Lego-Land
07.01.2022, 23:01

blaue Ära: Einbau eines Motors in Schiebeloks

Beim Set 117 ist eine detaillierte Aufbauanleitung enthalten, wie ein Motor eingebaut werden kann. Bei den Sets 126, 133, 162 und 171 ist das nicht mehr so. Es gibt lediglich einen Hinweis anhand einer schematischen Darstellung, dass der Einbau möglich sei. Mit Improvisationskunst bekommt man das sicherlich auch hin. Allerdings wird man dann zum Teil den Aufbau ändern müssen und es könnten gegebenenfalls Teile fehlen. Ich denke da an z.B. an die Motorgrundplatte für die Lok 126. Ebenso ist mir auch nicht ganz klar, wie beim Einbau eines 4,5V-Motors die Kabelführung zum Batteriekasten bei den Loks aus 171 oder 162 realisiert werden soll? Die Kabelanschlussbuchsen des Motors werden ja überbaut. Oder sehe ich das falsch?


L.G. Lego-Land


westzipfler
08.01.2022, 12:33

Als Antwort auf den Beitrag von Lego-Land

Re: blaue Ära: Einbau eines Motors in Schiebeloks

Hallo Lego-Land,

Lego-Land hat geschrieben:

Ebenso ist mir auch nicht ganz klar, wie beim Einbau eines 4,5V-Motors die Kabelführung zum Batteriekasten bei den Loks aus 171 oder 162 realisiert werden soll? Die Kabelanschlussbuchsen des Motors werden ja überbaut. Oder sehe ich das falsch?


Die Kabelanschlussbuchsen bei der 171 werden überbaut, aber es werden zwei 1x1 Platten schwarz neben den Buchsen gesetzt, darüber ein 1x4 Stein. Somit ist Luft für die Kabelstecker.

So habe ich es zumindest in Erinnerung.

Gruß aus dem Museum

Sven



Lego-Land
08.01.2022, 15:07

Als Antwort auf den Beitrag von Lego-Land

Re: blaue Ära: Einbau eines Motors in Schiebeloks

Hallo Sven,

wenn ich Dich richtig verstanden habe, meinst Du also das anstelle des 1x4-Steins zwei 1x1-Steine gesetzt werden... https://lego.brickinstruc...rain_Set_without_Motor (Bauabschnitt 2). Aber waren denn die beiden 1x1-Steine dem Set 171 überhaupt beigelegt? Auf dem Bild hier ganz unten... https://lego.brickinstruc...rain_Set_without_Motor ...würde ich fast vermuten, dass kein Kabel angesteckt ist.


L.G. Lego-Land


Thekla
09.01.2022, 12:34

Als Antwort auf den Beitrag von Lego-Land

+1Re: blaue Ära: Einbau eines Motors in Schiebeloks

Hi,


wenn ich Dich richtig verstanden habe, meinst Du also das anstelle des 1x4-Steins zwei 1x1-Steine gesetzt werden...


ich glaube, er meinte, was er schrieb: 2 1x1 Plättchen...wie in Abschnitt 2 ja auch deutlich zu erkennen.

Zum Batterieblock gehts dann wieder obenrum, optisch kein Highlight

Die zwei Plättchen und der 1x4 scheinen nicht enthalten, vermutlich eben nur ein "Serviervorschlag"

Gruß
Thekla


Berliner Steinkultur


westzipfler gefällt das


Lego-Land
09.01.2022, 14:52

Als Antwort auf den Beitrag von Lego-Land

Re: blaue Ära: Einbau eines Motors in Schiebeloks

Hallo Thekla,

meines Erachtens sieht man für Bauabschnitt 2 eine falsch designte Zeichnung. Da können definitiv keine 1x1-Platten verbaut werden, auch wenn es in der Zeichnung auf den ersten Blick so aussehen mag. Schau Dir doch mal bitte die gesamte Zeichnung an. Würde man an der Stelle 1x1-Platten verbauen, würde der 1x4-Stein darüber eine Reihe zu hoch sein. Das soll er aber nicht und kann er auch nicht sein, wegen dem Kesselaufbau (Bauabschnitt 3). Ein Kabelführung "oberhalb" sehe ich ebenfalls nicht als möglich an, das verhindert der weitere Kesselaufbau. Wo soll man da noch ein Kabel herführen?


L.G. Lego-Land


westzipfler
09.01.2022, 16:18

Als Antwort auf den Beitrag von Thekla

Re: blaue Ära: Einbau eines Motors in Schiebeloks

genau so Thekla,

aber die Angabe in der BAL könnte tatsächlich eine Fehlzeichnung sein.

Liebe Grüße

Sven



Lego-Land
09.01.2022, 22:28

Als Antwort auf den Beitrag von Lego-Land

Re: blaue Ära: Einbau eines Motors in Schiebeloks

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Vermutlich lässt man den 1x4-Stein einfach weg. Den Stecker müsste man dann ganz tief in die Anschlussbuchsen des Motorblocks rammen, dann könnte es geradeso passen. Die damaligen Stecker hatten ja auch ungefähr die Höhe eines Legosteins, wobei das Kabel dann auch noch etwas Platz braucht.


L.G. Lego-Land


jpsonics
10.01.2022, 09:36

Als Antwort auf den Beitrag von Thekla

Re: blaue Ära: Einbau eines Motors in Schiebeloks

Thekla hat geschrieben:

Die zwei Plättchen
Die zwei "Plättchen" sind eigentlich die "Grundplatte"
Hier ist tatsächlich die Darstellung etwas fehlerhaft: Es fehlt die "Unterkante" des hinteren 1x8-Steins

Grüße aus frostigem (Ost-)Allgäu
Chris.



Lego-Land
11.01.2022, 00:04

Als Antwort auf den Beitrag von Lego-Land

Re: blaue Ära: Einbau eines Motors in Schiebeloks

Ja genau, sehe ich auch so. Etwas kurios diese Bauanleitung.


L.G. Lego-Land


lostcontinent
11.01.2022, 20:23

Als Antwort auf den Beitrag von Lego-Land

+1Re: blaue Ära: Einbau eines Motors in Schiebeloks

Lego-Land hat geschrieben:

Etwas kurios diese Bauanleitung.


Naja, so war das halt. Kinder waren damals durchaus abstraktionsfähig und haben die Idee verstanden.
Ich habe mir oft die Verpackung oder das Ende der Anleitung angesehen, um auf das Endergebnis hinzuarbeiten.
Bei den frühen Technik-Modellen gab es die Problematik auch.


lostcontinent:
ein wunderbarer/absolut merkwürdiger Film von 1968 mit Hildegard Knef......


Lok24 gefällt das