LBRICK
07.08.2022, 22:06

Editiert von
LBRICK
07.08.2022, 23:40

+64. Bauspielbahn - Treffen 2022 in Schkeuditz

Liebe BSBT-Fans,

in einer Woche findet mit dem BSBT22 das vierte Bauspielbahn-Treffen in Schkeuditz statt.
Die Vorbereitungen sind seit einigen Tagen in vollem Gange. Da wird es Zeit, mal den diesjährigen Gleisplan zu posten.
(Klick aufs Bild, um es zu vergrößern).

[image]



In diesem Jahr könnt ihr euch auf viele Modelle rund ums Thema Eisenbahn freuen. Es werden Teilnehmer aus mehreren europäischen Ländern und Kanada erwartet.

Was könnt ihr finden?
- zweigleisige Strecke (Nr. 71 zu 72)
- zweigleisige 9V-Strecke (Nr. 75 zu 73)
- lange Nebenbahn (Nr. 6 zu 42)
- vier Bahnhöfe >7m Länge
- Be- und Entladestationen mit TCS*
- innovative Module mit detaillierten Bauwerken
- Schmalspurbahn und Rollwagenverkehr
- drei Einzelanlagen mit jeweils ganz anderen Eisenbahngrößen, als man es gewohnt ist (Nr. 91, 92, 93)
- und vieles mehr.

Neben einigen bekannten Modellen aus dem vergangenen Jahr ist in diesem Jahr wieder viel neues und atemberaubendes zu sehen.
Mit 60 Teilnehmern und über 700m Gleis auf der Gemeinschaftsanlage kann sich das BSBT bewußt als "Europas größtes LEGO-Eisenbahn-Treffen" bezeichnen.

Einige Rückblickvideos zum BSBT im vergangenen Jahr finden sich bei Grimmona, Mr. Meroh, Annika und auf der Facebookseite des MDR.
Die Ankündigung zum diesjährigen BSBT findet ihr auch hier auf 1000steine.de.

[image]


Wir freuen uns auf euch.

Das BSBT-Team.



mcjw-s , Dirk1313 , Rauy , Misch , DustDBugger , Legobecker gefällt das (6 Mitglieder)


mcjw-s
07.08.2022, 22:19

Als Antwort auf den Beitrag von LBRICK

Re: 4. Bauspielbahn - Treffen 2022 in Schkeuditz

Moin, moin,

morgen früh geht's los.
Hoffentlich habe ich genug 9V-Geraden eingepackt.

Bis gleich
Manfred


Ich lasse 9V-Eisenbahnen fahren; und jetzt auch 12V.

[image]



5 Jahre SteinHanse - die Party im Lego House war Klasse


LBRICK
08.08.2022, 21:10

Als Antwort auf den Beitrag von LBRICK

+3Re: 4. Bauspielbahn - Treffen 2022 in Schkeuditz

Am Wochenende ging es mit den Vorbereitungen in der Halle los. Platz machen, 700qm Fläche säubern, Rasen mähen, Unterbauplatten schleppen…

[image]



Die ersten Teilnehmer und Helfer sind heute eingetroffen, über die Woche verteilt werden über 50 weitere folgen. Wir freuen uns sehr über die Eisenbahnfans aus verschiedenen Ländern, die mit uns die große Anlage bauen.

Diesesmal wird es Erweiterungen mit FX Bricks Schienen geben. Wer sich mal anschauen möchte, ob die verschiedenen Kurvenradien was für die eigene Anlage sind, kann das jetzt beim BSBT nicht nur tun, sodern darüberhinaus auch mit dem kanadischen Urheber fachsimpeln.



Thomas52xxx , Tilli , JuL gefällt das


Thomas52xxx
12.08.2022, 07:49

Als Antwort auf den Beitrag von LBRICK

+4Re: 4. Bauspielbahn - Treffen 2022 in Schkeuditz

Nachdem der Aufbautag mit Erfolg abgeschlossen wurde, habe ich die ersten Fotos hochgeladen. Das Album werde ich wie in den vergangenen Jahren täglich ergänzen.

Auch in diesem Jahr eine hochkarätig besetzte Veranstaltung mit vielen fantastischen Modellen. Mit Ausstellern aus ganz Europa sowie aus Canada.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


mcjw-s , Ferdinand , Tagl , Popider gefällt das (4 Mitglieder)


tastenmann
12.08.2022, 09:16

Als Antwort auf den Beitrag von LBRICK

+1Re: 4. Bauspielbahn - Treffen 2022 in Schkeuditz

Hallo zusammen,

solche Zugmodelle und Anlagen sind immer wieder faszinierend! Umso unverständlicher, dass Lego gerade dieses Thema so stiefmütterlich behandelt.
Danke für die Fotos!

Gruß
Tastenmann


Mehr Fotos gibt es auf Flickr
und auf Instagram


Ferdinand gefällt das


Maik-David
15.08.2022, 14:26

Als Antwort auf den Beitrag von LBRICK

+3Re: 4. Bauspielbahn - Treffen 2022 in Schkeuditz

Hallöchen,

in kurzen Worten: tolle Veranstaltung, feine Organisation, tolle Anlagen (- und Anlagenteile), und tolle Modelle.

Für Fans der Bauspielbahnen war auf jeden Fall für jeden etwas dabei und auf Grund der Größe der Ausstellungsfläche musste man auch etwas Zeit mitbringen (aber das ist ja der Sinn der Sache!) um alles anschauen zu können. Also wirklich eine schöne Veranstaltung, Glückwunsch nach Leipzig.

Bei soviel Lob muss es auch ein ABER geben:
Erschreckend für mich als LEGO®Fan ist der mittlerweile riesige Anteil an Fremdteilen. Aber da hat LEGO mit seiner Antipathie zur LEGO®Eisenbahn einen großen Anteil dazu beigetragen!
Auch gibt es kaum noch Modellbauer, die NICHT sägen oder kleben oder mit Farbe einfach nachhelfen.
Aus Kinderaugensicht möchte ich noch sagen, es sind kaum Züge gefahren, was bei der Größe der Anlage und der verlegten Gleislängen sehr schade war!

Da ich selber nur Gast war, hatte ich diesmal viel Zeit für Gespräche und so habe ich mich auch riesig gefreut, u.a. einen guten alten Bekannten zu treffen und etwas zu fachsimpeln!

[image]



[image]



In diesem Sinne LBricks macht weiter so und

I a F

Maik-GC


Maik-GC das Ma aus MaBiDaTi (WOLS) = without LEGO®Support

MDR in GC
https://www.youtube.com/w...OlQpw&feature=youtu.be


Legobecker , mcjw-s , MTM gefällt das


mcjw-s
15.08.2022, 22:48

Als Antwort auf den Beitrag von Maik-David

+1Re: 4. Bauspielbahn - Treffen 2022 in Schkeuditz

Moin, moin,

und nett, 2 Urgesteine dort zu treffen.

Und Foto habe ich auch.

[image]



Und auch ich komme wieder für diese Woche im August, und packen meine 9V-Geraden ein.

mfg
Manfred


Ich lasse 9V-Eisenbahnen fahren; und jetzt auch 12V.

[image]



5 Jahre SteinHanse - die Party im Lego House war Klasse


Thomas52xxx gefällt das


Thomas52xxx
16.08.2022, 09:47

Als Antwort auf den Beitrag von Maik-David

Editiert von
Thomas52xxx
16.08.2022, 09:54

Re: 4. Bauspielbahn - Treffen 2022 in Schkeuditz

Maik-David hat geschrieben:

Bei soviel Lob muss es auch ein ABER geben:
Erschreckend für mich als LEGO®Fan ist der mittlerweile riesige Anteil an Fremdteilen. Aber da hat LEGO mit seiner Antipathie zur LEGO®Eisenbahn einen großen Anteil dazu beigetragen!
Auch gibt es kaum noch Modellbauer, die NICHT sägen oder kleben oder mit Farbe einfach nachhelfen.

Da unterscheiden wir uns doch gewaltig. Ich bin ein großer Freund des Produkts. Die dahinter stehende Firma/Firmengeflecht ist recht rührig dabei, auf mich unsysmpatisch zu wirken.

Was Eisenbahnen angeht, fehlen im Programm der Dänen mindestens
- Gleise mit großen Radien
- Ausgleichsschienen (z.B. G1/2, G3/8, G1/4, G1/8, G1/10, G1/16)
- Weichen mit brauchbarer Geometrie
- Weichen mit großen Radien
- Weichen in anderen Formen

Ebenso sind die zwei Radgrößen für halbwegs vorbildgerechte Modelle vieler Fahrzeuge nicht zu gebrauchen. Da muss man fast zwangsläufig auf Fremdteile zurückgreifen. Lösungen mit Kugellagern, die es für längere Züge erfordert gibt es auch nicht.

Auch bei Beleuchtung ist man sehr schnell bei Eigenbau oder anderen Herstellern.

BTW: Nicht sichtbar, aber ebenso verbreitet dürften Antriebslösungen abseits von 9V, PF und PU sein. SBrick, Circuit Cube uvam. war dort im Einsatz.

All diese Scheunentor-großen Lücken wurden von anderen Herstellern inzwischen gut gefüllt.

Wie Du selbst schreibst, ist dieser Teil des Problems durch mangelndes Angebot und dessen kontinuierliche Pflege und Weiterentwicklung hausgemacht. Vielleicht stumpft dieser "notwendige" Einsatz von Fremdteilen auch gegenüber anderen noch weniger puristischen Lösungen ab. Bei mir war z.B. noch einiges an 3D-Druck sowie in Farbe und/oder Form überhaupt nicht oder nicht zum akzeptablen Kurs als Original verfügbare Elemente von anderen Herstellern im Einsatz. Insgesamt waren jedoch deutlich mehr als 98% aller zum Einsatz kommenden Elemente von Lego.

Sägen, kleben und Farbe kommt vor, aber ist eigentlich nicht der Regelfall. Die absolute Mehrzahl der Modelle dürfte mit der obigen Liste abgedeckt sein. BTW: Das "fixieren" von Verbindungen ist hier für puristische Modelle durchaus erlaubt. Und durchaus sinnvoll, wenn man nach einer gefahrenen Runde nicht wieder die abgefallenen Teile zusammensuchen und neu befestigen möchte.

Da es verschiedene Strömungen gibt, ist die Planung des BSBT so komplex. Es gibt derzeit Infrastruktur mit
- Batteriezüge und große Radien
- Batteriezüge und Standardradien
- 9V-Züge mit Standardradien
Michael Gale hat zudem jetzt auch noch 9V und große Radien geschaffen

Trotz dieser unterschiedlichen Anforderungen musste ein Gleisplan geschaffen werden, der neben Batteriezügen für Standardradien (fahren überall) auch für 9V-Züge sowie für Batteriezüge für R104 ausreichend Strecke schafft. Da ist die Planung für ein Noppenbahner-Treffen mit ausschließlich Batteriezügen und R104-Infrastruktur deutlich weniger komplex.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Lok24
16.08.2022, 10:16

Als Antwort auf den Beitrag von Maik-David

Re: 4. Bauspielbahn - Treffen 2022 in Schkeuditz

Maik-David hat geschrieben:

Erschreckend für mich als LEGO®Fan ist der mittlerweile riesige Anteil an Fremdteilen. Aber da hat LEGO mit seiner Antipathie zur LEGO®Eisenbahn einen großen Anteil dazu beigetragen!
Auch gibt es kaum noch Modellbauer, die NICHT sägen oder kleben oder mit Farbe einfach nachhelfen.

Ich war nicht dabei, kenne aber viel Modelle von anderen Ausstellungen.
Die Fremdteile betreffen erstmal Räder, Achsen, Schienen, ohne das wären viele Modelle nicht möglich und damit die Vielfalt stark beschnitten. (bei kleinen Modellen auch Motor und Elektrik). Licht sowieso.
Das "mit Farbe nachhelfen" ist mir noch nicht verstärkt aufgefallen.



Navigation
18.08.2022, 10:21

Als Antwort auf den Beitrag von LBRICK

+4Re: 4. Bauspielbahn - Treffen 2022 in Schkeuditz

Der Gleisplan sieht ja wieder krass aus, war bestimmt nicht einfach zu planen. Ich hoffe ihr hattet eine Menge Spaß
LG,
_Rene


Instagram | www.BRICK.art


Thomas52xxx , Tad16o , Artwork85 , Dirk1313 gefällt das (4 Mitglieder)


MTM
20.08.2022, 15:53

Als Antwort auf den Beitrag von Maik-David

+5Re: 4. Bauspielbahn - Treffen 2022 in Schkeuditz

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Maik-David hat geschrieben:

Hallöchen,

in kurzen Worten: tolle Veranstaltung, feine Organisation, tolle Anlagen (- und Anlagenteile), und tolle Modelle.

Für Fans der Bauspielbahnen war auf jeden Fall für jeden etwas dabei und auf Grund der Größe der Ausstellungsfläche musste man auch etwas Zeit mitbringen (aber das ist ja der Sinn der Sache!) um alles anschauen zu können. Also wirklich eine schöne Veranstaltung, Glückwunsch nach Leipzig.


Hallo Maik,

leider hab ich dich bei deinem Besuch verloren. Kurz "Hallo" gesagt und dann wieder abgelenkt worden. Ein jährlich wiederkehrendes Problem.
Leider hab ich dich nicht wiedergefunden. Hätte mich gern noch mit dir unterhalten. Aber dennoch: Schön, dass du gekommen bist. Es hat mich sehr gefreut.


Bei soviel Lob muss es auch ein ABER geben:
Erschreckend für mich als LEGO®Fan ist der mittlerweile riesige Anteil an Fremdteilen. Aber da hat LEGO mit seiner Antipathie zur LEGO®Eisenbahn einen großen Anteil dazu beigetragen!


Wir stehen jedes Jahr vor der Frage: Was lassen wir zum BSBT zu? Was wollen wir nicht sehen?
In der Anmeldephase prasselt da so einiges auf uns ein und es stellt sich die Frage:
Wie verhalten wir uns gegenüber Anmeldungen mit Drittherstellerschienen (Trixbrix und Fx Bricks zB.), Motoren- und Fernsteuerungsalternativen (SBrick, Buwizz und Circuit Cubes, Playstation Controller, selbstprogrammiertes), MODs, Bluebrixx-Sets, Eigenbauten aus Steinen aller Hersteller weltweit, 3D-Druck, bedruckte Steine und Abziehbilder, usw.

Klar wäre es schön, rein bei LEGO bleiben zu können. Aber während sich SBrick, Buwizz und Co. längst im LEGO-Kosmos etabliert haben, weil PU und PF offenbar nicht ausreichend sind (am Preis kann es da nicht liegen, Buwizz zB. ist irre teuer), eröffnen so Sachen wie große Kurvenradien und anderes Schienenmaterial völlig neue Möglichkeiten - von Licht mal ganz abgesehen.
Manch einer sagt: Warum nur die Schienen und Motoren austauschen, wenn andere Hersteller so schöne Teile und Farben bieten, die LEGO nie hatte? (die dunkelgrünen Eisenbahnfenster beispielsweise)

Wo also die Grenze setzen?

Für uns Organisatoren ist klar: Unser Fokus bleibt auf LEGO liegen, das BSBT soll keine Werbefläche für LEGO-Konkurrenten wie Bluebrixx werden, die dort ihre Produkte vorstellen. Unter anderem daraus ist die Regel "keine Sets" entstanden.* An sich eine einfach umzusetzende Einschränkung.
Aber schon daran halten sich einige nicht - und wir weisen im Vorfeld schon darauf hin und sortieren ggf. aus. Trotzdem sehen wir nicht alles. Und alle Sets von allen Drittherstellern kennen zu wollen, ist ein verwegenes Vorhaben.

Auf der anderen Seite wissen wir, was Zubehör von Trixbrix, Fx Bricks uns geben können und 3D-Druck eröffnet neue, witzige, Wege, um so eine Anlage realitätsnah zu gestalten. Deswegen haben wir FxBricks angefragt, ob sie Interesse hätten, dabei zu sein. Wir würden auch LEGO gern offiziell dabei haben, Konkurrenten (Bluebrixx und Co.) allerdings nicht, weil wir die eher als Konkurrenz als als "Update" verstehen.

Die Grenze ist schwer zu ziehen: Ich persönlich würde Bluebrixx gern komplett raushaben wollen. Aber das ist meine eigene Meinung.
Ich finde, für Bautechniken, für die es keine LEGO-Teile in der richtigen Form oder Farbe gibt, muss kein anderer Hersteller her, sondern eine andere Baulösung. Deswegen hab ich seit Jahren keinen einzigen Reichsbahn-Personenwagen. Die Teile dazu sind einfach zu selten und zu teuer.
Andere sehen das lockerer und kommen mit ganzen Zügen aus Teilen, die ich nie zuvor bei LEGO gesehen habe.
Auf unserem Banner haben wir noch immer den Untertitel "eine Modulanlage aus Klemmbausteinen" stehen. Das ist 2019 entstanden, als wir uns noch gescheut haben, LEGO auf einem Banner zu erwähnen. Der Begriff "Klemmbausteine" war damals noch nicht so deutlich wie heute auf "alle Steine außer LEGO" geprägt. Aber das wird zum nächsten BSBT geändert.



Auch gibt es kaum noch Modellbauer, die NICHT sägen oder kleben oder mit Farbe einfach nachhelfen.

Ja, die gibt es auch. Noch aber in deutlicher Minderheit.

Jedes Jahr halten wir Ausschau nach Eisenbahnern, die vor allem mit LEGO bauen und Interesse am BSBT haben. Es wird immer schwerer, wen neues zu finden. Bluebrixx bedient gerade im Eisenbahnsegment eine Nische, die viele nur allzu gern nutzen. Und nur wenige bauen eigene Modelle - häufig sieht man (zB. auf youtube) MODs bestehender Sets oder Nachbauten von rebrickable. Und andere interessante Kandidaten bauen ihre Anlage stationär im Keller und könnten nichts davon mitbringen.


MTM



*Die Regel "keine Sets" bezieht sich übrigens auch auf LEGO-Sets. Eine andere Überlegung dazu war, dass die kreative Eigenleistung beim Aufbauen und Ausstellen von Sets eher mäßig ist und wir lieber Eigenbauten und Kreativität statt einer großen Kaufkraft eine Plattform bieten wollen. Und CC-Häuser haben wir mittlerweile alle zur Genüge gesehen.



Sir Kleini , mcjw-s , Popider , Misch , Maik-David gefällt das (5 Mitglieder)