Dirk1313
25.07.2020, 18:40

Editiert von
Dirk1313
26.07.2020, 20:39

+15Review: Dampflok BR 24

[image]


Ich möchte Euch hier ein Set der niederländischen Firma HA Bricks vorstellen. HA Bricks fertig eigene Eisenbahn-Sets aus echten LEGO Steinen sowie Rädern von BigBen Bricks. Dazu kommen in diesem Fall noch 3D gedruckte Pleuelstangen.

Das Set enthält 927 Teile und ist zum Preis von 240 Euro (ohne Motorisierung) bei HA Bricks online erhältlich. Bei dem Preis sollte man bedenken das es sich um ein Kleinserien-Modell handelt und die benötigten Bauelemente über den Zweitmarkt (z.B. Bricklink) beschafft werden müssen. Allerdings sehe ich nicht, dass LEGO jemals ein so detailliertes Modell einer Dampflokomotive auf den Markt gebraucht hat.

Der Bau der Lok ist teils durchaus kniffelig, da die Bauanleitung etwas weniger detailliert ist und manchmal Teile nicht sofort ersichtlich sind. Auch sind etliche Stangen (hose rigid) zuzuschneiden. Die benötigten Längen sind auf dem Ziplock Beutel der Stangen vermerkt, jedoch werden die Längen in der Anleitung nicht genannt. Somit muss man immer mal wieder ausprobieren ob die Länge paßt.

Zuerst wird der Rahmen der Lok sowie der Führerstand gebaut. Für die verschiedenen Handräder werden die Lenkräder ohne Halterung eingesetzt. Diese werden auf kurze Stücke „hose rigid“ aufgesteckt.

Die großen BigBen Räder laufen sehr gut und passen bestens zum Model. Besonders beeindruckt hat mich die Qualität der gedruckten Pleuelstangen. Sie wurden offenbar nicht im üblichen Extruder-Druck erstellt, sondern eher mittels Stereolithographie, also aus einer Flüssigkeit heraus.

Der Kessel der Lok ist sehr aufwändig gesnottet und weist viele Details wie Handräder und Leitungen auf.

Die Pleuel laufen nicht, wie in der Realität, in die Dampfzylinder. Schon beim vorherigen Modell, der Preussischen T3, hat HA Bricks zu Gunsten der Laufruhe auf dieses Detail verzichtet. Das ließe sich sicher umbauen sieht aber auch so schon sehr gut aus. Die Pleuelstange wird stattdessen zwischen zwei Stangen die in dem Dampfzylinder stecken geführt.

Nach der Fertigstellung der Lok geht es an den Tender. Hier läßt sich zur Motorisierung ein PoweredUp oder 9V Eisenbahnmotor verbauen. Auch ein Power Functions Eisenbahnmotor ist möglich, jedoch ist kein Platz für den Infrarotempfänger vorhanden. So müsste man wohl auf den Buwizz-Akku und Empfänger zurückgreifen.

Das Fahrwerk des Tenders ist zwecks besserer Kurvengängigkeit zweiteilig. Als Räder kommen wieder BigBen Räder, hier mit Haftreifen, zum Einsatz.

Im Kohlenkasten des Tenders versteckt sich der PU Hub oder eben der Buwizz.

Für den Fall das man die Lok unmotorisiert lassen möchte, ist ein Extrabeutel mit Teilen beigelegt um Zugmotor und Hub zu ersetzen.

Die Kurvengängigkeit und Geschwindigkeit konnte ich noch nicht testen. Auf einer kurzen geraden Teststrecke machte das Set aber einen hervorragenden Eindruck. Es wäre auch sehr merkwürdig wenn die Lok nicht gut in der Kurve liefe da das Fahrwerk kompakt und leichtgängig ist.

Nach dem Bau habe ich aber noch ein paar kleine Modifikationen vorgenommen. Zum Einen habe ich die hellgrauen Stangen (Hose Rigid) durch silberne und schwarze ausgetauscht. Das Hellgrau war mir zu grell. Wer besonders nah am Vorbild (oder hier) sein möchte sollte schwarze Stangen nehmen.

[image]


Außerdem habe ich die Windleitbleche verändert. Bei mir sind sie eine Noppe höher und ich habe die oberen Ecken durch den Einsatz diesesTeils abgerundet. So sollten sie näher am Original sein.

Mir gefällt das Modell ausnehmend gut! Es kann meiner Meinung nach mit gut gebauten MOCs mithalten, ist trotzdem durchaus stabil gebaut. Dazu passend gibt es von HA Bricks die wunderschönen preussischen Personenzugwagen.

Nun würde mich die Meinung der Eisenbahner hier auf 1000steine.de interessieren. Wie gefällt das Modell? Was würdet ihr anders machen?

Viele weitere Bilder:
Album: BR 24 - HA-Bricks


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]

[image]


Planung 2020: Skaerbaek (ohne) Fanweekend


mcjw-s , Thomas52xxx , Tad16o , IngoAlthoefer , Farnheim , Pudie® , Valkon , Pete378 , Ferdinand , marswatcher , bibo61 , Misch , doe , sachsi , TrainTraum gefällt das (15 Mitglieder)


Tad16o
25.07.2020, 19:55

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Review: Dampflok BR 24

Hallo Dirk

Sehr schönes Modell, da haben sich die Macher von HA-Bricks Mühe gegeben.
Deine Modifikation an den Windleitlechen ist auch nicht schlecht, die Höhe passt besser, aber der Radius ist ein wenig zu groß. Vieleicht passt das Teil
https://www.1000steine.de...ile-shop/?detail=13781
etwas bessser vom Radius, könnte man ja mit einem Gleitschuh befestigen.
Die Kuppelstangen sind interessant. Schade nur dass HA den Achsabstand zu klein gewählt hat, sonst könnte ich die für meine geplante BR 64 nehmen. Aber 1,8 m sind halt 4,8 Noppen (aufgerundet 5) und beim Fahrwerk bin ich leider schon fertig. Ich versuche gerade einen standfesten kleinen Antrieb zu entwickeln.
Zum Schuss hätte ich noch einen Vorschlag, rote 6er Achsen würden deinem Modell bestimmt besser stehen.

Aber alles in allem recht gut getroffen und auch der etwas zu kleine Achsabstand kommt bestimmt der Kurvengängigkeit zugute.

Viele Grüße
Detlef



Tad16o
25.07.2020, 20:19

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Review: Dampflok BR 24

Nachtrag

Es gab auch eine PKP-Variante mit grünen Windleitblechen, Führerhaus- und Tenderseitenwänden. Der Rahmen war schwarz aber die Räder rot :-)

Grüße aus Berlin
Detlef (der seine Eisenbahn an der Oder sucht)



Dirk1313
25.07.2020, 21:30

Als Antwort auf den Beitrag von Tad16o

Editiert von
Dirk1313
25.07.2020, 21:36

+1Re: Review: Dampflok BR 24

Hallo Detlef,

vielen herzlichen Dank für Dein konstruktives Feedback.

Das mit den Kanten am Windleitblech ist absolut richtig und hier kommt eine optimierte Version, erstmal nur als Rendering da ich derzeit nicht im LEGO Keller bin.

[image]



Und die Rückseite:

[image]


[image]



Rote 6er Achsen werde ich auch mal raussuchen.

Danach mache ich dann nochmal Bilder vom Model.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]

[image]


Planung 2020: Skaerbaek (ohne) Fanweekend


Thomas52xxx gefällt das


Pudie®
26.07.2020, 09:21

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Review: Dampflok BR 24

Hi,
Im Gegensatz zu den schrecklichen "Modellen" von Bluebrixx ist diese Lok wirklich sehr gelungen.
Mit den Aufklebern und den Custom-Gestänge liegt dieses Modell schon sehr nah am Vorbild.
Die Lösung für die Tenderachsen mit den Brecheisen gefällt mir.

Was ich anders machen würde (Jammern auf ganz hohem Niveau)?
Ich finde den Achsstand und damit auch den Kessel der Lok etwas zu kurz geraten. (Eventuell der Kurvengängigkeit geschuldet?)
Die Wagner-Windleitbleche des Vorbilds gehen bis an die vordere Pufferbohle.

Jedenfalls verstehen die Leute von HA-Bricks ihr Handwerk schon richtig gut.
Danke für's Zeigen !

Gruß
Frank



Dirk1313
26.07.2020, 16:58

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Dirk1313
26.07.2020, 17:34

+5Dampflok BR 24 - MOD

Nachdem mich Detlev auf einige Ungenauigkeiten insbesondere beim Windleitblech hingewiesen hat, möchte ich hier eine neue Modifikation der Lok vorstellen.

Geändert wurden die Windleitbleche und die Achsen.
Die schwarzen Achsen wurden durch rote ersetzt.

Die Windleitbleche wurden vorne verlängert und runter gezogen und außerdem wurde die Rundung oben verkleinert.

Ich denke jetzt paßt es.

[image]


[image]


Im Video ist zu sehen dass die Lok kurvengängig und zugkräftig ist.
Leider bleiben die großen Räder in der Kurve ab und an stehen. Das liegt am geringen Gewicht der Lok und den fehlenden Haftreifen.
Motor und Hub sitzen ja im Tender.



[image]


[image]


[image]


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]

[image]


Planung 2020: Skaerbaek (ohne) Fanweekend


Erwin77 , Ferdinand , friccius , Turez , Tad16o gefällt das (5 Mitglieder)


stephanderheld
26.07.2020, 18:11

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Review: Dampflok BR 24

Ein sehr schönes Modell, und auch wieder eine sehr schöne Vorstellung. Danke dafür, ich finde solche Vorstellungen oft sehr inspirierend.


Zu den Windleitblechen sei zu sagen, daß es (lt. Wikipedia) mindestens 3 verschiedene Ausführungen bei der DR/DB gab.

Ursprünglich hatten alle Lokomotiven die großen Wagner-Windleitbleche, bei 24 001–063 in einer niedrigeren Ausführung, bei der DB wurden sie gegen Witte-Windleitbleche ausgetauscht.

Quelle: Eintrag zur BR24 auf Wikipedia


D.H. man kann sich eigentlich aussuchen welches Windleitblech man gerne verbauen möchte, ja nach dem welche Epoche man sich aussucht.


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Dirk1313
26.07.2020, 20:27

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Review: Dampflok BR 24

stephanderheld hat geschrieben:

Ein sehr schönes Modell, und auch wieder eine sehr schöne Vorstellung. Danke dafür, ich finde solche Vorstellungen oft sehr inspirierend.


Zu den Windleitblechen sei zu sagen, daß es (lt. Wikipedia) mindestens 3 verschiedene Ausführungen bei der DR/DB gab.

Ursprünglich hatten alle Lokomotiven die großen Wagner-Windleitbleche, bei 24 001–063 in einer niedrigeren Ausführung, bei der DB wurden sie gegen Witte-Windleitbleche ausgetauscht.

Quelle: Eintrag zur BR24 auf Wikipedia


D.H. man kann sich eigentlich aussuchen welches Windleitblech man gerne verbauen möchte, ja nach dem welche Epoche man sich aussucht.


Hallo Stephan,

Die hier abgebildete 24 009 hatte wohl immer, auch in der DB Zeit, die großen Wagner Windleitbleche.
Hier eine alte Aufnahme von 1972:
https://www.dampflokomoti...n=image&position=1


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]

[image]


Planung 2020: Skaerbaek (ohne) Fanweekend


marswatcher
27.07.2020, 09:30

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Review: Dampflok BR 24

Hallo Dirk,
vielen Dank für die Vorstellung. Es ist wirklich ein wunderschönes Modell! Der Preis scheint mir innerhalb der Legowelt fair zu sein. Er zeigt mir aber auch warum Alternativen wie die Noppensteinmodelle aus Flörsheim so erfolgreich sind: Da gehts zu einem Bruchteil des Preises bei leichten Abstrichen in der Steinequalität. Bei Dampfloks kommen sie (noch?) nicht an die Designqualität dieses Exemplars heran.

Vielen Dank fürs Zeigen und viele Grüße,

Jan



Mogedin
04.08.2020, 00:42

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Review: Dampflok BR 24

Boah...
was für ne tolle Lock!

Leider out of stock



Dirk1313
04.08.2020, 09:13

Als Antwort auf den Beitrag von Mogedin

Re: Review: Dampflok BR 24

Mogedin hat geschrieben:

Boah...
was für ne tolle Lock!

Leider out of stock


Die produzieren nach, immer mal wieder rein schauen.
Man kann wohl auch irgendwie vorbestellen.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]

[image]


Planung 2020: Skaerbaek (ohne) Fanweekend


ReplicaOfLife
08.08.2020, 17:46

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+3Re: Review: Dampflok BR 24

Tolle Lok.
Könnte sich eine gewisse Firma aus Flörsheim in der Tat mal ein Beispiel dran nehmen. Aber die sind ja damit zufrieden, eine 01 als 2'B'A'1 zu präsentieren...

Dirk1313 hat geschrieben:


Die hier abgebildete 24 009 hatte wohl immer, auch in der DB Zeit, die großen Wagner Windleitbleche.

Das ist nicht wirklich falsch, es sei aber angemerkt, dass die 24 009 nie eine DB Lok war, sondern Anfang der 70er vom Eisenbahn-Kurier aus der DDR von der DR gekauft wurde. Sprich, zu Zeiten, als die Bundesbahn existierte hatte sie zwar immer die großen, aber es war keine Bundesbahnlok.
Die DB hatte ihre 24er - wie nahezu alle Dampflokomotiven, die welche hatten - schon in den 50ern mit Witte-Windleitblechen ausgestattet.
Die DB 24er sind aber alle dem Rohstoffkreislauf zugeführt worden, die heute noch erhaltenen stammen von der DR oder der PKP.



...jaja, ich hör ja schon auf mit dem Klugscheißen


[image]


Visit me on flickr


Dirk1313 , Lok24 , Thomas52xxx gefällt das


Sven K
10.08.2020, 18:59

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Review: Dampflok BR 24

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Hallo Dirk,

die BR 24 ist ein sehr glungenes Modell von HA Bricks. Auch deine Verbesseungen gefallen mir sehr gut und lassen die Lok noch besser wirken.

Eine Frage habe ich. Ist vielleicht möglich Bilder vom Fahrwerk bzw. Aufbau des Tender zu zeigen?

Gruß,
Sven


Mitglied der AFOLs-Lausitz (www.AFOLs-Lausitz.de)


Gesamter Thread: