Ronin 778
02.05.2021, 22:00

Blueprint in Studio 2.0

Hallo zusammen,

ich habe zum Thema bereits das Forum durchsucht, könnte aber kein passendes Topic finden.

Da ich gerne ein real existierends Flugzeug in Studio 2.0 nachbauen möchte, würde ich gerne Blueprints nutzen um so originalgetreu wie möglich arbeiten zu können.

Leider finde ich keine Option in Studio 2.0 mit der man Blueprints in den Hintergrund oder eine Fläche laden kann (ähnlich wie in 3d Studio max oder Blender).

Vielleicht kann mir jemand helfen und mir erklären ob und wenn ja, wie es funktioniert.

Danke im Voraus
Ronin



peedeejay
02.05.2021, 22:26

Als Antwort auf den Beitrag von Ronin 778

Re: Blueprint in Studio 2.0

Das ist leider nicht möglich und befindet sich schon seit geraumer Zeit auf der ellenlangen Wunschliste:

https://forum.bricklink.c...0fa941346d4f33e4a18623


[image]

Flickr | Bauanleitungen für modulare Gebäude


BricksOnRails
02.05.2021, 22:44

Als Antwort auf den Beitrag von Ronin 778

+2Re: Blueprint in Studio 2.0

Guten Abend,

ich weiß nicht, ob es hilft, aber ich bin bei einem ähnlichen Problem wie folgt vorgegangen. Passend zu Stud.io gibt es den Partdesigner. Im Partdesigner hat man die Möglichkeit Fliesen in verschiedenen Größen zu erstellen. Auch z.B. 16x32 Noppen, wichtig ist, dass sie in Größe und Längen-Breiten Verhältnis mit dem Modell und dem Blueprint übereinstimmt.
Diese Fliese kannst Du nun mit dem Blueprint als Decal "bekleben" und nach Stud.io exportieren. Das machst Du mit allen Ansichten, welche Du brauchst.
Dann nur noch in Stud.io platzieren und los gehts.

Aber Achtung das Ganze ist ziemlich Ressourcenfressend.

Viele Grüße
Martin



Ronin 778 hat geschrieben:

Hallo zusammen,

ich habe zum Thema bereits das Forum durchsucht, könnte aber kein passendes Topic finden.

Da ich gerne ein real existierends Flugzeug in Studio 2.0 nachbauen möchte, würde ich gerne Blueprints nutzen um so originalgetreu wie möglich arbeiten zu können.

Leider finde ich keine Option in Studio 2.0 mit der man Blueprints in den Hintergrund oder eine Fläche laden kann (ähnlich wie in 3d Studio max oder Blender).

Vielleicht kann mir jemand helfen und mir erklären ob und wenn ja, wie es funktioniert.

Danke im Voraus
Ronin


www.bricks-on-rails.de - Wir bringen die Steine auf Eure Schienen.


Thomas52xxx , freakwave gefällt das


Ronin 778
03.05.2021, 07:13

Als Antwort auf den Beitrag von BricksOnRails

Re: Blueprint in Studio 2.0

Vielen Dank für die schnellen Antworten.

BricksOnRails hat geschrieben:

Guten Abend,

ich weiß nicht, ob es hilft, aber ich bin bei einem ähnlichen Problem wie folgt vorgegangen. Passend zu Stud.io gibt es den Partdesigner. Im Partdesigner hat man die Möglichkeit Fliesen in verschiedenen Größen zu erstellen. Auch z.B. 16x32 Noppen, wichtig ist, dass sie in Größe und Längen-Breiten Verhältnis mit dem Modell und dem Blueprint übereinstimmt.
Diese Fliese kannst Du nun mit dem Blueprint als Decal "bekleben" und nach Stud.io exportieren. Das machst Du mit allen Ansichten, welche Du brauchst.
Dann nur noch in Stud.io platzieren und los gehts.

Aber Achtung das Ganze ist ziemlich Ressourcenfressend.

Viele Grüße
Martin



Das werde ich Mal ausprobieren. Da das Modell im Maßstab 1/10 sein soll, und damit über einen Meter lang, muss der Blueprint vorher gekachelt und über viele Fliesen geklebt werden. Bei 25,5x12,8 cm ein ordentlicher Aufwand.
Oder kann man die Fliese beliebig vergrößern?

Gruß
Ronin



Thomas52xxx
03.05.2021, 09:36

Als Antwort auf den Beitrag von Ronin 778

Re: Blueprint in Studio 2.0

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Ronin 778 hat geschrieben:

Oder kann man die Fliese beliebig vergrößern?

Im Prinzip solltest Du auch größere Fliesen erstellen können. Allerdings wird die Erstellung solch großer Teile bereits im Part Designer recht träge. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie das in Studio abläuft.

Wahrscheinlich dürfte es sinnvoll sein, alles so schlank wie möglich zu halten. Sprich wenig Struktur an der Unterseite der Fliese, die Grafik möglichst mit 1bit Farbtiefe (falls der Part Designer damit klar kommt).

Ich habe einen zwei Jahre alten mittelprächtigen PC. Bei einem Modell mit rund 10.000 Elementen und einigen wenigen kleinen "bedruckten" Teilen bekomme ich deutlich gezeigt, dass ich mich nicht mehr allzuviel austoben sollte. Bei einem meterlangen Modell wirst Du Deinen Rechner, egal wie alt und wie gut an seine Grenzen bringen. Auch ohne Blueprint.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


friccius
03.05.2021, 13:05

Als Antwort auf den Beitrag von Ronin 778

Re: Blueprint in Studio 2.0

Hi Ronin,

ich baue auch gerade an einem Flugzeug und habe mir den Plan dazu auf Papier ausgedruckt und die DIN A4 Blätter anschließend zusammengeklebt. Auf diese Weise habe ich jetzt einen schönen maßstäblichen Plan in circa 1:42.
Klingt im Digitalzeitalter natürlich eher vorsintflutlich, funktioniert aber sehr gut.

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


railtobi
03.05.2021, 13:13

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

Re: Blueprint in Studio 2.0

friccius hat geschrieben:

Hi Ronin,

ich baue auch gerade an einem Flugzeug und habe mir den Plan dazu auf Papier ausgedruckt und die DIN A4 Blätter anschließend zusammengeklebt. Auf diese Weise habe ich jetzt einen schönen maßstäblichen Plan in circa 1:42.
Klingt im Digitalzeitalter natürlich eher vorsintflutlich, funktioniert aber sehr gut.

Vie leG rüße
Andreas


Das kenne ich, das klappt super....

[image]


In SNOT we trust !



Immer hält der Menschenfresser,
wenn er seine Menschen frisst,
links die Gabel, rechts das Messer,
weil er gut erzogen ist!


Ronin 778
05.05.2021, 11:43

Als Antwort auf den Beitrag von railtobi

Editiert von
Ronin 778
05.05.2021, 12:27

Re: Blueprint in Studio 2.0

railtobi hat geschrieben:

friccius hat geschrieben:
Hi Ronin,

ich baue auch gerade an einem Flugzeug und habe mir den Plan dazu auf Papier ausgedruckt und die DIN A4 Blätter anschließend zusammengeklebt. Auf diese Weise habe ich jetzt einen schönen maßstäblichen Plan in circa 1:42.
Klingt im Digitalzeitalter natürlich eher vorsintflutlich, funktioniert aber sehr gut.

Vie leG rüße
Andreas


Das kenne ich, das klappt super....



Die BR52 sieht schon super aus.

Das mit den Plänen würde ich auch machen, wenn ich überhaupt Steine hätte. All mein Lego wurde vor langer Zeit verkauft (nur noch die 10019 steht hier rum), daher muss ich jetzt erstmal mit dem Rechner vorlieb nehmen und das Modell darin bauen.

Das mit dem Tiles selber machen habe ich versucht, doch bekomme ich das (noch) nicht hin. Für das Leitwerk wollte ich eine 24x32 Tile erstellen, was aber bisher noch nicht geklappt hat. Benötige ich zusätzliches Programm dafür?

Edit:
Wer lesen kann ist im Vorteil...
ich hab den Part Designer runtergeladen und werde die Kacheln darin erstellen (hoffe ich) ;)

Edit 2:

im Part Designer ist das Bauteil immer mit der Textur versehen, wenn ich es exportiere dann ist nur immer die Fliese ohne die Textur.
Beim Export habe ich schon den Haken entfernt bei "Nur ausgewählte Teile exportieren". Muss die Textur noch irgendwie fest mit der Fliese verbunden werden?



Gesamter Thread: