mm0065
12.09.2019, 08:47

+28Vorstellung Neuling und MOC 40-Fuß Container

Hallo allerseits,

da dies mein erster Beitrag ist, möchte ich mich kurz vorstellen: Michael aus Hamburg, jenseits 50 und nach der Dachbodenräumung bei den Eltern seit 15 Jahren wieder zurück beim Lego. Hier kaufe ich auch Bausätze, die meisten werden aber nur einmal gebaut und bereichern dann den Teilevorrat. Vorrangig baue ich also eigene Kreationen – ein paar der „späten Frühwerke“ sind auf Brickshelf [link]http://www.brickshelf.com/cgi-bin/gallery.cgi?m=MiMo[/link] zu sehen. Dort ist auch meine andere Leidenschaft erkennbar: Wiking VW-Bullis in 1:40. Von diesen Lego-Kreationen existiert nur noch das Schloss Wilkinghege meiner alten Heimatstadt Münster. Das hat mittlerweile zahlreiche Modifikationen genossen: Der Vorplatz ist detaillierter, das Fenster-Layout überarbeitet, usw. - es müsste einmal neu fotografiert werden …

Beim Lego-Bauen versuche ich auf Aufkleber zu verzichten, Fremdteile gibt es nicht und abgesehen vom Zuschneiden der Flex-Schläuche wird nichts gesägt oder zugeschnitten.
Damit es hier nicht nur Text gibt, stelle ich noch eine Kleinigkeit vor. Zurzeit arbeite ich an einem größeren Display rund um Container und deren Transport und das braucht vor allem – Container. Bei „meinem“ Maßstab (angenähert 1:40 und damit auch optisch kompatibel zu den Minifigs) ist ein 40 Fuß-Container 38 Noppen lang, 7 breit und 19 Platten hoch. Die Höhe ist so geeignet für eine Basis aus 2 Platten, einen Deckel aus 2 Platten und dazwischen entweder 5 Steine Höhe oder 6 Noppen hochkant. Leider sind diese Container, sobald man ihnen ein bisschen Struktur verleiht, furchtbare Steinverschwender …

Von den möglichen Bauarten finde ich folgende ganz gelungen. Hier erfolgt die Seitenwandgestaltung mit dem „Schneeschieber“ = Hinge Panel 6 x 3 [link]https://www.bricklink.com/v2/catalog/catalogitem.page?P=2440#T=C[/link]. Das Panel passt hochkant in der Höhe perfekt, der Rest ist Konstruktion. Die Angabe „x 3“ stimmt nicht ganz: es sind 7 Platten und nicht 7,5 Platten (= 3 Noppen). So können die Schneeschieber gut untereinander und da, wo es ins Raster passt, auch mit Boden und Deckel verbunden werden.
Hier das Ergebnis und ein Blick ins Innenleben:

[image]


[image]


[image]



Beste Grüße
Michael



grubaluk
12.09.2019, 10:25

Als Antwort auf den Beitrag von mm0065

Re: Vorstellung Neuling und MOC 40-Fuß Container

Hallo und Willkommen!
"Neuling" möglicherweise forumstechnisch, aber wenn man seit 15 Jahren baut und Brickshelf benutzt ist man bestimmt kein Neuling. Vielleicht hat man sich ja auch schon mal getroffen im Hamburger Umfeld.
Da sind klasse Sachen in Deinem BS-Order und man wird wieder daran erinnert, dass Lenklaster das Leben auf diesem Planeten auf eine nächste Stufe gehoben haben. Die Containerumsetzung gefällt mir auch sehr, auch wenn mir das Schneepflugteil suspekt bleibt. Bin gespannt, was da noch kommt.

Gruß
Andreas



mm0065
12.09.2019, 11:14

Als Antwort auf den Beitrag von grubaluk

Re: Vorstellung Neuling und MOC 40-Fuß Container

Hallo Hans,
der "Neuling" bezieht sich in der Tat auf dieses Forum. Und bei den Versuchen, einen Link in den Beitrag zu bekommen, sieht man auch, wie neu ich hier bin. Das Schneepflugteil gefällt mir sonst auch nicht, aber hier ist es recht sinnvoll eingesetzt. Einen weitere Einsatzzweck habe ich auch noch vorgesehen: Eine Kaimauer als eine Art Spundwand - irgendwann im Winter ...
Auf bald, Gruß
Michael



mm0065
12.09.2019, 11:15

Als Antwort auf den Beitrag von grubaluk

Re: Vorstellung Neuling und MOC 40-Fuß Container

Wieso Hans? Weil man zwei Dinge gleichzeitig macht - entschuldige, Andreas!



Versteinert
12.09.2019, 14:37

Als Antwort auf den Beitrag von mm0065

Re: Vorstellung Neuling und MOC 40-Fuß Container

Moin.
Ich finde gerade die Verwendung des
Schneepflugs besonders gelungen. Und auch als Spundwand kann ich mir das Teil super vorstellen. Ist mal was anderes.


Versteinert auf facebook
Versteinert bei flickr


Seeteddy
12.09.2019, 15:08

Als Antwort auf den Beitrag von mm0065

Re: Vorstellung Neuling und MOC 40-Fuß Container

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Hallo Michael,

dann mal herzlich willkommen hier an Bord!

Es freut mich immer wieder, zu sehen wie vermeintlich unbrauchbare, oder zumindest ungeliebte, Teile ein MOC bereichern können, wenn man für deren Einsatz eine kreative Lösung findet.
Vielleicht gibt es für den Deckel des Containers auch noch eine Lösung, in der ein ähnlich ungeliebtes Teil, anstelle der genoppten Platten, zum Einsatz gelangen könnte?
Ja, ich weiß, dass nicht Jeder begeistert ist, wenn ihm, statt des verdienten Lobes, von einem außenstehenden Nörgler, Mehrarbeit aufgeschwatzt wird. Es soll ja keine Nötigung sein, sondern nur ein Denkanstoß, der dich vielleicht auf eine weitere geniale Idee bringen könnte, welche nicht nur dem nörgelnden Betrachter, sondern vor allem Dir viel Freude bereiten könnte.
Daher, wie bei mir üblich, abzulegen unter "Unverbindlicher Garniervorschlag" (Das stand früher häufig unter den Abbildungen auf Lebensmittelverpackungen, z.B. Fischdosen - und du wusstest genau: So krieg ich den Inhalt garantiert nie hin!).

Deshalb am Ende noch der wichtigste Kommentar:
HERVORRAGENDES MOC! Dankeschön fürs Zeigen und gerne weiter so!

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


mm0065
12.09.2019, 15:17

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Vorstellung Neuling und MOC 40-Fuß Container

Hallo Klaus,

vielen Dank für die warmen Worte. Und für Verbesserungsvorschläge bin ich immer gerne zu haben. Allerdings ist eine Verwendung des Schneepflugs im Deckel aus Gründen der Stabilität und des Platzes schon schwierig. Zusätzlich möchte ich auch noch darauf achten, dass die Container stapelbar und zumindest ansatzweise mit im Bau befindlichen Lego-Transportmitteln transportierbar bleiben - und spätestens da wird es möglicherweise unlösbar (oder erleidet das Schicksal der Garniervorschläge). Ich denke trotzdem drüber nach ...

Beste Grüße
Michael



Seeteddy
12.09.2019, 15:40

Als Antwort auf den Beitrag von mm0065

Re: Vorstellung Neuling und MOC 40-Fuß Container

Hallo Michael,

da hast du Recht. Ich wußte bei meiner Antwort auch, dass die Schneepflugteile im Deckel nicht verbaut werden können. Zum Einen wegen dem fehlenden Platz für stabile Verbindungen, bzw. SNOT, welche das gesamte Teil zusammenhalten müssen/sollten. Zum Anderen aber hauptsächlich, weil sich damit das Muster des Deckels nicht vernünftig bauen lässt.
Also müssen die kleinen grauen Zellen dort nach einer anderen Lösung, d.h. einem anderen Teil Ausschau halten, was dort nützlich sein könnte. ich dachte dabei, unter Anderem, an so etwas wie die Fliese 4x6 mit Noppen an drei Rändern, wobei ich das noch als bescheidenen Denkansatz sehe. Mit viel Kreativität fällt da vielleicht noch eine ganz andere, tolle Lösung, mit einem "komischen" Teil vom Baum? Aber lass dich nicht unter Druck setzten!

Hauptsache ist immer, dass es Spaß macht und gefällt, was man baut! Und wenn's Anderen dann auch noch gefällt, kann das ja ebenfalls nicht schaden.

kreative Grüße
klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Mylenium
12.09.2019, 15:49

Als Antwort auf den Beitrag von mm0065

Re: Vorstellung Neuling und MOC 40-Fuß Container

mm0065 hat geschrieben:

möglicherweise unlösbar (oder erleidet das Schicksal der Garniervorschläge).


Wie wär's damit:

T-Bracket

Damit sollte sich auf alle möglichen Arten ein Deckel bombenfest in deinem zentralen SNOT-Block, der die Seitenwände hält, verankern lassen. Auch würde ich mal ganz klassisch schon die existierende Hinge-Funktionalität in dne Plan einbeziehen. Wenn man sie sinvoll gegeneinander verkeilt, können solche Sachen auch bombenfest werden.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


mm0065
16.09.2019, 08:45

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Vorstellung Neuling und MOC 40-Fuß Container

Das T-Bracket habe ich bei meinen Konstruktionen tatsächlich noch nicht richtig auf dem Plan. Dennoch bleibt es dabei, dass der Schneeschieber in der Dachkonstruktion sowieso nur längs ginge. Das ist dann optisch aber auch nicht besser. Deshalb bin ich mit dem jetzigen Kompromiss zufrieden.

Gruß
Michael