Farnheim
17.06.2020, 15:07

+17Classic-Set-Review Nr. 6662 (Backhoe)

Hallo Freunde der Klassik,

in einem erneuten Review möchte ich Euch ein weiteres, interessantes Set nicht vorenthalten. Als es in den Handel kam stand für mich persönlich LEGO® bereits nicht mehr im Fokus. Meine Dark Ages hatten längst begonnen.
Als TLC 1992 dieses Modell in den Handel entließ befand sich die Stadtwelt im Wandel. Vor allem erkannte man ihn an den neuen, bis heute gültigen Reifenstandards. Dieser Bagger war tatsächlich das allerletzte reguläre Set, das mit den großen, grobprofilierten LKW-Reifen an der Vorderachse erschien. Somit bot sich für den Betrachter, rückblickend betrachtet, gewissermaßen ein wirklich klassisches Finale. Town an der Schwelle zur City. Eine Zäsur.

[image]



Entgegen dem Bulldozer (# 6658) glänzte dieses Modell sechs Jahre später mit deutlich mehr Zugaben. Beigepackt lagen Schaufel und Besen und zwei kleine, aufstellbare Verkehrszeichen. Kleiner Wehrmutstropfen: Leider lassen sich die Zugaben nicht am oder im Fahrzeug verstauen; von der Baggerschaufel einmal abgesehen. Egal. Der Vielzweckbagger bietet gleich zwei Funktionen auf einmal, während sich die vordere Schaufel um sämtliche Anhäufungen in der Ebene kümmert, sorgt der hintere Bagger für Löcher in der Tiefe und damit für neue Haufen in der Ebene. Ein schönes Detail sind die transparent-klaren 1×2 Steine, die als Gucklöcher in der vorderen, unteren Kabinenhälfte für bedeutend mehr Übersicht sorgen. Unterstützend hilft auch das Loch im Dach, das mit einem, ebenfalls klar-transparenten Fensterchen geschlossen wird. Die Scheibe ist übrigens nicht ganz so oft anzutreffen, wie man meinen mag; viel häufiger wurde der Einsatz in trasparentem Hellblau verwendet. Das Farbschema, wenn es überhaupt eines ist, kommt auf der Baustelle jedem gleich sehr bekannt vor – und das ist auch gut so. Dass sämtliche Funktion vorbildgerecht nachzuspielen sind, muss sicher nicht extra erwähnt werden. Ach, jetzt habe ich es ja doch getan. Zur Minifig gibt es nicht viel zu sagen, sie ist bekannte Kost.

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]




Der Backhoe bietet bei der Montage ein raffiniertes bautechnisches Highlight. Um die Verschwenkung des hinteren Baggers trotz der in die Fahrzeugstruktur integrierten 2x2er Drehteller zu erreichen, steckte man einfach zwei davon übereinander. Somit lässt sich nur die obere (schwarze) Drehtellerpfanne, an der auch der hintere Bagger befestigt ist, in dem Konstrukt drehen – ziemlich clever.

[image]


[image]



Für gebrauchte Sets werden derzeit um die 15 Euro aufgerufen. Für die guterhaltenen darunter tendenziell etwas mehr. Eine BA ist dabei aber Pflicht. Das Zubehör sowieso. Das Gute ist, es gibt hier glücklicherweise keine Aufkleber, die über die Jahrzehnte hätten verlustig gehen können. Einzig die Aufdrucke bei der Minifig und den Verkehrsschildern könnten durch eine hohe Beanspruchung viel zu Erzählen haben und dadurch arg verschlissen sein. Ersatz ist aber günstig und auch heute noch ohne große Anstrengung zu bekommen. Neu und ungeöffnete Sets kosten hingegen schon mal bis zu 70 Euro und mehr.

[image]



Fazit: Ein gefälliges, detail- und funktionsreiches Set, das ich unterschätzt habe. Wenn ich bislang nicht ernsthaft plante, mir dieses Set zu beschaffen, bin ich nun doch sehr froh, dass es in besagter Sammlung enthalten war. Nun, dies war nun vorerst alles, was ich dazu zu sagen habe.

Man liest sich,
Maik


[image]
EBM-Lounge Langeoog 2020 – Jetzt erst recht!


Thomas52xxx , Dirk1313 , Micha2 , Cran , Pearl1971 , Ralf , HoMa , Carrera124 , Matze2903 , mcjw-s , Legobecker , moctown , legoV , Turez , Jojo , Pudie® , cubo gefällt das (17 Mitglieder)


Micha2
17.06.2020, 16:13

Als Antwort auf den Beitrag von Farnheim

+4Re: Classic-Set-Review Nr. 6662 (Backhoe)

Sehr schön, Deine Reviews! Und wie immer tolle Bilder.
Die von Dir vorgestellten Sets fallen zwar auch schon in meine Dark Ages, könnten jedoch ohne weiteres auch ein paar Jahre früher in den wilden 80ern veröffentlicht worden sein, weswegen ich diese irgendwann später mal doch noch nachgekauft habe. Das Bauen hat dann schon Spaß gemacht, aber eher aus nostalgischen Gründen als aufgrund irgendwelcher baulicher Gimmicks. So habe ich mir beispielsweise nie über die beiden aufeinander gebauten Drehteller Gedanken gemacht (war halt so und wie sollte es auch sonst gehen?), aber so liebevoll wie Du derlei Dinge beschreibst bekomme ich fast ein schlechtes Gewissen, dass ich die Sets immer derart gedankenlos aufgebaut und diese Schmankerln schnöde ignoriert habe

Danke dafür - und weiter so! Freue mich schon auf den/die nächste(n) Review(s)!



Farnheim , Carrera124 , Legobecker , Jojo gefällt das (4 Mitglieder)


HoMa
17.06.2020, 16:22

Als Antwort auf den Beitrag von Farnheim

+3Re: Classic-Set-Review Nr. 6662 (Backhoe)

[image]



Hallo Maik,

vielen Dank für Deine schönen Classic-Set-Reviews. Wie immer super Fotos von Dir dazu dann ein schöner Text, der auch alten AFOLs noch viel Neues zu bieten hat. So soll es sein.

Nach dem Review von #6658 habe ich kurz überlegt, ob ich den auch ohne das Set zu besitzen bauen könnte. Aber die große Schaufel habe ich nicht, die kommt auch nicht "so" häufig vor.

Jedenfalls gibt es vom #6662 noch einen nahen Verwandten im 9V-Set #4543.

[image]



Das Set ist ein Jahr früher (1991) erschienen und zeigt eine wilde Mischung aus alten Reifen am Traktor und neuen am kleinen Anhänger. Die Vorderachse ist hier gefedert gelagert, dass hat #6662 wiederum nicht. Die gerade und die schräge Scheibe sind vertauscht und der Bagger aus dem Eisenbahnset verwendet die größere Schaufel (wie auch #6658).

Mein Lieblings-Baustellenfahrzeug in Kindertagen war allerdings der Bagger #6678.

[image]



Ich freu mich schon auf Deinen nächsten Classic-Set-Review!

1000grüße
HoMa


HoMa's World of Bricks


Farnheim , Cran , Legobecker gefällt das


Farnheim
17.06.2020, 16:33

Als Antwort auf den Beitrag von Farnheim

Re: Classic-Set-Review Nr. 6662 (Backhoe)

Hallo Holger,

vielen Dank für Dein Feedback und den ausführlichen wie netten Kommentar. Ich muss gestehen, dass ich als Auto-Städtler beim Verfassen der Artikel überhaupt nicht an die Zug-Sets dachte, dort gab es schließlich auch immer hübsche Wägelchen. Die werde ich künftig unbedingt mit berücksichtigen (müssen). Danke Dir für den Hinweis und die ergänzenden Infos!

Den alten Bagger (#6678) habe ich auch auf meiner Wunschliste. Irgendwann hoffe ich auch mal ein guterhaltenes Exemplar zu ergattern.

Bleib gesund + auf bald,
Maik


[image]
EBM-Lounge Langeoog 2020 – Jetzt erst recht!


Carrera124
17.06.2020, 16:44

Als Antwort auf den Beitrag von Farnheim

Re: Classic-Set-Review Nr. 6662 (Backhoe)

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Danke, sehr schönes Review! Ich hatte nur den Vorgänger 6686 von 1984. Der sieht im direkten Vergleich natürlich etwas schmächtiger aus


Grüße an meinen Stalker


Farnheim
17.06.2020, 16:45

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: Classic-Set-Review Nr. 6662 (Backhoe)

Hallo Micha,
das freut mich sehr, dass die Reviews ankommen! Früher sind mir diese Baukniffe aber auch nicht aufgefallen. Wie Du schon sagtest, es war halt so. Außerdem kann man nichts anderes. Erst jetzt, als ich das Set nach der Grundreinigung wieder zusammensteckte, hatte ich bei den Drehtellern wahrlich einen Aha-Moment. Tatsächlich sind gibt es noch etliche andere alte Sets, die mit feinen Bautricks glänzen.

Jetzt muss ich aber erst einmal wieder die Anglerhose überstreifen und tief in das zerfallene Teilegerümpel steigen und die nächsten Sets zusammenpicken – bis zu einem neuen Artikel könnte es u. U. also noch etwas dauern.

Viele Grüße,
Maik


[image]
EBM-Lounge Langeoog 2020 – Jetzt erst recht!


Micha2
17.06.2020, 16:54

Als Antwort auf den Beitrag von HoMa

Re: Classic-Set-Review Nr. 6662 (Backhoe)

Ja, der Bagger war wirklich cool. Um den habe ich meinen Bruder immer sehr beneidet, wobei jetzt rückblickend: Was besonderes ist er nun bautechnisch wahrlich nicht (Farnheim wird mich aber sicherlich eines Besseren belehren :-) ).

Der Radlader im Set - den hatte ich (später) auch, aber der gefiel mir im Vergleich überhaupt nicht.
Generell war es gelegentlich so, dass Einzelsets in ähnlicher Form auch Teil eines größeren Sets waren - und sehr oft dachte ich "boah, wie - vergleichsweise - hässlich!"



legoV
17.06.2020, 19:59

Als Antwort auf den Beitrag von Farnheim

+1Re: Classic-Set-Review Nr. 6662 (Backhoe)

Hallo Maik,

toll, den hab ich auch. Als seinerzeit unser örtlicher Lebensmittelladen in einen Neubau umgezogen und sich flächenmäßig vergrößert hatte, hat er dann neu auch ein bissle Lego gehabt. Der Baggerlader ist mir danals gleich ins Auge gesprungen. Ich durfte ihn mir dann auch vom Taschengeld kaufen. Die 12 DM waren für mich viel Geld. Deswegen ist das Set auch nie in der großen Legokiste verschüttet worden, sondern war immer für sich. Also bei meinem gehören die Teile original so zusammen.
Ich weiß noch genau, wie ich den damals an einem sonnigen Sommernachmittag gekauft und zusammgebaut hab.

Viele Grüße
Matthias


Frage-Beiträge bitte mit einem ? im Betreff kennzeichnen.


Legobecker gefällt das


Gesamter Thread: