Thomas52xxx
12.02.2013, 20:01

Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?

Ich bin gerade dabei, in das Eisenbahner-Dasein hineinzurutschen. Bevor ich loslege, stellt sich für mich die Systemfrage. Nicht das Stromsystem. Da werde ich auf PF setzen, auch wenn ich -zumindest für meine Verhältnisse viele- 9 Volt-Geraden ergattert habe.

Viel mehr bin bezüglich der Breite der Fahrzeuge am überlegen. Die Spurweite ist mit knapp 38 mm (knapp 1600 mm) eher deutlich breitspurig.

2.300 mm, das entspricht der Breite eines normalen Straßenbahnwagens, sind in 1:42 6,85 Steinebreiten.

2.650 mm, das entspricht der Breite eines etwas breiteren Stadtbahnwagens, sind bereits 7,89 Steinebreiten.

2.825 mm, das entspricht der Breite eines klassischen Schnellzugwagens, sind stolze 8,41 Steinebreiten.

3.090 mm, das entspricht der Breite eines 3-Achsigen Umbauwagens (B3yg), sind sogar 9,20 Steinebreiten.

Was spricht für die verschiedenen Breiten? Was muss man beachten. Welche Wagen kann man am ehesten auf Ausstellungen einsetzen? Was geht über normale Weichen?

Da es wohl auch eine Glaubensfrage ist, gibt es sicher unzählige Diskussionen dazu. Wahrscheinlich reichen ein paar Links. Auch wenn ich alte Beiträge gesucht und gelesen habe.

Bei der Länge wird man auf jeden Fall Kompromisse machen müssen, wenn man durch die Standardkurven kommen will. Oder halt nur kurze Fahrzeuge bauen. Sonst sieht es so aus.

Ich tendiere zu 8w und Fahrzeuge kürzer 50. Lasse mich aber auch zu Anderem überreden. 7w scheint ja auch recht viele Liebhaber zu haben.


Gruß
Thomas
--

https://blog.5zu6.de - interessante neue und alte dänische (und andere) Klemmbausteine


6 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Ben®
13.02.2013, 10:37

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

+2Re: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Moin!

Wie Du selbst schreibst: alles eine Sache von Kompromissen und Randbedingungen.
LEGO-Figuren und Wandstärken sind nun mal zu fett. Daher wird das nie realistisch.

Es geht nur darum den richtigen Eindruck zu treffen und das für Deine Zwecke richtige Ziel zu setzen.

Spielbarkeit?
Realismus?
Gewicht!
Länge der Züge.
Stadt + Bahnhof drumrum (LL 1980 oder CC-Stil?)
Vereinbarkeit mit Sets oder Clubkollegen

Pick Dir irgendwas raus und Deine persönliche Lieblingseisenbahn ist xx-Knopf breit! (xx sei irgendein Zahlenwert zwischen 4 und 18 ).

[image]

(und ein "o" ist zu verschenken)

Ich stehe auf 7-breit und baue auch mal 6-breit. (Würde aber gerne mal ein 8-breites fahrfähiges Regalmodell bauen). Dazu gibt es seit 10 Jahren eigentlich nichts neues mehr zu berichten. Nur die Modelle werden immer besser (Zwischenstand von 2007)!

Leg Godt!


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!"


Thomas52xxx , flocoto gefällt das


LegoConnex
13.02.2013, 19:00

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?

Hey Thomas,

schon bei den wenigen Beiträgen merkt man, dass das Thema wohl unendlich ist
Daher möchte ich nur kurz meine "Rechnung" vorstellen:
Grundsätzlich zähle ich mich zu den 8w-Bahnern. Als Verhältnis Real zu LEGO nutze ich grob den Maßstab 1:45. Daher fallen viele Fahrzeuge ungefähr in den 8w-Bereich. Als Angabe zähle ich dabei die "Rahmenbreite", demnach ohne herausragende Teile wie Griffstangen, Rangiertritte, Handräder oder umsetzungsbegingte Noppen. Demnach entstehen durchaus 7w, 8w und 9w-Fahrzeuge auf Basis der Rahmenbreiten. Die Fahrzeugumgrenzungslinie (unter Einbeziehung aller Anbauten) ist also entsprechend breiter. Die Maximale Umgrenzungslinie liegt bei unter 10 Noppen, da zwischen zwei Bahnsteigkanten exakt 10 Noppen Abstand bestehen.
Zur Realisierung auf der Strecke:
- in der Geraden ist ein Lichtraumprofil von 12 Noppen freizuhalten (Ausnahme ist der Bereich der Bahnsteige bis zu entsprechenden Höhe)
- Im Bogen, Weichen sowie in bei den angrenzenden je 50cm Gerade sind 16 Noppen als Lichtraumprofil freizuhalten

Solange die Angaben oben eingehalten werden (vorallem oberhalb der Bahnsteigkante) können Ladungen auch mal an die 12 Noppen gehen. Das werde ich aber wohl so schnell nicht nutzen - aber die Option besteht

Die ganze Sache ist jedoch für die Standard-Gleisbögen nicht umsetzbar. Wenn man 9V-Gleise nutzt, dann ist die "HoMa"-Variante notwendig (Bögen aus Geraden erzeugen, Radius 2m).

Für das Standard-LEGO-System ist die Umsetzung des Maßstabs 1:45 wohl sehr kritisch. Auch wenn es im Bogen klappt (ich hoffe da stehen keien Signale oder Oberleitungsmasten,...), dann hängts meistens an den Stellhebeln der Weichen.

Schöne Restwoche,

Dirk



eisbaer
04.09.2013, 00:51
@Thomas52xxx

Re: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?

Hallo Thomas,

ich weiß ja nicht wie Du auf Deine Maßstäbe gekommen bist, aber in der Regel lautet die Grundaussage bei Modelleisenbahnen: Die Spurweite der Modellschiene bestimmt den Maßstab. Mit diesem Grundgedanken habe ich folgende Überlegungen mal angestellt:

Das Lego Männchen - Polizist mit Mütze (Stand 28.07.2012) hat eine Höhe von 41,6 mm daraus ergibt sich, bei einer Körpergröße eines durchschnittlichen Mannes von 175 cm und einer Frau von 167 cm, ein Maßstab von 1:42,06 bzw. 1:40,14.
Das o. g. Lego Männchen allerdings ohne Mütze hat eine Höhe von 40,3 mm bis Noppenoberkannte. daraus ergibt sich, bei einer Körpergröße eines durchschnittlichen Mannes von 175 cm und einer Frau von 167 cm, ein Maßstab von 1:43,42 bzw. 1:41,44
Das ergibt dann einen durchschnittlichen Maßstab von 1:41,765 bzw. 1:42


Die Spurweite der Lego Eisenbahn (aktuelles Schienensystem ohne Stromführung) beträgt 37,84 mm, das ergibt folgende Maßstäbe:
Regelspur 1435 mm = 1:37,92 bzw. 1:38
Meterspur = 1:26,43 bzw. 1:26
750 mm Spur = 1:19,82 bzw. 1:20
600 mm Spur = 1:15,86 bzw. 1:16
500 mm Spur = 1:13,21 bzw. 1:13 passt sehr gut zum Truck Trial Maßstab :-)

Ein Regelspur-Eisenbahnfahrzeug darf auf dem europäischen Festland eine Breite von 3150 mm zzgl. Griffstangen und eine Höhe über Schienenoberkante von 4280 mm haben, zzgl. Stromabnehmer. Daraus folgt:
- bei einem Maßstab von 1:37,92 ergibt sich eine Fahrzeugbreite von 83,07 mm bzw. 10 Noppen a 8 mm
- bei einer Breite von 9 Noppen bzw. 72 mm ergibt sich ein Maßstab von 1:43,75 - ein Maßstab, der sehr gut mit den Lego Männchen harmoniert !!!
- bei einer Breite von 8 Noppen bzw. 64 mm ergibt sich ein Maßstab von 1:49,22

Der Radius der Lego-Eisenbahn liegt bei 320 mm. Daraus folgt ein umgerechneter realer Radius bei einem Maßstab von:
Regelspur = 1:37,92 bzw. 1:38 R=12160 mm bzw. 12,16 m => unglaubwürdig,
Radius im Original min. 140 m im Industriebereich
Meterspur = 1:26,43 bzw. 1:26 R=8320 mm bzw. 8,32 m => unglaubwürdig, Radius im Original min. 50 m
750 mm Spur = 1:19,82 bzw. 1:20 R=6400 mm bzw. 6,40 m => unglaubwürdig (Ausnahme: Werkbahnen), Radius im Original min. 40 m
600 mm Spur = 1:15,86 bzw. 1:16 R=5120 mm bzw. 5,12 m => noch glaubwürdig
500 mm Spur = 1:13,21 bzw. 1:13 R=4160 mm bzw. 4,16 m => glaubwürdig

Noch etwas zur 750 mm Schmalspur in Lego:
Die alten Lego TECHNIK Action-Figuren haben eine Gesamthöhe von 90 mm. Unter Berücksichtigung, dass die durchschnittliche Körpergröße eines Mannes bei 175 cm liegt, entsprechen die Lego TECHNIK Action-Figuren einem Maßstab von 1:19,44 bzw. 1:20. Sie würden somit sehr gut zur Lego Schmalspureisenbahn in 750 mm passen.

Gruß aus 75015 Bretten
Olaf



Eisbär
04.09.2013, 10:21

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge

LLL!

Welche Fahrzeuge sind gemeint?

Lokomotiven und Waggons und Unimogs, die auf Schienen fahren können oder auch alle möglichen Fahrzuege (Bobby-Car, Schubkarre, Fahrräder), die im Eisenbahnbetrieb zum Einsatze kommen?

Früher wurde die Post per zweirädriger Handkarre, aber was für eine!, zur Bahn gebracht, bzw. von dort abgeholt.

Außerdem ist es völlig egal, wie breit, entscheidend ist auffem...nebenan: es muß nämlich bei Lego-Eisenbahnen immer ein Eisbär zugucken und es müssen neben der Strecke unbedingt blaue Blumen sichtbar angebracht sein.

Ich halte auch, trotz gegenteiliger Behauptung auch meinerseits, die lütten Legomännekens wegen ihrer übergroßen Breite nicht für maßstabsbildend. Man stelle sich Eisenbahnwaggons oder Busse (Nur ganze Busse!) vor, in denen acht Legomännekens nebeneinander sitzen und noch Platz für Schaffner und oder Getränkewagen dazwischen lassen.

Unmaßstäbliche Grüße
M.a



cimddwc
04.09.2013, 10:56

Als Antwort auf den Beitrag von eisbaer

Re: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?

Meterspur = 1:26,43 bzw. 1:26 R=8320 mm bzw. 8,32 m => unglaubwürdig, Radius im Original min. 50 m

Zumindest bei Straßenbahnen waren durchaus noch engere Radien möglich: Die Stuttgarter GT4 konnte offenbar 16m, in der Realität auf der Straße wurden wohl etwas weitere Radien benutzt.
Ist natürlich immer noch "etwas" mehr als die 8,32m...

Grüße,
Andreas



Lok24
06.09.2013, 12:59

Als Antwort auf den Beitrag von eisbaer

Re: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?

Hallo Olaf,

leider ist es schwierig anderes außer 1:40-1:45 zu bauen, weil die Räder auch mitwachsen müssetn, aber es gibt keine.

Ein guter Wert sind hier 950mm.

Grüße

Werner



eisbaer
06.09.2013, 23:01
@Lok24

Re: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?

Hallo Werner,

danke für Deine Erläuterung. Den Maßstab für die Lego Eisenbahn über die Radgrösse zu definieren ist auch eine Möglichkeit an die ich bisher noch nicht gedacht habe. Bin noch Modelleisenbahn geschädigt 8)
Wenn ich mit meinem Wissen nicht ganz daneben liege, dann müssten die 950mm der Durchmesser für die meisten Güterwagenradsätze sein.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Olaf



Lok24
07.09.2013, 12:11

Als Antwort auf den Beitrag von eisbaer

Editiert von
Lok24
07.09.2013, 12:22

Re: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?

Hallo Olaf,

auch Standard-Loks wie die V100 und V200 haben einen Raddurchmesser von 950mm.

Aber eine Schmalspurlok wie die V22 hat eben auch 900mm.

Das bedeutet für mich:
man muss die Spur auf 2 Noppen verringern, dann ist man wieder bei ca. 1:40 für 750mm Spurweite.

Ein Bau in 1:22,5 (4 Noppen Schienenweite, 750mm Original) erfordert doppelt so große Räder.

Grüße

Werner



eisbaer
08.09.2013, 00:24
@Lok24

Re: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?

Hallo Werner,

dann muss ich mich, was den Raddurchmesser an geht, wohl etwas geirrt haben . Welchen Durchmesser haben denn die Lego Eisenbahnräder - hast Du zufällig ein genaues Maß in mm mit einer Stelle nach dem Komma ?

Viele Grüße
Olaf



Lok24
08.09.2013, 12:06

Als Antwort auf den Beitrag von eisbaer

Editiert von
Lok24
08.09.2013, 12:10

Eisenbahnräder (war: Breite der Eisenbahn-Fahrzeuge 6w? 7w? 8w?)

Hallo Olaf,

dann muss ich mich, was den Raddurchmesser an geht, wohl etwas geirrt haben .


Keineswegs, meine Beispiele dienten als Bestätigung.
900-1000mm sind beim Original sehr gängig, genau wie Du schreibst.

Im Mittel 950mm, das macht bei 1:40 24mm, bei 1:45 21 mm.
Da sind wir uns ganz einig.

Das bedeutet: bei halbem Maßstab (=750mm-Schmalspubahn auf 4w-Gleisen = 1:22) brauchte man größere Räder.



Welchen Durchmesser haben denn die Lego Eisenbahnräder - hast Du zufällig ein genaues Maß in mm mit einer Stelle nach dem Komma ?


Wozu? So genau kann man mit Lego ohnehin nicht bauen.

Und außerdem kommt hier noch ein andere Aspekt zum Tragen: die Optik.
Beim Original sind die Spurkränze winzig und kaum wahrnehmbar, bei Lego sind sie riesig, die Räder wirken größer.

Die Durchmesser der Räder liegen zwischen 16.5 und 17.5 mm, mit den Spurkränzen allerdings bei 21,5-24mm.

Grüße

Werner



33 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: