Zypper
07.04.2021, 17:40

+4Projekt 366: Architektürliches

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


034 – Die Heilig-Geist-Kirche von Alvar Aalto in Wolfsburg

[image]



Heute (03.02.20) hat der bedeutende moderne Architekt Alvar Aalto Geburtstag; er kam 1898 auf die Welt und blieb auf dieser bis zum Jahr 1976. Zu seinen bedeutenden Bauten gehört diese Kirche, die ich mit meinen sehr beschränkten Mitteln nachzuempfinden versucht habe; sie gilt als Beispiel für den modernen Kirchenbau und wurde in Farbe, Form und Stil oft nachgeahmt – und natürlich nicht erreicht: Das Original ist grundsätzlich besser, wovon man sich hier überzeugen kann.


050 – Calatrava Reprise

[image]


[image]


[image]



Dieses kleine Modell soll an das große Calatrava-Projekt erinnern, das Anfang 2017 entstand und ab dem Sommer jenes Jahres zum vielbewunderten Teil der Wanderausstellung „Kunst-Stein trifft Stein-Kunst“ wurde. Es ging auf einen viel älteren Erstentwurf zurück und huldigte mit seinen geschwungenen Formen dem Werk des von mir sehr verehrten Architekten Santiago Calatrava* (*1951). Inzwischen wieder abgerissen (ich brauchte das Material für ein anderes Projekt) erinnern nur noch ein paar Bilder (bei flickr) daran. – Bisher hatte ich lediglich einmal Gelegenheit, mir beim Umsteigen zu einer Ausstellung im belgischen Mol im Mai 2017 den Bahnhof Liège-Guillemins für ein paar Minuten näher anzuschauen und war sehr beeindruckt von der umbauten Leere.

064 – Zwei Fassadenstudien

[image]



Ein Überbleibsel des längst untergegangenen Moduls MoRaSt II: „Es sind noch Steine zu setzen jenseits der Minifigs“. Es war im „Großbau I mit Treppenhaus“ eingebaut und stammt aus der „Berliner Phase“, in der ich mich mit der Nachempfindung als typisch empfundener Fassadenelemente beschäftigt habe. Als erstes großes MOC nach meiner Übersiedelung nach Stuttgart entstanden, war MoRaSt II öffentlich nur dreimal zu sehen: Als Premiere auf Langeoog bei der Tausend-Steine-Insel 2014 (und machte dort mächtig Ärger, weil ich nach Ansicht unseres Lastwagenfahrers nicht schnell genug mit dem Abbau fertig wurde – dabei legte das nächste Schiff Richtung Festland eh erst am nächsten Morgen ab... ), in Köln bei der FanWelt 2014, sowie in Grenchen auf der SteinCHenwelt 2015. Danach brauchte ich das Material für andere Projekte.

087 – Ein Ludwig-Mies-van-der-Rohe-Haus

[image]


[image]



Heute (27.03.20) hat dieser bedeutende Architekt des Zwanzigsten Jahrhunderts Geburtstag und wäre 134 Jahre alt geworden. An Mies van der Rohe beeindruckt mich besonders, dass seine so schlicht und reduziert daherkommenden Entwürfe bei ihrer Errichtung alles andere als Billigbauten waren – im Gegenteil: Dieser Architekt baute zu seinen Lebzeiten für seine Bauherren ausgesprochen teuer. Zu den wenigen von ihm für Berlin gebauten Häusern zählt die berühmte Neue Nationalgalerie, die man eigentlich nur nennen muss, damit sich ein Bild einstellt im Kopf. – Zeigen kann ich lediglich eine Annäherung an diese sehr disziplinierte Formensprache, die naturgemäß unbeholfen bleiben muss. Mit 87 Steinen ist nicht viel Mies zu machen …

108 – Hotel Paradiso

[image]


[image]


[image]


[image]



In einem der bizarrsten Clips von Loriot irrt eine schwer bepackte Urlaubs-Familie auf dem Weg zum Strand (Evelyn Hamann sagt alle paar Minuten: „Ich muss erstmal ins Wasser!“) durch eine Wüste aus gesichtslosen Betonbauten, als sie einer anderen Familie begegnet, die ebenso herumirrt. Die Männer rufen sich den Namen ihres jeweiligen Hotels zu, in dem sie untergebracht sind. „Unsere“ Familie ist abgestiegen im „Hotel Paradiso“ – „sehr sauber!“ wie Edgar Hoppe unaufgefordert hinzufügt. In welchem die andere Familie untergebracht ist, hab ich vergessen, aber es ist dort jedenfalls "auch sehr sauber“, so ruft es der andere Mann in seiner Antwort herüber. An diese Szene musste ich denken, als ich nach längerer Zeit mal wieder meine 42609-Bestände aus dem Archiv geholt habe, um sie als Türme für das (im Februar 2020) aktuelle Murmelbahn-Projekt einzusetzen, denn so aufeinandergefügt, erinnern sie an ein austauschbares Hotel, von denen die schönsten Küsten Spaniens zugeschissen sind. Ich bin ein großer Fan dieses Teils; es erschien nur in dem selbstredend schrecklichen Jack-Stone-Set 4619 von 2002, aber es hat schöne Kurven, ist stabil und – ringförmig verbaut – eine perfekte Etage für ein 32x32-Projekt. Falls jemand noch welche bei sich zuhause liegen haben sollte: Die nehme ich jederzeit gern ab! PN genügt!

153 – Herzlichen Glückwunsch, Sir Norman Foster!

[image]


[image]


[image]



Dieser berühmte britische Architekt hat in seinem bisher langen Berufsleben so ziemlich alles und so ziemlich überall gebaut, aber von seinen zahllosen bekannten Bauten sticht eines als besonders bekannt heraus, weil die Lage für dieses Bauwerk prominenter nicht sein kann: Es ist die Kuppel über dem Reichstag, dem Sitz des Deutschen Bundestages. Heute (01.06.20) jedoch kaum noch bekannt: Sir Norman hatte mit dem ollen Kasten an der Spree ursprünglich was ganz anderes vor, nämlich im Ernst eine Art alles überspannendes Flachdach, sodass der Reichstag den Charme einer Riesentankstelle erhalten hätte.

[image]


Wer außerdem mal in Kassel-Wilhelmshöhe vor das Empfangsgebäude unter den „Palast der Winde“ getreten ist, weiß, dass der Kasseler Volksmund so verkehrt nicht liegt. Wie dem auch sei: der heutige Beitrag feiert a) das Geburtstagskind und b) grundsätzlich jeden ersten Entwurf, jede erste Idee, die jemals jemand für einen Bau hatte. Ob er nun gebaut wurde oder nicht.

257 – Kirche des Lichts / Church of Light

[image]


[image]



Tadao Ando hat heute (13.09.2020) Geburtstag, ein japanischer Architekt. Seit 1941 ist er auf der Welt und hat einiges gebaut, das eher Fachleuten und bestimmten Bauherren bekannt ist. Ich kam auf ihn auch nur über die Recherchen zu diesem Projekt, und gäbe es das Internet nicht mit seinen jederzeit und zu jedem Thema verfügbaren Bildermassen, ja, was wüsste ich dann von dieser Innenansicht eines Baus aus der Feder dieses Meisters? Spontan fühlte ich mich ja erinnert an meinen Versammlungsraum aus dem Jahre 2014, der zu den ganz wenigen meiner Bauten gehört, die einem realen Vorbild nachstreben. Dieser Versammlungsraum war erstmals auf der FanWelt 2014 in Köln zu sehen, schlummerte dann ein paar Jahre in einem Karton vor sich hin, bis ich ihn aktivieren konnte, weil die Vitrinen für die Wanderausstellung „Kunst-Stein trifft Stein-Kunst“ zu füllen waren. Seiner nach all den Jahren und etlichen Umzügen überdrüssig, zerlegte ich ihn Anfang letzten Jahres. Und war plötzlich wieder „flüssig“ mit weißen 2x3-Steinen … - Nach den Fotos von der Innenansicht dieser „Church of Light“

[image]


habe ich diesen Entwurf ebenfalls wieder zerlegt. Ärgerlich war schon wieder, dass die weißen Elemente so viel Licht durchlassen.

268 – Zu Ehren Egon Eiermanns

[image]


[image]



Ob Egon Eiermann, der dieser Tage seinen 116. Geburtstag feiern könnte, ein Kaffeetrinker war, entzieht sich meiner Kenntnis, und ich wüsste auch nicht, wo ich da recherchieren müsste. Jedenfalls ist heute (2020) der weltweite Tag des Kaffees, und der Geburtstag dieses relativ bekannten Architekten und Designers ist nicht fern. Er ist genau genommen am 29.09. aber dieser Tag ist schon „besetzt“ durch … na, ist ja nicht mehr lang, dann seht ihr’s schon. Eiermann also: In Berlin hat er mit der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche („Lippenstift und Puderdose“) einen bis heute sichtbaren und unverkennbaren Abdruck seines Schaffens hinterlassen, und weil mich bei den wenigen Malen, bei denen ich in meiner Berliner Zeit einem Gottesdienst beiwohnen konnte, die Wabenfenster mit den bunten Dickglasscheiben sehr beeindruckt haben, sind sie hier nun mit Lampensteinen nachempfunden und werden somit Teil des Projektes 366.

*im Magazin-Artikel vom 12.03.2017 spreche ich irrtümlich von Calatravas. Ich bitte den Fehler nachträglich zu entschuldigen.


Mit Gruß und Dank
Zypper

[image]


Über das Projekt 366 bei FlixBrix
Zypper im LEGO-Intranet
Zypper im SWR-Treffpunkt "Sammelleidenschaft" ab Minute 8.
Zypper bei flickr
Zyppers Werke in einer Diashow 1989-2020


Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

Erwin77 , 911er , mcjw-s , Andor (4 Mitglieder)

Gesamter Thread: