Dirk1313
12.01.2022, 13:57

+1LEGO führt online Pick A Brick und Steine & Teile zusammen

(Automatisch übersetzt)

Pick a Brick Ankündigungen

Hintergrund

Unser derzeitiger Aufbau von Pick a Brick und Bricks & Pieces bedeutet, dass die Verbraucher sich der beiden unterschiedlichen Bereiche nicht bewusst sind. Im Jahr 2021 haben wir Tests durchgeführt und uns mit verschiedenen Verbrauchergruppen getroffen, um ein besseres Verständnis für das derzeitige Kundenerlebnis zu bekommen.

Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse wird unser nächster Schritt darin bestehen, ein neues, gemeinsames Erlebnis auf LEGO.com zu schaffen. Wir werden Bricks and Pieces und Pick a Brick zu einem einzigen Frontend zusammenführen, in dem die Verbraucher unser Portfolio an Elementen an einem Ort einfacher durchsuchen können.

Darüber hinaus werden wir die Versandzeiten in den USA und Kanada verbessern, indem wir in unserem US-Lager einen neuen Abwicklungsbereich einrichten. Dadurch wird sich die Versandzeit für unsere 1.600 wichtigsten Elemente von 13-18 Arbeitstagen auf bis zu 5 Arbeitstage verkürzen. Nach der Einführung dieser Erfahrung wird es wahrscheinlich für eine kurze Zeit zu Verzögerungen beim Versand kommen.

Was passiert gerade?

Wir verschmelzen Bricks and Pieces mit Pick a Brick. Mit dem neuen Pick a Brick-Setup können Sie in einem zusammengelegten Portfolio einkaufen, mit klarer Sichtbarkeit zwischen Standard- und Bestseller-Elementen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, auszuwählen, welche Elemente Sie aus welchem Lager wünschen. Artikel, die als Bestseller aufgeführt sind, sind unsere beliebtesten Elemente und werden aus Polen oder den USA versandt. Standard-Elemente werden aus unserem Lager in Billund versandt und sind nicht verfolgbar. Welche Artikel Bestseller sind, erkennen Sie leicht an der gelben Markierung.

Wir haben versucht, die Preise zwischen den beiden verschiedenen Bereichen anzugleichen und die Preise so niedrig wie möglich zu halten, während wir gleichzeitig die Veränderungen der Marktbedingungen berücksichtigen. Es wird einige Elemente geben, die einen etwas höheren Preis haben, und andere, die einen niedrigeren Preis haben.

In der Vergangenheit hatten verschiedene Farben desselben Designs oft unterschiedliche Preise. Jetzt sind die Preise, von einigen Ausnahmen abgesehen, einheitlicher. Bestimmte Farben (z. B. Gold und Silber), im Dunkeln leuchtende Stücke und verzierte Elemente werden für ein und dasselbe Design immer noch unterschiedliche Preise haben.

Mit dieser neuen Funktion werden wir einen geteilten Warenkorb mit einem Schwellenwert für jeden Warenkorb einführen. In der geteilten Warenkorbansicht können Sie zwischen Bestseller- und Standard-Elementen unterscheiden und sehen, woher die von Ihnen ausgewählten Elemente stammen (entweder aus Billund, Polen oder den USA). Wenn Ihr Warenkorb den Mindestbetrag erreicht, müssen Sie keine Bearbeitungsgebühren zahlen. Wir werden unsere Lieferkettenprozesse kontinuierlich verbessern, um diese Bearbeitungsgebühren in Zukunft zu reduzieren und zu vereinfachen.

Diese neue Funktion bedeutet, dass alle Teilebestellungen, einschließlich derjenigen, die zuvor in Bricks and Pieces getätigt wurden, für Werbeaktionen (z. B. Geschenke beim Kauf) auf LEGO.com verwendet werden können.

Warum wir diese Änderung vornehmen

Analysen haben ergeben, dass unsere derzeitige Vorgehensweise nicht immer die beste Lösung ist. Die Unterscheidung zwischen unseren "Pick a Brick"- und "Bricks and Pieces"-Erlebnissen ist nicht immer klar. Mit der neuen Zusammenführung wird unser Portfolio an einem Ort zusammengefasst, mit klarer Unterscheidung zwischen Standard- und Bestseller-Elementen.

Kunden, die größere Bestellungen aufgeben, müssen derzeit ihre Bestellung zwischen "Pick a Brick" und "Bricks and Pieces" aufteilen. Mit dem neuen Angebot können größere Bestellungen an einer Stelle aufgegeben werden, und die Lieferzeiten werden besser sichtbar.

Wann und in welchen Märkten findet die Umstellung statt?

Die erste Änderung betrifft die USA und Kanada, wenn wir im Januar einen neuen Abwicklungsbereich in unserem Lager in den USA einrichten und dort mit der Abwicklung von Pick a Brick-Bestellungen beginnen. Um diese Änderung durchzuführen, wird Pick a Brick für ungefähr 48 Stunden nicht verfügbar sein, beginnend am späten Abend des 23. Januar bis zum 25. Januar, wenn Pick a Brick wieder online geht. Dieser Ausfall ist geplant und notwendig. Während dieser Ausfallzeit können die einzelnen Elemente weiterhin über Bricks and Pieces gekauft werden.

Danach werden wir den neuen fusionierten Bereich als Soft Launch einführen. So können wir herausfinden, was funktioniert, und frühzeitig Verbesserungsmöglichkeiten erkennen.

Wir planen, den neuen fusionierten Bereich Anfang Februar in den Niederlanden, Frankreich, Deutschland und Großbritannien einzuführen. Kanada, Australien, Neuseeland und die USA werden Ende Februar folgen. Danach werden wir die Einführung in allen anderen Ländern weltweit in Angriff nehmen.

Während der Markteinführung werden wir verschiedene Messgrößen und Erkenntnisse nutzen, um herauszufinden, ob der neue Bereich so funktioniert, wie es sollte. Wir werden alle Erkenntnisse aus dieser Einführungsphase nutzen, um unseren Kunden das bestmögliche Erlebnis zu bieten.

Neue Merkmale und Funktionen

Wir schaffen auch einen neuen Ort namens "Pick and Build Hub" für Pick a Brick und ähnliche zukünftige Erfahrungen. Mit dem neuen "Pick and Build Hub" werden wir neue Erfahrungen testen und einführen, die Kreativität und Spaß ermöglichen.

Als ersten Versuch werden wir Build a Mini bei unseren Kunden in Europa und Asien einführen. Mit diesem Tool können Sie verschiedene Minifigurenteile kombinieren und Ihre eigene Minifigur erstellen. Die "Build a Mini"-Auswahl an Bausteinen wird nur für dieses Erlebnis zur Verfügung stehen. Sie werden nicht als Teil des Pick a Brick-Sortiments erhältlich sein.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Turez gefällt das


39 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Franz112
10.02.2022, 06:55

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Franz112
10.02.2022, 06:58

Re: LEGO führt online Pick A Brick und Steine & Teile zusammen

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Hallo,

ich habe gestern ein Bestellversuch unternommen. Im ersten Moment habe ich nicht entdeckt, dass in der Bestellanzeige in Standard und Bestseller unterschieden wird. Als ich fertig war wurde mir bei Bestseller eine Servicegebühr von 3.- Euro (Warenwert 9.-) und bei Standard keine Servicegebühr (Warenwert 22,65.-) angezeigt bzw. die 6.- waren durchgestrichen. Dann im Warenkorb wurden aus 3.- 6,50 Servicegebühr. Das ist nicht verständlich. Außerdem ist es mir piepegal woher die Teile kommen. Wenn Lego am Steine Verkauf kein Interesse hat, sollen sie es bleiben lassen. Ansonsten ist die Bedienung verschlimmbessert worden. Das ergibt auch die Antwort auf die hier gestellte Frage warum man bei BB Teile kauft. Ja, man kauft dort eine abgepackte Menge pro Teil, die man oft nicht braucht und die Kisten voll macht. Es gibt aber einen festen Kostenwert für den Versand und ich kann auf meinem Kundenkonto alle Bestellungen sehen.
Das erwarte ich als Kunde!
Übrigens Lego ist da nicht alleine. Ein anderes Beispiel zeigt, die merkwürdigen Gedankengänge bei den Firmen. Ab April kann bei Versandhändler mit dem Komikernamen nur noch mit einer Mailadresse bestellen. Sehr kundenfreundlich. Gerade für uns ältere Generation ist das toll. 30 Jahre konnte man telefonisch bestellen, selbst Geburtsdatum wurde abgefragt. In all den Jahren hat meine Regierung Gutscheine bekommen, dafür das wir überpünktlich bezahlt haben.
Schöne neue Welt, so bunt und digital hier.



lawomy
10.02.2022, 08:48

Als Antwort auf den Beitrag von Franz112

+5Re: LEGO führt online Pick A Brick und Steine & Teile zusammen

Guten morgen.
Was ist daran jetzt unverständlich . du hast 3,-€ Servisgebühr und 3.50€ Versandkosten, da deine Bestellung unter 55,-€ liegt. Und warum ist das digitale für die ältere Generation schwierig - wenn ich BTX mit einbeziehe gibt es seit 40 Jahren Internet, also genügend Zeit sich da einzuarbeiten. Bevor jetzt kommt - typisch junge Leute - ich werd in 4 Monaten 70.
LG Gaby



brickstedt13 , Brixe , ThomaS , Thekla , Matze2903 gefällt das (5 Mitglieder)


Franz112
10.02.2022, 10:21

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Franz112
10.02.2022, 10:24

Re: LEGO führt online Pick A Brick und Steine & Teile zusammen

Hallo Gaby,

da bin ich aber froh, dass Sie mir die Welt erklärt haben. Ich bemerke an ihrer Antwort, dass Sie aus den gebrauchten Bundesländern kommen. Aufgrund ihres Alters wissen Sie sicherlich, dass in dem einen Teil Deutschland kein BTX gab. Was es z.B. gab, die sogenannte PCM (Pulscodemodulation=digital)Technik in der DDR. Woher ich das weiß? Ich bin als Nachrichtentechniker im Fernamt Berlin daran ausgebildet worden. Es gab damals schon digitale Übertragungen z.B. wurden von Leipzig Daten nach Moskau gesendet um da eine Drehbank zu steuern. Ja, wir haben in der Berufsschule noch mit Lochkarten gearbeitet.
Soweit ein kleiner Ausflug in die Geschichte.

Was Lego betrifft, man kann auch eine Online Plattform einfach gestalten. Ging ja auch bisher was die Versandkosten betrifft.
Welchen Zweck die Bestseller/Standard Einteilung hat könnten Sie mir Unwissenden vielleicht auch noch erklären? Wie ich schrieb, ist mir als Kunde piepegal aus welchem Lager die Sachen kommen.

Weiterhin wünsche ich Freude am Klemmen!



Lok24
10.02.2022, 10:23

Als Antwort auf den Beitrag von Franz112

Editiert von
Lok24
10.02.2022, 10:38

Re: LEGO führt online Pick A Brick und Steine & Teile zusammen

Hallo,

Franz112 hat geschrieben:

Im ersten Moment habe ich nicht entdeckt, dass in der Bestellanzeige in Standard und Bestseller unterschieden wird.

Die Antwort dazu findest Du in der aufklappbaren Info "Lieferzeiten und Servicegebühren" gleich oben auf der Seite, da wird das erklärt.

Franz112 hat geschrieben:
Dann im Warenkorb wurden aus 3.- 6,50 Servicegebühr. Das ist nicht verständlich.

Da steht dann aber "Versandkosten" (also die 3,-- Service + 3,50 Versand)


Vielleicht erklärt es das ein wenig.



Lok24
10.02.2022, 10:33

Als Antwort auf den Beitrag von Franz112

Re: LEGO führt online Pick A Brick und Steine & Teile zusammen

Moin,

Franz112 hat geschrieben:

Ja, wir haben in der Berufsschule noch mit Lochkarten gearbeitet.

Ich habe in der Bankenstadt Frankfurt(Main) an Rechnern gearbeitet, bei denen die Dateneingabe zu weit mehr als 80% mit Lochkarten erfolgte.
Schon mal 20.000 für einen Job eingelesen und dann kurz vor Schluss Kartenbruch? Und dann nochmal von vorne angefangen?
Die ersten Rechner an denen ich gearbeitet habe hatten garkeinen(!) nichtflüchtigen Speicher, d.h. man musste sie mit einem Stapel Lochkarten befähigen ein Magnetband einzulesen, von dem dann das Betriebssystem geladen wurde.
Wir haben aber so für ein größeres Unternehmen die Buchhaltung für ganz Europa gemacht, ging auch.
Die erste Email aus Louisville(Kentucky) kam via Akustikkopller mit 300 baud. Aufregend.

Franz112 hat geschrieben:
Welchen Zweck die Bestseller/Standard Einteilung hat könnten Sie mir Unwissenden vielleicht auch noch erklären? Wie ich schrieb, ist mir als Kunde piepegal aus welchem Lager die Sachen kommen.

Habe ich Dir im anderen Beitrag geschrieben, es steht auf der Seite ganz oben.



Franz112
10.02.2022, 10:52

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: LEGO führt online Pick A Brick und Steine & Teile zusammen

Hallo Lok24,

recht herzlichen Dank für die Antworten. Die Antwort von Gaby empfand ich so von oben gegeben. Eigentlich schreibe ich hier kaum etwas. Viele Beiträge und Ideen die hier vorgestellt werden, sind prima. Immer wieder gerne mache ich bei der Wahl des Monats MOCS mit.

Viel Freude am Bauen!

So nun muß ich Steine sortieren und aufräumen!



Henriette
10.02.2022, 16:48

Als Antwort auf den Beitrag von Falk

Editiert von
Henriette
10.02.2022, 16:58

Re: LEGO führt online Pick A Brick und Steine & Teile zusammen

pardon, war Wiederholung



Luggi
11.02.2022, 14:00

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+1Re: LEGO führt online Pick A Brick und Steine & Teile zusammen

Bei Stonewars gibt es eine sehr ausführliche Auflistung zu den Preisänderungen, sehr interessant.
Link zu Stonewars



JuL gefällt das


Tender
11.02.2022, 17:31

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Tender
11.02.2022, 17:40

Re: LEGO führt online Pick A Brick und Steine & Teile zusammen

Eine Firma die schlecht organisiert ist und das den Kunden bezahlen lässt. 2x Servicegebühren für Standart und Bestseller abkassiert weil sie verschiedene Lager haben. Das ganze dann zum Schluß auf der Rechnung als Versandkosten auflisten. 4,40 € Warenwert - 12,50 Versandkosten da bestelle ich nicht einen Stein mehr.Die Dänen sollen sich mal organisieren.

Zitat: Kunden, die größere Bestellungen aufgeben, müssen derzeit ihre Bestellung zwischen "Pick a Brick" und "Bricks and Pieces" aufteilen. Mit dem neuen Angebot können größere Bestellungen an einer Stelle aufgegeben werden, und die Lieferzeiten werden besser sichtbar.

Jetzt gibt es Standart und Bestseller und 2x Servicegebühr und oder Versand. Lieferzeiten 5-11 Tage und oder 5-6 Wochen.



Henriette
11.02.2022, 19:36

Als Antwort auf den Beitrag von AdmiralStein

Editiert von
Henriette
11.02.2022, 20:02

Re: LEGO führt online Pick A Brick und Steine & Teile zusammen

Hi

Ich hab vorhin auch mal ein bisschen ausprobiert. Ergänzungen zu Matthias Ausführungen, wenn auch in anderer Reihenfolge, s. weiter unter; was zu bestätigen war, habe ich selbstverständlich nicht noch einmal aufgenommen.


Edit: Dieser Punkt hat sich in den letzten 3 Stunden erledigt (s. Thomas52xxx)
#Ich kann nicht über die Elemente-ID suchen.
#Das ist sehr ärgerlich, denn auf der Ebene bereite ich mich für meine Einkäufe vor, um möglichst wenig blättern und wieder suchen zu müssen. Und einen sicheren
#Zeitrahmen gestalten kann, in dem ich nicht aus dem System geworfen werde.
#Wenn ich über die Design-ID suche, kann es passieren, dass Lego diese wieder einmal verändert hat und ich erstmal nichts wiederfinde.


AdmiralStein hat geschrieben:

* Die Unterscheidung zwischen "Bestseller" und "Standard" verstehe ich und ich denke auch die meisten hier. Das sind die bisherigen PaB und SuT - das war ja ebenfalls niemandem erklärbar, der nicht tief in der Materie drinsteckt, dass es auf der Lego-Website zwei Shops für Einzelteile gibt. Versendet wird weiterhin aus verschiedenen Lagern. Für Lieschen Müller, die Ersatzteile für Ihren Sohn bestellt und für viele andere nicht so tief im Hobby drinsteckende Kunden dürfte es verwirrend sein, auch wenn versucht wird es zu erklären - eine Grafik zur Unterstützung der Erklärung wäre meiner Ansicht nach zwingend notwendig.

Das gerade schreibende Lieschen Müller (*) hatte nur 1x bei PaB bestellt
(übrigens 2x2 Eckplatten in gelb vor unglaublich langer Zeit (> 5 J.) für 7 Cent/Stck, könnte ich jetzt immer noch für denselben Preis bekommen)

und ansonsten bei S&T Figurenteile und hier und da mehr oder minder wenige Bausteine, was halt grad fehlte oder > 10 Stck im Haus sein sollten.

Für mich bedeutet die Trennung, dass ich - ohne Änderung meines bisherigen Bestellverhaltens - auf jeden Fall in den Genuss von Bearbeitungsgebühren komme. Es wird also deutlich teurer. Beispiel (ohne Fig.-Teile): Wer alle Farben von 1x1 runden Kacheln je 20x bestellt, hat einige als Bestseller dabei, einige als sog. Standardsteine (was für eine blödsinnige Namensvergabe, wo doch die Bestseller die Standardsteine beinhalten, die Standardsteine dagegen die selteren Teile). Eine der beiden Summen wird in den Genuss von Servicegebühren kommen.
Das ist für Lieschen Müller mehr als bitter! Auch wenn sie jetzt die betriebswirtschaftliche Idee dahinter erahnt :-(

(*) hier mal verwendet als Kleinmengen-Bestellerin



AdmiralStein hat geschrieben:
* Wenn man die Seite aufruft, belegen bei 100% Zoom (also Standard) die Kopfzeile und das riesige Pick-a-Brick-Banner 50% der Bildschirmhöhe. Noch einmal 25% gehen für die Suchfunktion drauf. Gut dass man heutzutage Browserfenster zoomen kann und es Bildschirme gibt, die man um 90° drehen kann. Sonst würde man ja kirre von dem ganzen Hoch- und Runter-Gescrolle.

Wenn man sich noch die Farbauswahl (die gut funktioniert, z.B. bei der Frisurenauswahl oder Sortierung bei größeren Sets) dazu holt, sieht man keinen einzigen Stein mehr auf einem normalen Bildschirm.


lg Henriette

P.S.
AdmiralStein hat geschrieben:
* Wenn man Teile in den Warenkorb legt, kann man später zwar die Menge anpassen, die Teile aber nicht mehr entfernen. Ein Klick auf das Mülleimer-Symbol bewirkt rein gar nichts. Eine "0" bei Menge eintragen auch nicht - dann springt es auf "1" zurück. Jede Warenkorb-Hälfte kann unabhängig voneinander gelöscht werden (Buttons "Alle Standardelemente entfernen" und "Alle Bestseller-Elemente entfernen"), aber eben nur vollständig.

Der Papierkorb funktioniert jetzt.


AdmiralStein hat geschrieben:
* Man kann nun VIP-Prämien-Gutscheine mit Teilebestellungen einlösen. Das ging bislang nur mit PaB-Bestellungen, aber nicht mit SuT.

War das weggefallen? Im Januar 2020 hatte ich VIP-Punkte eingelöst, danach nicht mehr probiert.



26 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: