Zypper
16.05.2017, 17:01

Editiert von
Zypper
16.05.2017, 17:40

+4MoRaSt live @ Bricklive Basel (Mehr Bilder)

Hi, zusammen,

Gerne mehr davon!


@ Werner - Hier ein Blick auf die Ausbeute von gestern:

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


Mit Dank an Robin für diesen Beitrag zum Bunten Turm:

[image]


[image]



@ Lego3723:
Leider waren Zyppers Kugelbahnen nicht in Betrieb. Dies hätte ich gerne mal live gesehen.

Ab Freitag, den 19.5. wieder. In beide Türme sind Seiteneingänge eingebaut, die werden dann in Betrieb sein. Ganz auf den Tisch zu klettern, um oben eine Kugel einzuwerfen, unterlasse ich besser, denn Basel liegt nicht von ungefähr in einem Erdbebengebiet ...

Danke für die Aufmerksamkeit und für die bisher gezeigte Ermutigung!
Weitere Beiträge von der Bricklive Basel 2017 sind in Vorbereitung und folgen demnächst :-)

Gruß
Andreas


Mit Gruß und Dank
Zypper

[image]


Über das Projekt 366 bei FlixBrix
Zypper im LEGO-Intranet
Zypper im SWR-Treffpunkt "Sammelleidenschaft" ab Minute 8.
Zypper bei flickr
Zyppers Werke in einer Diashow 1989-2020


Walton , IngoAlthoefer , cimddwc , Steinemann gefällt das (4 Mitglieder)


Steinemann
16.05.2017, 18:45
@Zypper

Re: MoRaSt live @ Bricklive Basel (Mehr Bilder)

Tolle Aufnahmen


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Lego3723
16.05.2017, 19:52

Als Antwort auf den Beitrag von Zypper

+1Re: MoRaSt live @ Bricklive Basel (Mehr Bilder)

Eine Erweiterung mit einer elektrischen Kugeltransportanlage würden dem Bauwerk gut stehen :-)



Steinemann gefällt das


Zypper
17.05.2017, 17:49

Als Antwort auf den Beitrag von Lego3723

Re: MoRaSt live @ Bricklive Basel (Mehr Bilder)

Hi, Lego3723,

d'accord!

Habe ich mir natürlich längst überlegt. Triftige Gründe sprechen dagegen:

1. Ich bin kein Techniker und habe schlicht das Material und das Know-How nicht, um eine vertikale Schaufelbewegung in eine Höhe von über 2 Metern auszuführen. Womit ich nicht bezweifelt haben will, dass das etwa nicht ginge. Die Jungs "von GBC", die ich sehr bewundere und unterstütze, machen vor, was alles "geht". Unübersehbar ist dabei aber auch der Aufwand, den z.B. Maico & Co. betreiben müssen. Diesen Aufwand scheue ich ganz einfach. Grund: Es ist nicht meins. Als werdender AFOL musste ich mich irgendwann entscheiden, in welche Richtung es für mich gehen soll. "Technic" schied auf diesem langen und schwierigen Weg ebenso aus wie "Eisenbahn". Dafür konzentriere ich mich auf "Architektur" bzw. "Skulptur" und, wenn man so will: auf "Kunst", sowie auf Monorail. Alle diese Themen sind aufwendig und "teuer" genug, wenn ich sie so betreiben will, wie ich es für richtig halte, und fordern meine volle Konzentration.

2. Selbst wenn es mir gelänge, einen Kettenantrieb zu installieren (wie schwer würde eine solche Kette? Packt das ein einzelner Motor? Wieviele von den Dingern würde ich brauchen? Wie mache ich das mit der Stromversorgung, wenn - sagen wir, jedes der Module einen eigenen Antrieb bräuchte?) - das Konzept*, das ich mit den Murmeltürmen verfolge, würde ausgehebelt. Denn dieses verlangt mehr oder weniger zwingend den händischen Einwurf einer Kugel - entweder durch mich, oder, noch schöner: durch einen Vertreter des Publikums. Denn "selber machen und erleben" ist viel wirkungsvoller als "bloß zugucken", wie ein Kugelschwarm unermüdlich nach oben gebaggert wird und dann geräuschvoll nach unten klackert. Es fasziniert mich immer wieder, wie es eine einzelne Kugel schafft, bei all dem Lärm ringsum die volle Aufmerksamkeit der Beobachterinnen und Beobachter für fast dreißig Sekunden auf sich zu ziehen. Ich fürchte, genau das, worum es mir im Kern also geht, würde durch eine Mechanisierung unwiederbringlich verloren gehen. Darum unterlasse ich diese.

Ich hoffe, dass es mir gelungen ist, dein Verständnis zu erringen.

Sehen wir uns am Wochenende? Ich bin ab Freitag wieder in der Halle ... und kann es gar nicht abwarten, wieder hinzukommen!!

Grüßle
A

*Zum Konzept gehört das Unperfekte: Es kommt vor, dass eine Kugel unauffindbar irgendwo hängen bleibt. Groß ist dann das Erstaunen der Zuschauer, wenn ich später 1 Kugel oben einwerfe, unten dann aber plötzlich 2 herauskullern. Pure Zauberei! Allein die Gesichtsausdrücke studieren zu dürfen, die dieses Phänomen verursacht, entschädigt ein ums andere Mal für die ganze Plackerei :-)


Mit Gruß und Dank
Zypper

[image]


Über das Projekt 366 bei FlixBrix
Zypper im LEGO-Intranet
Zypper im SWR-Treffpunkt "Sammelleidenschaft" ab Minute 8.
Zypper bei flickr
Zyppers Werke in einer Diashow 1989-2020


Lego3723
17.05.2017, 20:28

Als Antwort auf den Beitrag von Zypper

Re: MoRaSt live @ Bricklive Basel (Mehr Bilder)

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Hallo Zypper

Alles klar, kann ich nachvollziehen.
Deine Bauten entwickeln den vollen Publikumswert halt leider nur mit personeller Besetzung.

Ich werde nicht noch einmal nach Basel reisen können.
Viel Spass noch in den letzten Tagen.
Du solltest Dich vor Ort den riesigen Seen von Klötzen annehmen und in einem Tag etwas Grosses vollbringen.



Gesamter Thread: