Garbage Collector
09.04.2019, 15:07

Bricklink AFOL Designer Programm: Hat jemand bestellt?

Hat jemand von euch ein oder mehrere Sets des Bricklink AFOL Designer Programms geordert? Muss man sich da auf Zollgebühren vorbereiten?

Ach ja, im Moment ist die zugehörige Webseite nicht erreichbar (Server-Fehler 500). Die normale BL-Seite geht aber.



55 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Garbage Collector
16.08.2019, 08:18

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Bricklink AFOL Designer Programm: war grade beim Zoll und...

Tatsächlich kam noch ein Brief. Aber alles deutlich besser, als zum Zoll zu laufen.



Turez
16.08.2019, 11:34

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

Re: Bricklink AFOL Designer Programm: war grade beim Zoll und...

Garbage Collector hat geschrieben:

Tatsächlich kam noch ein Brief. Aber alles deutlich besser, als zum Zoll zu laufen.
Und was kostet's? Ich würde gern vergleichen, mein Saloon ist nämlich inzwischen auch eingetroffen, die Rechnung aber noch nicht. Laut Kommentaren bei Stonewars und im BL-Forum setzt FedEx für die Sendungen mit kostenfreiem Versand eigene "imaginäre" Versandkosten an, sodass die zu zahlende Einfuhrsteuer höher ausfällt als eigentlich korrekt. Dazu kämen noch die 12,50€ für FedEx, aber die werden anscheinend aus Kulanz erlassen, wenn man dort freundlich darauf hinweist, sie nicht mit der Verzollung beauftragt zu haben.

Gruß
Jonas



aap134
16.08.2019, 12:12

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

+1Re: Bricklink AFOL Designer Programm: war grade beim Zoll und...

Hallo Jonas,

da mein Saloon auch von FedEx verzollt wurde: insgesamt 46,38 Euro

Gruß Andreas



Turez gefällt das


Garbage Collector
16.08.2019, 20:38

Als Antwort auf den Beitrag von aap134

+1Re: Bricklink AFOL Designer Programm: war grade beim Zoll und...

Bei mir ebenso



Turez gefällt das


Turez
23.08.2019, 23:23

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

+1Re: Bricklink AFOL Designer Programm: war grade beim Zoll und...

Hallo zusammen,

folgendes Video gibt einen kleinen Einblick hinter die Kulissen des AFOL-Designer-Programs:

https://www.youtube.com/w...u.be&v=kyKig3xzrdU

(Die Aufnahme ist allerdings schon ein paar Wochen alt. Mittlerweile ist die Halle wohl fast leer und die verbliebenen Teile treten bald den Rückweg nach Billund an.)


Bzgl. FedEx-Rechnung für den Saloon: Bei mir sind es 46,55€ (paar Cent Unterschied also, liegt wohl am Wechselkurs). Meine Rechnung wird seit vier Tagen von der zuständigen FedEx-Abteilung geprüft, da ich dort freundlich darauf hingewiesen habe, dass die EUSt. wegen der fiktiven Versandkosten zu hoch ausgefallen ist und ich für es unangemessen halte, für den von mir nicht beauftragten "Service" der falschen Berechnung auch noch 12,50€ an FedEx zu zahlen. Ich berichte hier, falls es dazu neues gibt.

Gruß
Jonas



JuL gefällt das


evoskater
24.08.2019, 12:52

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

Re: Bricklink AFOL Designer Programm: Hat jemand bestellt?

Achtung! Zum Thema Zoll bei Fedex: Wenn die ne Rechnung schicken - nicht zahlen. Nachträgliche Verzollung ist in Deutschland so nicht zugelassen. Am besten per Mail an Fedex Einspruch erheben. Solange der Verbraucher/Empfänger nicht ausdrücklich vor der Versendung des Paketes Fedex damit beauftragt hat das Paket zu verzollen, ist der Empfänger noch der Versender verpflichtet die Gebühren zu zahlen. Hab beim ersten mal 2 Mahnungen bekommen und dann mit Gericht gedroht wenn Sie weiter versuchen mich zu beschei**en und habe dann eine Entschuldigung bekommen. Da gab es sogar mal einen Text zu beim Verbraucherschutz Deutschland. Damit würde ich auch drohen. Und ja ich weß dass nimand das anscheinend weiß mit der nachträglichen Verzollung. Alle zahlen immer brav weil es so offiziell aussieht. Eigentlich darf nichtmal DHL an der Tür das Geld einkassieren. Wenn die das Paket wieder mitnehmen wollen ist das eigentlich Diebstahl, aber was will man machen wenn da ein Bote steht der (meistens) nichtmal richtig Deutsch spricht und nur das macht was man ihm sagt..

Liebe Grüße

PS Fedex hat bereits 4 mal Rechnungen gesendet auf 4 Lieferungen, habe nie was gezahlt und immer am Ende ne blöde "Entschuldigung" von denen erhalten.



Matze2903
24.08.2019, 13:11

Als Antwort auf den Beitrag von evoskater

Re: Bricklink AFOL Designer Programm: Hat jemand bestellt?

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Ok, so kann man kosten sparen, aber war die Zollgebühr nicht auch ohne fedex zu zahlen?


Gußeiserner Dilettant und Spaß dabei!


Turez
27.08.2019, 21:05

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

+1Re: Bricklink AFOL Designer Programm: war grade beim Zoll und...

Hallo zusammen,

Turez hat geschrieben:

Ich berichte hier, falls es dazu neues gibt.

Nun denn, heute erhielt ich folgende Antwort:

gemäß den geltenden Zollrechtsvorschriften müssen alle Importsendungen aus einem Nicht-EU-Staat grundsätzlich zollamtlich abgefertigt werden.
Bei dieser zollamtlichen Abfertigung sind Zölle und Steuern angefallen, die von Art, Verwendungszweck und Wert der gelieferten Ware abhängig sind.
Laut Angaben auf dem Frachtbrief hat der Versender uns beauftragt, Ihnen die Sendung zuzustellen. Diese Zustellung ist nur dann möglich wenn alle zollrechtlichen Regularien erfüllt sind.
Um Ihnen eine schnelle Zustellung Ihrer Sendung garantieren zu können, wurde diese durch uns nach den zollrechtlichen Bestimmungen abgefertigt, die Einfuhrabgaben sind in der gesetzlich geschuldeten Höhe entstanden.
Bitte beachten Sie, dass die Beförderungs- und Versicherungkosten dem gezahlten oder zu zahlenden Preis hinzuzurechnen sind, sofern sie nicht bereits in diesem enthalten sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Frachtkosten vom Versender oder einer dritten Partei übernommen werden.
Die Handelsrechnung weist keine Lieferbedingung aus, welche Frachtkosten beinhaltet (z.B. Frei Haus).
Bitte beachten Sie, dass diese zollamtliche Abfertigung zwingend an unserem Standort am Flughafen Köln / Bonn durchzuführen ist, eine unverzollte Weiterleitung der Sendungen an die Binnenzollämter ist nicht gestattet, da es sich hierbei nicht um eine Postsendung handelt.
Die Transportkosten für die vorliegende Sendung trägt ihr Lieferant, sollte dieser auch für die Einfuhrabgaben aufkommen wollen, ist eine schriftliche Kostenübernahmeerklärung des Lieferanten erforderlich.
Aus Kulanzgründen wurde der Differenzbetrag von EUR 6,09 sowie die Vorlageprovision und Mwst von EUR 14,88 storniert.
Wir bitten um Ausgleich des Restbetrages von EUR 25,58.


Also damit kann ich leben.
Bin sogar echt überrascht, denn ich hatte maximal mit einer Streichung der Bearbeitungsgebühr gerechnet. Die Eust. hat FedEx ja vermutlich selbst schon bezahlt, d.h. die müssten sich das Geld jetzt vom Zoll zurückholen oder verbuchen die 6€ als Verlust. In den Kommentaren bei Stonewars stand, dass man sich zuviel berechnete Eust. direkt beim Zoll über komplizierte Formulare zurückholen müsste (leider ist die Diskussion bei SW erwartungsgemäß abgebrochen, nachdem der Newsartikel dort von der Startseite nach unten gerutscht war). Der Aufwand mit Formularen wäre mir die 6€ aber wohl nicht Wert gewesen.

@evoskater: Ich habe selbst eine Weile zu dem Thema gesucht, aber überraschend wenig fundierte Aussagen gefunden (genau genommen gar keine), egal in welche Richtung. Was aber wohl stimmt ist, dass ausschließlich die Post unverzollte Sendungen bis zum Empfänger oder zur nächstgelegenen Zollstelle bringen darf. Alle anderen Zustelldienste müssen die Verzollung vornehmen, sobald die Sendung sich erstmals auf deutschem Boden befindet. Bisschen seltsam, aber egal, die in meinem Fall verbliebene Summe entspricht ja der tatsächlich anfallenden Eust. und daher hat das für mich jetzt seine Richtigkeit, egal ob FedEx die Zahlung vornehmen/einziehen darf oder nicht.

Ach ja, eines noch: Mein Paket wurde am Freitagmorgen in Kalifornien an FedEx übergeben und mir am darauffolgenden Dienstag an meiner Haustür zugestellt. Das Online-Tracking war punktgenau und sehr detailliert. In diesen Punkten ist FedEx wirklich spitze.

Viele Grüße
Jonas



IngoAlthoefer gefällt das


JackAbfall
28.10.2019, 09:57

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

+1Re: Bricklink AFOL Designer Programm: Hat jemand bestellt?

Hallo Turez,
nachdem ich mehrfach mit dem Kundendienst von Bricklink geschrieben hatte, habe ich mittlerweile seit heute mein Geld zurücküberwiesen bekommen.
Also zumindest kein finanzieller Schaden.
Trotzdem sehr sehr ärgerlich!
Grüße aus Essen
JackAbfall


Wenn der Weg so wichtig ist wie das Ziel.


Turez gefällt das


Legomichel
28.10.2019, 14:24

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Bricklink AFOL Designer Programm: Hat jemand bestellt?

Ich hatte vor kurzem auf dem USA 8 Anleitungen für 8 Euro bezahlt.
Ist fasst das selbe bzw.ähnliche.
Musste 80 euro Porto zahlen.

Und in Deutschland dann noch 5,55 Euro Zoll zahlen.

Mache das nicht mehr.


Wenn ich meine restlichen Steine nicht mehr finde,dann ziehe ich meine Schuhe aus.
Befreit die Minifiguren aus Tüten und Schachteln,sie danken es euch.
:-)
Gruß Michael - Legomichel


Gesamter Thread: