzer Zeit an Umfang schaffen kann, ganz allein, mit einer Methode, die mich dazu zwingt, meine Sets für den Transport teilweise zu zerlegen.

Die Aufbauzeit ist neben dem Transportvolumen einer der begrenzenden Faktoren.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


sapol
18.10.2022, 14:58

Als Antwort auf den Beitrag von Evans

Re: Meine zweite Classic Town Stadt

Hallo Evans,

vielen Dank für das Zeigen der zahlreichen Bilder - da werden Erinnerungen wach!
Tolle Anlage und schöne MOCs!

Gruß
sapol



Legofreak123
18.10.2022, 15:55

Als Antwort auf den Beitrag von Evans

Re: Meine zweite Classic Town Stadt

Wow die Größe beeindruckt mich ,jedoch finde ich deine Anlage etwas unübersichtlich…
Aber wirklich,meckern auf hohem Niveau


Lg Leo


friccius
18.10.2022, 19:41

Als Antwort auf den Beitrag von Evans

Re: Meine zweite Classic Town Stadt

Hi Evans,

sehr hübsch!

Evans hat geschrieben:


Dieses Diorama stellt Lego Town (ich muss wirklich einen Namen für meine Stadt finden!) dar, eine kleine Industriestadt 30 km nördlich von Paris.

Wie wäre es mit Aix-la-Briques?

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


Evans
19.10.2022, 12:54

Als Antwort auf den Beitrag von Maik-David

Re: Meine zweite Classic Town Stadt

Maik-David hat geschrieben:

Hallöchen Evans,

Hut ab vor dieser "Ein-Mann-Show". Sehr schöne Anlage im klassischen Stil.

I a F

Maik-GC


Vielen Dank !! Klassische Dioramen mit 12-Volt Anlage sieht man in Frankreich nur sehr selten. Auch während der Ausstellung gab es keine anderen Aussteller mit Vintage-Lego.

Aber ich verstehe, warum große 12-Volt-Netzwerke während der Ausstellungen nicht praktisch sind, da es viele elektrische Wartungsarbeiten gibt, die im Voraus durchgeführt werden müssen.



Evans
19.10.2022, 13:06

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Meine zweite Classic Town Stadt

Thomas52xxx hat geschrieben:

Wären Kugellager eine Lösung?

Die 12V-Räder funktionieren mit zwei Plastiknägeln im Gegensatz zu den 9V-Achsen mit ihrer Metallstange.
Ich habe darüber nachgedacht, wie man Kugellager einbauen kann, ohne das Aussehen von «12V Gray-Era» zu verlieren, und habe einige Ideen, die ich ausprobieren muss. Ich habe einen Freund, die mir große 12V-Lokomotivräder in Schwarz ausgedruckt hat, um Versuche mit einer französischen Dampflokomotive zu machen, also sind alle Hoffnungen erlaubt!

Thomas52xxx hat geschrieben:
Wie wäre es mit "Erling" oder "Dalek"? Klingt allerdings nicht nach Umgebung Paris.

Ich habe so viele Namensvorschläge, aber keinen, der heraussticht. Ich möchte eine Städtename, die in Frankreich nicht gibt, aber harmonisch klingt. Schwierig!!!

Thomas52xxx hat geschrieben:
Die Aufbauzeit ist neben dem Transportvolumen einer der begrenzenden Faktoren.

Genau ! Ich hatte einen Freund, der einen Lieferwagen und einen großen Anhänger hatte, sodass wir beide ohne Zeitverlust direkt zum Veranstaltungsort fahren konnten. Allerdings muss ich später selbst eine Transportmöglichkeit finden.



Evans
19.10.2022, 13:15

Als Antwort auf den Beitrag von sapol

Re: Meine zweite Classic Town Stadt

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


sapol hat geschrieben:

Hallo Evans,

vielen Dank für das Zeigen der zahlreichen Bilder - da werden Erinnerungen wach!
Tolle Anlage und schöne MOCs!

Gruß
sapol


Danke!!! Ich liebe die Reaktionen der Besucher, die in diesem Diorama ihre Kindheit wiederfinden oder die Sets zeigen, die sie ihren Kindern geschenkt haben, die jetzt damit spielen. Was mich auch amüsiert, sind die Großeltern, die zeigen, was sie ihren eigenen Kindern geschenkt haben! Es gibt wirklich einen intergenerationellen Aspekt der Leute, die sich darin wiederfinden.



Evans
19.10.2022, 13:22

Als Antwort auf den Beitrag von Legofreak123

Re: Meine zweite Classic Town Stadt

Legofreak123 hat geschrieben:

Wow die Größe beeindruckt mich ,jedoch finde ich deine Anlage etwas unübersichtlich…
Aber wirklich,meckern auf hohem Niveau


Danke !! die Größe beeindruckt mich selbst, ich habe nie die Möglichkeit, ein solches Diorama zu Hause zu bauen, es macht mehr als die Hälfte der Fläche meines Schlafzimmer/Lego-Room aus!!! Der Rest des Jahres lagere ich das alles ein, ohne dass ich es herausholen kann, wie ich es gerne hätte.

Was genau findest du unübersichtlich? Ich bereite bereits meine To-do-List für das nächste Jahr vor, alle Feedbacks sind willkommen!



Evans
19.10.2022, 13:28

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

Re: Meine zweite Classic Town Stadt

friccius hat geschrieben:

Hi Evans,

sehr hübsch!

Evans hat geschrieben:

Dieses Diorama stellt Lego Town (ich muss wirklich einen Namen für meine Stadt finden!) dar, eine kleine Industriestadt 30 km nördlich von Paris.

Wie wäre es mit Aix-la-Briques?

Vie leG rüße
Andreas


Danke!

Haha, schöner Vorschlag! Dieser Name inspiriert mich zu Sonne und Meer!



Legobecker
23.10.2022, 15:20

Als Antwort auf den Beitrag von Evans

Re: Meine zweite Classic Town Stadt

Salut Evans,

Schön, mal wieder ein wenig Gebautes von Dir zu sehen! Ein 12V-Eisenbahn-MOC sieht man leider nur noch selten auf Ausstellungen. Mit 6,80m x 1,50m Fläche hast Du dafür eine sehr große Landschaft gestaltet. Natürlich erfordert diese Größe eine ganze Menge (Vor-)Arbeit, das Ergebnis kann sich jedoch absolut sehen lassen.

Die Kombination aus Sets und Eigenbauten ist in einem angenehmen Verhältnis. Bemerkenswert auch, dass die Sets in einem sehr guten Zustand sind, das sieht man selten! Die MOCs sind wunderbar im Classic Town Stil gebaut, besonders die Fahrzeug-MOCs fallen mir sehr.

Wer genau hinschaut, entdeckt auch immer wieder Q-Parts, die wie selbstverständlich in das Gesamtbild eingefügt sind; genau wie unser Freund Cran das getan hat. Die transparenten Cones sind zum Beispiel perfekt eingesetzt als leere Pfandflaschen auf den Paletten.

So ein großes Modell auf Ausstellungen zu präsentieren ist schwierig. Vorab können zuhause nur kleine Auszüge zur Probe kombiniert werden, wenn man den notwendigen Platz nicht hat. Über das Problem haben wir uns bereits des Öfteren unterhalten. Die Vorplanung fällt dann eher grob aus. Da geraten dann kleine Details schnell in Vergessenheit. Mir ist es zum Beispiel mal passiert, dass ich die schönen Verkehrsschilder vergessen habe. Bei Deinem Modell vermisse ich vor allem Blumen, die die grauen Straßenplatten nicht mehr ganz so trist, leer und grau wirken lassen.

Spannend wird Dein Modell sicherlich vor allem, wenn die Züge fahren, Bewegung auf der Platte ist. Im MoRaSt machen wir auf jeder Ausstellung die Erfahrung, dass Kinder minutenlang vor dem Tisch stehen und die fahrenden Monorail-Züge beobachten. Vielleicht kannst Du diese Aktivität bei der nächsten Ausstellung in einem Video dokumentieren. Das würde eine Präsentation abrunden.

Insgesamt gefällt mir dein Modell sehr gut!

Au revoir!
Sebastian


Alle Modelle von Legobecker

Legobecker bei flickr

[image]


Joe2607
24.10.2022, 11:12

Als Antwort auf den Beitrag von Evans

Re: Meine zweite Classic Town Stadt

Wow, sehr schöne Stadt, die Du da aufgebaut hast.
Könntest Du mal ein paar Bilder von hinter dem Tunnel zeigen. Man sieht gar nicht, wo die Züge da hin fahren. Oder ging da die Strecke nicht weiter?


Gruß
Jörg

12V - die beste Eisenbahn die es je gab


Ferdinand
25.10.2022, 07:09

Als Antwort auf den Beitrag von Evans

Re: Meine zweite Classic Town Stadt

Hallo Evans ,


Hut ab !
Wirklich wunderschoen !
Grossartig !

Vorallem : "Soep met worst" und "Telefoon" .

MfrGr ,
Ferdinand



rgbs
05.02.2023, 21:54

Als Antwort auf den Beitrag von Evans

Re: Meine zweite Classic Town Stadt

Hallo Evans,

klasse Anlage.
An der Steilvorlage für das Wohnhaus kam ich nicht vorbei.

[image]


Vielen Dank und freundliche Grüße
R.G.



Gesamter Thread: