Micha2
29.09.2020, 12:59

+1Bricklink-taugliches Konvolut wie sinnvoll verkaufen?

Nachdem ich schon seit einiger Zeit nicht mehr wirklich aktiv baue, sondern Lego eher nur noch "platonisch" verfolge (MOCs anschauen, Diskussionen hier im Forum verfolgen,...) habe ich mir überlegt, meinen Steinevorrat zu verkaufen (ca. 1 Kubikmeter, grob).
Nun gibt es dafür ja verschiedene Wege (hier auf dem Marktplatz, Ebay, Ebay-Kleinanzeigen,...), aber das ist alles perfekt vorsortiert und ich möchte es keinesfalls als Kiloware verkaufen, auch nicht als einzelne Lose in kleinen Portionen, sondern am liebsten gesamt.
Denkt Ihr, es ist sinnvoll, BL-Händler direkt anzuschreiben?
Oder gibt es weitere Alternativen, auf die ich nicht gekommen bin?
Klar, man könnte es auch als "Startpaket für Einsteiger" anpreisen - die Frage kommt ja hier im Forum auch regelmäßig. Aber ob so jemand gleich derart massiv einsteigen möchte...?



Vastor Peredhil a Aerfaroth gefällt das


2 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

5N00P1
29.09.2020, 14:01

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: Bricklink-taugliches Konvolut wie sinnvoll verkaufen?

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Ich habe einige gesehen, die bei ebay Kleinanzeigen ihre ganze Sammlung anbieten, sogar inkl. Sortiersystem. Ich denke das hängt dann stark vom Bedarf in deiner Gegend ab.



doktorjoerg
29.09.2020, 14:33

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: Bricklink-taugliches Konvolut wie sinnvoll verkaufen?

Micha2 hat geschrieben:

bin noch ganz am Anfang des Entscheidungsprozesses und etwas unschlüssig, ob ich überhaupt verkaufen soll. Das Herz hängt ja schon irgendwie dran...und wer weiß...vielleicht überkommt es mich doch mal wieder...?


Hallo Micha,

da geht es mir ganz genauso wie Dir.
Ich habe hier reichlich Lego in Kisten und Kartons, male mir die tollsten Sachen aus, die ich bauen könnte, hab viele Ideen.
Nur an der Zeit mangelt es. Die ist insgesamt schon knapp, und dann sind da noch die anderen Hobbies, die auch ihre Zeit haben möchten ...

In der Tat, das Herz hängt irgendwie dran. Und ich weiß auch nicht, wohin die Reise gehen soll.
Deshalb behalte ich alles lieber erst mal, bis ich mir wirklich schlüssig bin.

Vielleicht hilft Dir der letzte Gedanke ja auch etwas ...

Viele Grüße
Jörg



Turez
29.09.2020, 15:04

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: Bricklink-taugliches Konvolut wie sinnvoll verkaufen?

Hallo Micha,

hast du mal nach "Lego Ankauf" gesucht? Es gibt einige Händler, die gezielt nach Sammlungen suchen, und den Ankauf standardisiert durchführen. Hier gibt es sogar eine Vergleichsseite dazu:
https://www.bonavendi.de/verkaufen/l/lego.html

Das erscheint mir zumindest sinnvoller, als mehr oder weniger wahllos einzelne Verkäufer einfach anzuschreiben.

Fraglich dürfte sein, ob du jemanden findest, der einen "Aufpreis" dafür zahlt, dass deine Teile schon sortiert sind. Die größeren Händler haben mutmaßlich alle eine Art Standardprogramm für angekaufte Ware, das Sortieren, Prüfen, Reinigung usw. umfasst. Die Angebote, die ich spontan gefunden habe, zielen auch explizit nur auf Kiloware ab. Und für kleinere Händler könnte so eine AFOL-Sammlung vielleicht schon zuviel sein (finanziell, aber auch logistisch oder was den Status "Kleinunternehmer" angeht).

Zu Ebay: Dort schauen mit Sicherheit auch viele Händler rein, eventuell findet man dort (eher als anderswo) aber auch tatsächlich Privatpersonen, die die ganze Sammlung für sich nehmen würden. Auf jeden Fall bekommt man ziemlich sicher immer den gängigen Marktpreis, inwiefern die Vorsortierung hier Einfluss hat, finde ich aber schwer zu beurteilen. Bevor du es anbietest, solltest du aber auf jeden Fall fest entschlossen sein, die Sammlung dann auch wirklich in absehbarer Zeit abzugeben. Nichts ist nerviger als die ewigen Sammlungsauflöser, die ihre Angebote über Monate hinweg ständig wieder neu einstellen.

Grüße
Jonas



Micha2
29.09.2020, 15:34

Als Antwort auf den Beitrag von doktorjoerg

Re: Bricklink-taugliches Konvolut wie sinnvoll verkaufen?

Hallo Jörg,
genau sowie Du es beschreibst ist es.
Ich warte nun schon seit 6 Jahren
So ganz überzeugt bin ich immer noch nicht...aber hey...was 6 Jahre rumliegt...?
Grüße
Micha



Micha2
29.09.2020, 15:38

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Bricklink-taugliches Konvolut wie sinnvoll verkaufen?

Hallo Jonas,

Turez hat geschrieben:

https://www.bonavendi.de/verkaufen/l/lego.html

Sehr guter Tipp! Kannte ich noch nicht. Wobei die gebotenen Preise tatsächlich auf Kiloware und vermutlich gebrauchtes Lego abzielen (was völlig verständlich ist). Bei mir ist aber 2/3 Neuware, würde ich schätzen.
Aber egal...man kann ja reden mit de Leut... :-)

Turez hat geschrieben:
Bevor du es anbietest, solltest du aber auf jeden Fall fest entschlossen sein, die Sammlung dann auch wirklich in absehbarer Zeit abzugeben. Nichts ist nerviger als die ewigen Sammlungsauflöser, die ihre Angebote über Monate hinweg ständig wieder neu einstellen.

Das versteh ich nicht. Vielleicht sind die ja fest entschlossen, bekommen es aber nicht los und starten daher mehrere Versuche?

Mein größtes Problem aktuell ist, mir einen angemessenen Preis auszudenken...

Grüße
Micha



Thomas52xxx
29.09.2020, 15:49

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Bricklink-taugliches Konvolut wie sinnvoll verkaufen?

Turez hat geschrieben:

hast du mal nach "Lego Ankauf" gesucht? Es gibt einige Händler, die gezielt nach Sammlungen suchen, und den Ankauf standardisiert durchführen.

Bei einer entsprechenden Sammlung und solchen Preisen würde ich mindestens schauen, die besonders lukrativen Teile (Q-Parts, seltene Farbvarianten) über andere Wege zu verkaufen.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Micha2
29.09.2020, 16:57

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Bricklink-taugliches Konvolut wie sinnvoll verkaufen?

Ja. Auch Power Functions oder so würd ich rausnehmen.
Was verstehst Du unter "Q-Parts"?



Thomas52xxx
29.09.2020, 17:11

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

+1Re: Bricklink-taugliches Konvolut wie sinnvoll verkaufen?

Micha2 hat geschrieben:

Was verstehst Du unter "Q-Parts"?

Q-Parts sind Teile, die es in offiziellen Sets nie gab. Manche wurden für die Modellbauer im Legoland angefertigt. Die Überschussmengen landen manchmal in der "Fabrik". Andere entstehen wohl bei Probespritzungen. Und manche Bricklink-Händler haben so viele solcher Teile, dass sich da bei mir unweigerlich die Phantasie einer einsamen Nachtschicht aufbaut. Auch wenn es wahrscheinlich ganz anders war. Vielleicht ein spezielles Geschenk an gute Kunden oder so.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Legobecker gefällt das


Ferdinand
30.09.2020, 06:58

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: Bricklink-taugliches Konvolut wie sinnvoll verkaufen?

Hallo Micha2 ,

Bitte , bitte verkaufe NICHT(s) !
Ich bin 67 Jahre und habe schon mehrmals "Dark Ages " (auch fuer mehrere Jahre) gehabt und Gedanke gemacht (etwas)zu verkaufen .
Aber glueckliche Weise : Ich bin jetzt so froh nicht(s) verkauft zu habe .
Ich sammelte Zuege und so (blaue und graue Era ) ; bin jetzt mehr mit Friends "befreundet " .
Und ich brauche dann fast Alles was ich habe . Ja auch die alte Zuege und die monorail-teilen und ...
Also noch einmahl : bitte verkaufe NICHT(s) !

Grusss ,
Ferdinand



Thomas52xxx
30.09.2020, 09:22

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: Bricklink-taugliches Konvolut wie sinnvoll verkaufen?

Ich habe mir Deine Absicht noch mal durch den Kopf gehen lassen. Warum verkaufst Du das nicht selber bei Bricklink? Ich würde die Teile nicht einzeln verkaufen, sondern je Position komplett (z.B. 127 sandblaue 1x2- Platten). Bei Mengen die über ein gewisses Maß hinausgehen kannst Du ja mehrere "Packs" anbieten. Preis auf den Bricklink-Durchschnittspreis (das ist, wenn die Positionen angelegt sind ein Klick in Brickstock). Was nicht verkauft ist, wird nach einem Monat um 10% reduziert.

Musst halt schauen, wie das mit Gewerbeanmeldung und Steuer ist. Formal würde ich einen Bricklink-Shop immer als gewerblich einschätzen. Ggf. kann man da mit dem Finanzamt *im Vorfeld* etwas abklären.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


28 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: