Mogedin
03.08.2020, 18:25

Editiert von
Mogedin
03.08.2020, 18:53

Beleuchtung für Modular Buildings: Wie fange ich am Besten an?

Hi,
ich bi noch neu hier, daher verzeiht bitte "Dumme Fragen".

Ich habe Das Set Stadtleben und den Bookshop. Weitere sollen folgen, denn es soll mal ein Straßenzug werden, der auf eine Vitrinenschrank kommt.
Ich möchte diese nun beleuchten und mein Ziel wäre es dies mit LEDs und einer Steuerung zu machen.

Was ich dabei erreichen möchte:
- Einzelne Räume eines Hauses gehen zeitgesteuert an und wieder aus und dies über den ganzen Straßenzug hinweg.
- Straßenlaternen gehen als ganzes an und auch nach gewisser Zeit wieder aus.
- Aussenbeleuchtung eines Geschäfts oder Restaurant geht als ganzes an und nach gewisser Zeit wieder aus,
aber unabhängig von der Innenbeleuchtung des Gebäudes
- Springbrunnen oder offene Kamine gehen nach gewisser Zeit an und wieder aus und flackern auch.
- Möglichst kein Batteriebetrieb, sondern zentral einschaltbar und mit Steckdose
- Einzelne Figuren halten eine Kamera und der Blitz blitzt zeitgesteuert
- Einzelne Gebäude haben Lauflichter oder Reklamelichter

Ich bin technisch nicht unbegabt und kann löten. Aber mit Elektrik habe ich mich noch nicht befasst
und es konnte mir bisher noch keiner so erklären, dass diese Bereich mir verständlich wurde... Vielleicht schafft ihr es ja

Ich denke mit fertigen Beleuchtungssets wird es teuer und ich komme ich nicht meine Ziele ran und ohne eine Programmierung wird es auch nicht funktionieren.
Ich habe mir für die Programmierung den ARDUINO UNO REV3 rausgesucht.
Habt ihr da Erfahrung zu oder andere Empfehlung für einen Einsteiger?

Was die LEDs angeht dachte ich an solche SMD LEDs:
https://de.aliexpress.com...1602_,searchweb201603_

Kann mir jemand erfahrenes was dazu sagen oder etwas empfehlen? Shops aus Deutschland habe ich noch nicht gefunden....


Ich habe ein Tutorial auf Youtube gesehen, da hat Bob Brickmann eine einfache Beleuchtung mit 3mm LEDs und 220Ohm Widerstand gezeigt.
Muss ich die auch immer anlöten... auch bei den oben verlinkten?
Spielt es dabei eine Rolle ob ich eine LED oder 5 LEDs oder 100 LEDs mit einem Klick anschalten will?


Wie plant man dies und berechnet die Stromquelle, damit die LEDs nicht durchbrennen, zu hell strahlen oder nur leicht glimmen.
Und kann ich dann noch weitere Häuser dazunehmen und beleuchten oder muss ich schon die genaue Anzahl der Lichtquellen wissen?


Wie kann ich dies realisieren ohne Bausteine zu durchbohren oder so zu verdrahten dass ich die Häuser nicht mehr auseinandernehmen kann?
Dachte da an Lackdrähte.... nur wie macht man es dass man die Module noch auseinander bekommt.


Kennt ihr ein Tutorial wo ich mich Step by Step vorarbeiten kann?
Oder gibt es wen, der mich an die Hand nehmen kann und das Projekt als Mentor begleitet?


Über Hilfe und Infos würde ich mich freuen.

LG
Mogedin



18 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Ruppie
04.08.2020, 21:38

Als Antwort auf den Beitrag von Mogedin

Re: Beleuchtung für Modular Buildings: Wie fange ich am Besten an?

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Mogedin hat geschrieben:

Hallo Marc,


Ok. Klingt gut. Bei der LED sehe ich.
- Spannung - max. 3,0V
- Strom - max. 20mA
Ergo könnte ich damit dann 100 LEDs mit dem Netzteil betreiben.



Hallo Herbert,
Entschuldige die Verwirrung noch mal steng wie es auf der Anschlussplatine von ELv geschrieben steht: UB =7-17 Volt.
Laut Datenblatt must du für die "Eigenversorgung des Beusteines abziehen, sodas bei 17 oder 18 Volt max. Eingangsspannung, rund 15 Volt an den Ausgängen zur Verfügung stehen,.

Das Macht dann bei 3 Volt je LED, 5 LED je Kanal *16 Kanäle also 80 LED je Modul.
Wie Werner schreibt, am besten mal experimentieren, wenn die LED bei 3 Volt sehr hell sind kannst du ja 1,2,3 ... mehr in Reihe schalten, bis es dir subjektiv zu dunkel wird



Mogedin
05.08.2020, 16:05

Als Antwort auf den Beitrag von Ruppie

Re: Beleuchtung für Modular Buildings: Wie fange ich am Besten an?

Hi Ruppie,

Ruppie hat geschrieben:


Wie Werner schreibt, am besten mal experimentieren, wenn die LED bei 3 Volt sehr hell sind kannst du ja 1,2,3 ... mehr in Reihe schalten, bis es dir subjektiv zu dunkel wird


Öhm ich dachte, wenn es zu hell ist nehm ich einen höherohmigen Widerstand. Wird es denn dukler, wenn ich mehr LEDs in die Reihe einbaue?

LG
Herbert



Mogedin
05.08.2020, 16:42

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Beleuchtung für Modular Buildings: Wie fange ich am Besten an?

Hi Stephan,



stephanderheld hat geschrieben:

Frage abseits vom Thema, geht es nur mir so, oder ist in diesem Thread irgendetwas komisch mit der Anzeige der Posts?


Ja, irgendwie passen die Einrückungen nicht.



Aber zurück zum Thema. Hier wird schon wieder viel gefachsimpelt.


Ich möchte nicht nur stumpf was nachbauen, sondern in dem Zug nun auch verstehen was ich mache.
Bisher habe ich einen Bogen um Elektrik gemacht und nun habe ich ein Ziel was mich reizt es nochmal mir das Thema zu erschliessen.
Daher werde ich mit einem Experimentierboard anfangen und mit einem Zimmer, dann ein Haus, dann Straßenzug und dann ... Frankfurt. Denn es blinkt und glitzert mir zu wenig in Frankfurt!


Und da die Servoerweiterungen auch kaskadierbar sind, können so mit nur zwei Arduino-Ausgängen bis zu 992 PWM-Ausgänge angesteuert werden.


Ok. Kommt auf die Einkaufsliste: Eine je Haus!


Die Frage die sich mir dabei stellt ist ja, ob Du mit einem Arduino-Board ALLE Häuser steuern möchtest, oder ob Du ein Arduino pro Haus verwenden willst. Der Vorteil bei letzterer Methode wäre, daß Du deine Häuser nach belieben auswechseln kannst. Du musst immer nur einen Stromanschluß pro Haus bereitstellen.


Wären dann aber 160 Euros nur für die Arduinos
Meine Idee war, dass ich je Haus mit Stecker arbeite, um mal eins zwischenschieben zu können.
Und damit die Reihenfolge der Häuser änderbar ist, ohne dass die Lichtsteuerung eines bestimmten Hauses sich ändert. würde ich mir verschiedene Steuerdateien wegspeichern.


Da die Arduinos nicht sehr teuer sind, und ein Arduino Nano z.B. auch kaum Platz wegnimmt, würde ich persönlich immer zu einer modularen Bauweise raten, also pro Haus jeweils ein eigener Programmbaustein.

OK, ich überdenke meine Idee mal.


Selbst wenn man die Teile nicht kaufen möchte, ich finde, die Ablaufsteuerung gibt schon gute Ideen an die Hand für eigene Programmierungen.

Stimmt. Ich bin beim Lesen schon auf weitere wilde Ideen gekommen. Und ich habe eine Grenze festgelegt: Meine Legosteine werden für Lichteffekte nicht durchbohrt wie bei Bob Brickman !!!

Ich bin momentan anderweitig eingespannt und könnte daher nicht immer zeitnah antworten..... das kann dann schonmal nervig sein wenn man auf eine Antwort wartet weil am weitermachen möchte.

Kein Problem. Ich dachte nur, dass ich nicht der letzte sein werde, der auf solche Ideen kommt und dabei Hilfe sucht. Und dabei den Weg von "Was ist eigentlich Strom?" bis zur "Legostadt mit Steuerung durch 100 Arduinos" gehen will. Da wäre ein Tutorial mit Grundlagen, Einkauftipps, Expertenrat ,... doch was nettes.
Vielleicht mögen ja andere unterstützen und wenn es nur Abschnittsweise ist.

LG
Herbert



stephanderheld
05.08.2020, 17:46

Als Antwort auf den Beitrag von Mogedin

Re: Beleuchtung für Modular Buildings: Wie fange ich am Besten an?

Wären dann aber 160 Euros nur für die Arduinos


Okay, wieviele Häuser hast Du denn?

Wenn ich bei Ebay nach "UNO R3" suche, bekomme ich Angebote ab 6€/Stück, bei Kauf von 3 oder mehr dann nochmal zusätzlich 8% Rabatt.
Arduino nano ab 4€, jeweils bei Shops in Deutschland.

Wenn ich Shops aus China dazunehme, wird es so billig, daß es schon fast einen faden Beigeschmack bekommt.


Sofern Du keine Steine bohren willst, wird es zumindest bei den Strassenlaternen schwierig mit dem Originalteil.

Ich habe mal nach LEDs in Shops geschaut. Der Shop bei dem ich seinerzeit bestellt hatte, hat nur noch ein sehr begrenztes Angebot. Je nach Verwendungszweck würde ich aber zu unterschiedlichen LED raten.

Für Innenbeleuchtungen SMD LED Typ 5050 PLCC-6 (sehr hell) in unterschiedlichen weisstönen (kaltweiss für die Simulation von Neonröhren in Geschäften, wärmere Typen eher für Wohnräume).
Für z.B Strassenlaternen eignet sich sehr gut SMD LED Typ 3528 PLCC-2 in warm-weiss

Für sehr kleine und filigrane Anwendungen SMD LED Typ 0603, aber dafür braucht man schon eine sehr kleine Lötnadel, ruhige Hände, Übung und Geduld.

Und dann natürlich verschiedene farbige LED für Schilder, Autos, Fernsehsimulation etc pp.

Einfach mal bei ebay nach den genannten Typen suchen, dann bekommt man mal einen Eindruck was sowas kostet, aber normalerweise liegen die Preise für die genannten Typen zwischen 2,50€/100Stück bis etwa 15-20 Euro/1000 Stück. Hinzu kommt noch Kabel.

Als Zuleitung zu den LEDs verwende ich in der Regel Decoderlitze 0,04mm². Die hat dann ca 0,5mm Aussendurchmesser. Entsprechende Angebote finden sich ebenfalls in der Bucht. Als Hauptstromversorgung z.B ins Haus oder zum Arduino taugt die natürlich nicht so gut, da nimmt man dann besser "normale" Modellbaulitze, oder wenn es ordentlich Strom braucht, KFZ Litze mit 0,75 - 2,5 mm². Das kommt halt ganz darauf an, wieviel Strom fliessen soll.


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Ruppie
05.08.2020, 21:59

Als Antwort auf den Beitrag von Mogedin

Re: Beleuchtung für Modular Buildings: Wie fange ich am Besten an?

@HerberT:

Regel 1 : versuche deine Schaltung so präzise wie möglich zu berechnen,
Regel 2: In Bezug auf die für dich relevante Anwendung mit den LED darfts du dir eine Abweichung von ~15 % ruhig erlauben ohne das du die Lebensdauer deiner Bauteile hiermit spürbar verkürzt.

Wichtiger:

Bei allen technischen Angaben und Grundregeln: Die empfundene Helligkeit ist am Ende rein Subjektiv. Daher wäre ein (zusätzliches Potentiometer) zum Feintuning der Helligkeit für dich die praktischte Lösung.



Lok24
06.08.2020, 13:21

Als Antwort auf den Beitrag von Mogedin

Editiert von
Lok24
06.08.2020, 13:59

Re: Beleuchtung für Modular Buildings: Wie fange ich am Besten an?

Hallo,

wenn Du einen LED-I2C-Steuertreiber, 16 Kanäle, pro Haus benutzt*
hast Du eine Menge Probleme gelöst:
Du brauchst gar keine Widerstände, Du kannst bei 16 Leds pro Haus die Helligkeit per Programm einstellen.
Und auch z.B. Tags heller, damit man es sieht, zum Fernsehen dunkler....

Wenn 16 Leds nicht ausreichen kannst Du auch welche durch Reihenschaltung zu einem Stromkreis zusammenfassen und auch die dimmen, aber die sind immer gleich hell.
Es wäre also sinnvoll zu überlegen wie viele Stromkreise und Leds so ein Haus max. haben können sollte.

Wären dann aber 160 Euros nur für die Arduinos

Es wären 12,-- pro Haus und ein(!) zentraler Arduino.

Meine Idee war, dass ich je Haus mit Stecker arbeite, um mal eins zwischenschieben zu können.

Es wird mit den Steck- und Buchsenleisten angeschlossen die ich schon verinkt hatte, nur dass es statt zwei Adern vier sind.
Siehe mein Blockschaltbild von gestern.

Und damit die Reihenfolge der Häuser änderbar ist, ohne dass die Lichtsteuerung eines bestimmten Hauses sich ändert. würde ich mir verschiedene Steuerdateien wegspeichern.

Eben nicht. Die Häuser haben Adressen, im Programm sagst Du also: Haus 5 / Led 3 / 70% Helligkeit
(natürlich kannst Du im Programm auch schreiben: CafeCorner/Eckzimmer1.Stock/75%)
Es ist sehr egal, wo das Haus steht.

Von der Anzahl der LEDs hängt die Betriebsspannung ab.

Grüße

Werner

* sowas hier:
https://de.elv.com/elv-le...komplettbausatz-098377



Mogedin
12.08.2020, 15:26

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Beleuchtung für Modular Buildings: Wie fange ich am Besten an?

Hallo Werner,

soweit verstanden bis auf:

Lok24 hat geschrieben:


wenn Du einen LED-I2C-Steuertreiber, 16 Kanäle, pro Haus benutzt*
hast Du eine Menge Probleme gelöst:
Du brauchst gar keine Widerstände, Du kannst bei 16 Leds pro Haus die Helligkeit per Programm einstellen.


Ich verstehe noch nicht, warum ich dann keine Widerstände brauche.
Warum ist dies so?

LG
Herbert



Lok24
12.08.2020, 15:46

Als Antwort auf den Beitrag von Mogedin

Re: Beleuchtung für Modular Buildings: Wie fange ich am Besten an?

Hallo,

die Widerstände verringern den Strom. Und nur der ist entscheidend für die LEDs (und deren (Über-)Lebensdauer).

In den Beschreibungen dieser Karten findest Du die Angabe, dass Du via Software pro Ausgang diesen Strom einstellen kannst. Also "Software-Widerstände", quasi

Du hast also zwei Werte zum Einstellen: den maximalen Strom pro Ausgang.
Und die Helligkeit pro Ausgang.

Grüße

Werner



Mogedin
12.08.2020, 22:46

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Beleuchtung für Modular Buildings: Wie fange ich am Besten an?

Hallo Werner,

Dank Dir für Deine Mühe.
Hab es nun verstanden.

Werde nun mal einen Plan für die Beleuchtung machen und dann darüber auf die benötigten Bauteile schließen können.

LG
Herbert



Schonvergeben
27.09.2020, 12:45

Als Antwort auf den Beitrag von Mogedin

+1Re: Beleuchtung für Modular Buildings: Wie fange ich am Besten an?

Hallo!

Ich habe vor 2 Wochen auch spontan angefangen, eine eigene Beleuchtung zu bauen. Und kann den Vorrednern zustimmen, erstmal klein anfangen. Klar möchte ich irgendwann auch mal blinkende/laufende Lichter haben. Nur wenn man so gar keine Ahnung von Elektrik/Elektronik hat, ist schon die Bestimmung des Vorwiderstands ein spannendes neues Thema.

Mein Setup (ob's was taugt: keine Ahnung)
- USB Hub mit 7 Ports für 5V Stromversorgung mit je 500mA
- 7 USB A Kabel als Zuleitung zum Gebäude
- 7 kleine externe Gehäuse mit jeweils einem Poti zur Helligkeitssteuerung
- vom Gehäuse eine 10-fache Verteilung auf BEC-Stecker (theoretisch gingen 25 LEDs)
- daran kommt dann eine LED mit Vorwiderstand

Also pro Kreis 10 LEDs, geplant 3-5 LEDs pro Gebäude = 14 Gebäude.


Wo ich noch nicht weiter gekommen bin, ist ein Legostein der ohne Modifikation des Steins die LED aufnehmen kann und an die Decke geklemmt wird. Als Deckenleuchte mit Abstrahlung nach unten, so müsste ich nur die LED um 90 Grad biegen. Auch hier wieder unter dem Aspekt "klein anfangen". Das Einbauen in Lampensteine und runde 1er kommt dann später :-)

VG,
Alex



dixip gefällt das


2 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: