Eisbär
03.08.2017, 10:36

Alte und neue Farben.

Liebe LegoLänder und -Innen!

Es gibt, leider, wird so mancher sagen und sich entsetzt abwenden, ja für einige, allzuviele, s.o., Legofarben die alten und neuen Varianten. Merkwürdiger- und überraschenderweise habe ich mich.a nie darum bekümmert, mich.a Sorgen gemacht, geärgert oder so. Ich trenne die fast nie.


Meine heutigen Sommerlochfragen gelten dem Sich-Ärgern.

Viele von uns hatten sich damals schrecklich geärgert. Gibt es immer noch viele von uns, die das tun und sagen: Kommt mir nich inæ's Haus! Gibt es viele von uns, die die alten und neuen Farben strikt trennen? Und die neuen (evt. sogar nur die alten?) nie nicht verwenden und nur zum Wegsortieren anfassen? Gibt es auch welche von uns, die sich damals geärgert haben, aber in der Zwischenzeit diese neuen Farben doch haben, und sogar benuzten?

Fragliche GRüße
Mich.a



12 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

JuL
03.08.2017, 14:47

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Alte und neue Farben. Und Batteriekastenfrage.

Saluton!

Lok24 hat geschrieben:


JuL hat geschrieben:
Langsam kann ich bei mir nicht sehen, aber die bildlosen Listen sind mir auch
vorhin aufgefallen. Nervig. Immerhin gibt es oben an der Liste die Auswahl
„List with Images“. Trotzdem nervig, wenn man das nicht irnkwie automagisch
so einstellen kann, sondern immer nochmal klicken muß.

Das war m.E. schon immer so, nur der Default-Wert hat sich geändert.

Ja, & danke für den Link in Deinem Artikel; hat sich mit meinem überschnitten.

Ad LEGO!
JuL


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).


Jojo
03.08.2017, 15:10

Als Antwort auf den Beitrag von Eisbär

Re: Alte und neue Farben.

Hallo!


Nach wie vor bedaure ich den Farbmurks; meinetwegen hätte Lego da nichts zu ändern brauchen, da hat Lego voll an meinen Interessen vorbeiagiert. An den damals vorgetragenen Problemen, die aus dem Kontinuitätsbruch hervorgehen, hat sich auch nichts geändert. Aber abgesehen davon, daß in den letzten 14 Jahren genug Zeit war, einem Gewöhnungsprozeß Raum zu geben, bin ich auch Realist genug, um einzusehen, daß die Farben jetzt halt so sind, wie sie sind. Hilft ja nüscht.

Meinen anfänglichen Kommt-mir-nicht-ins-Haus-Schwur habe ich sowieso nicht lange durchgehalten, weil ich natürlich die damaligen Ritter- und Wikingersets haben wollte. Anfänglich habe ich alles Neufarbene unsortiert in die Quarantänekiste geschüttet, aber das ist ja unnützer Trotz. Darum sind die neubraunen und -grauen Teile jetzt sortierterdings in die Teilesammlung integriert. Freilich trenne ich nach Möglichkeit Altfarbenes von Neufarbenem, was bei Teilsorten, die es nur in der einen oder der anderen Farbe gibt, unnötig ist. (Und bei grauen Technic-Pinnöckeln hatte ich anfangs zwei getrennte Schubladen im KTM, aber irgendwann habe ich bei Dämmerlicht den Überblick verloren, also sind diese Pins jetzt undiskriminatorisch zusammengeschüttet. Die sind jetzt trefe, aber da isses mir auch egal.)

Großflächig verbaut habe ich neugraue und -braune Teile bislang allerdings nicht, was vor allem daran liegt, daß ich kaum was baue.


Tschüß
Jojo


[image]


friccius
03.08.2017, 15:11

Als Antwort auf den Beitrag von Eisbär

Re: Alte und neue Farben.

Hi Mich.a!

Also anfangs habe ich mich ja auch tierisch geärgert über dieses "Wehrmachtsgrau" und "Kackbraun".

Und heute?

Heute beuge ich mich der Realität, daß eben die alten Farbtöne leider nicht mehr zurückkommen werden. Bei der Sortierung achte ich auf eine Trennung der alten und neuen Farben, damit, wenn ich etwas in genau nur einer Farbe bauen möchte, nicht erst die Sucherei losgeht und ich ggf. bei entsprechendem Baufortschritt nochmal alles auseinanderrupfen muß, nur weil sich irgendwo ganz am Anfang ein falschfarbenes Teil eingeschlichen hat.

Es wird aber durchaus auch bewußt gemischt auf die Grau- und Brauntöne zurückgegriffen. Bestes Beispiel sei dieser Turm:

[image]


Dort sind immerhin fünf unterschiedliche Grautöne verbaut.

Altgrau und -braun kaufe ich gelegentlich über Bricklink noch zu.

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


ranghaal
03.08.2017, 19:13

Als Antwort auf den Beitrag von JuL

+1Re: Alte und neue Farben.

JuL hat geschrieben:

Saluton!

ranghaal hat geschrieben:
Dark Red und New Dark Red trennt leider kein mir bekannter Verkäufer.

Ok… mir war bis gerade eben nicht bewußt, daß es da einen Unterschied gibt …


Das alte Dark Red ist einen Tick dunkler und durchscheinender. Sieht billig aus.
Ich kann die Farbe nicht leiden. Das neue Dark Red ist gedeckter und eine meiner Lieblingsfarben.
Ich bin froh, dass Lego da nachgebessert hat!



Steinemann gefällt das


Eisbär
04.08.2017, 10:55

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Re: Alte und neue Farben.

LLL1

Soweit ich erinnere, ist Dunkelrot gar keine alte Farbe, sondern nur eine neue. D.h. es sind mehrere neue Farben. Ungewollt, wegen Schwierigkeiten bei der Einfärbung, die inzwischen behoben sind, so daß es wie mehrere Farben oder eine Farbumstellung aussieht.

Ich kenne: alt und neu bei: Dunkelgrau, Hellgrau, Hellrosa, Braun.

Bei Vanillegelb und Grellgelb = Bright light yellow sehe ich den Unterschied, trenne sie auch, weiß aber nicht, ob's was mit alt und neu zu tun hat.


Bei allen anderen Farben und -schattierungen nehme ich einfach an, daß es erstens so sein soll und zweitens keine Umstellung erfolgt ist, nur eine ABSchaffung (Altrosa= sog. sandrot, Hautfleisch (für Dirk Nowitzki) son halb milchglasiges Beige).

In meinem Koppe nenne ich alles, was nicht Schwarzweißrotblaugelbgrünalthellgrauglas ist, neue Farben. Also sowohl altes als auch neues dunkelgrau, beide Brauntöne usw.

Sortiertechnisch verwahre ich oft so, daß ich "normale" Farben von "neuen" getrennt aufbewahre.

Dann, wenn ich mal wieder n Anfall bekomme und auch bei blau und hellgrau die vergilbten raussuche, trenne ich alt und neuhellgrau, weil sonst nur schwer zu unterscheiden ist, ob's vergilbtes Neuhellgrau oder normales Althellgrau ist. M.a.W.: vergilbtes Neuhellgrau ähnelt dem unvergilbten Althellgrau doch recht stark.

Ich finde, bei Hellgrau, Glas (rein transparent) und Blau hilft es, sie in die Sonne zu legen, um die Vergilbung wegzubekommen. Bei Gelb und Rot kümmer ich mich.a nich drum. Bei Schwarz auch nich.

Unbekümmerte GRüße
M.a



Eisbär
04.08.2017, 11:01

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

Re: Alte und neue Farben.

Liebär Hamster!

wasserleichenzombiefarbenen Pinkies


Meinst Du damit die sog. fleischfarbenen Männekens? Die sind doch nicht abgeschafft.

Entschuldige meine dumme Frage, aber ich hab nun so gar keine Erfahrungen mit Wasserleichen und Zombies (was auch immer das ist). Punkt! Hier fehlte der .

Quicklebendige GRüße
Mich.a



GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Lok24
05.08.2017, 13:17

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+1BL: wieder "List with Images" als default

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Hallo,

Lok24 hat geschrieben:

Das war m.E. schon immer so, nur der Default-Wert hat sich geändert.


ist jetzt wieder mit Bildern



JuL gefällt das


Eisbär
07.08.2017, 11:12

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

Re: Alte und neue Farben.

Liebär Hamster!

schau mal in den Spiegel


Oh haue ha: das traue ich mich.a nich. Liebär nich. Nervenzusammenbruch, Kreislaufkollaps, Kopf gegen ne Kante...

Stimme aus dem OFF: Erst mal müßte man Nerven haben, ehe sie zusammebrechen können.

da würde ein helles Beige besser passen.


Das ist bei Eisbären und -Innen durchaus möglich, unterliegt aber starken jahreszeitlichen (und hygienischen) Schwankungen.

Es gab mal so ne 1:1 Figur von u.a. Dirk Nowitzki, da gab's son komisches Hellbeige.

Reinweiße GRüße
M.a



Gesamter Thread: