treczoks
15.01.2008, 21:51

+1Der Letzte Seiner Art (Vorsicht, Bilder!)

[image]


Wir schreiben das Jahr 2153. Oder auch das Jahr 45 Nach Der Katastrophe...

[image]


Früher gab es Millionen von Ihnen - auf der Erde. Doch seit fünfundvierzig Jahren gibt es nur noch einen davon - Der Letzte Seiner Art.

[image]


Von Überall her kommen Touristen, aber auch Forscher und Vertreter fremder Kulturen, um ihn zu sehen.

[image]


Sie bestaunen Ihn, und wundern sich darüber, wie die Menschen es zu Der Katastrophe haben kommen lassen.

[image]


Sie lassen sich inspirieren, und nehmen es als Warnung für ihre eigene Spezies.

[image]


Einige wenige, meist hochrangige Delegationen der frühen Kolonien, dürfen sogar (im Schutzanzug!) in das Innere der Kuppel.

[image]


Andere - auch in Schutzanzügen, um die Ökosphere nicht zu gefährden - pflegen die Anlage und die Pflanzen, die dort wachsen.

[image]


Natürlich muss die Biosphere auch gepflegt werden, wobei einzigartige Spezialfahrzeuge zum Einsatz kommen.

[image]


Eine Arbeit, die trotz der hochwertigen Materialien die Verwendung beim Bau fanden, nicht enden will.

[image]


Regelmäßig wird hier der Mondstaub abgesaugt.

[image]


Die Ökospheren-Stiftung ist finanziell übrigens sehr gut aufgestellt, denn sie verkaufen ein seltenes Luxusgut: Biologisch erzeugten Sauerstoff (auch wenn er sich von dem aus der Fabrik eigentlich nicht unterscheidet).

[image]


Das Besucherzentrum ist das Interface zwischen der Ökosphere und dem Rest der Mondbasis.

[image]


Kommen auch Sie und besuchen Sie Den Letzten Seiner Art!

[image]


Der Baum kam vor vielen Jahren als Setzling auf den Mond.
Ein Millionär, der sich auf dem Mond niedergelassen hatte, ließ den Baum in das Gartenmodul seines Luxushabitats pflanzen.

[image]


Dort wuchs er zu einem kräftigen jungen Baum heran. Als aber Die Katastrophe über die Erde hereinbrach, und dieser Baum Der Letzte Seiner Art war, wurde er zum Kulturellen Erbe der Menschheit erklärt.

[image]


Der Umzug in diese speziell angefertigte Kuppel wird immer noch als eine der größten technischen und menschlichen Leistungen angesehen. Viele der Mondbewohner spendeten aus ihren privaten Luftvorräten für das temporäre Zelt, dass für den Umzug vom Gartenmodul under die Kuppel nötig war.

[image]


Edward, einer der Gärtner. Auch das von ihm abgeschnittene Material wird natürlich gesammelt, und ist wertvoller als Gold.

[image]


Jede Pflanze wird vermessen, kontrolliert und überwacht.

[image]


Keiner der Wissenschafler kann sich erklären, warum diese Blume gerade hier sprießt.

[image]


Der einzige Rasenmäher auf dem Mond. und da man auf der Erde auch keinen mehr braucht, vielleicht der einzige, der noch existiert...

[image]


Eine Diplomatische Delegation beim Bestaunen einer Pflanze.

Mehr Bilder in der MyImages-Galerie.

mfg, Christian Treczoks


Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

Vaionaut

2 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Olli
15.01.2008, 22:27

Re: Der Letzte Seiner Art (Vorsicht, Bilder!)

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Wirklich sehr schön.

Aber warum werden denn aus dem Baum nicht noch mehr Bäume gezüchtet? Kein Platz? Soll die Exklusivität erhalten bleiben? Oder einfach kein Bedarf?

:blink:

Gruß Olli


DerStein
15.01.2008, 22:29

Re: Der Letzte Seiner Art (Vorsicht, Bilder!)

Da kann ich nur sagen mega GEIL!!!

Gruss

Patrick


treczoks
15.01.2008, 22:32

Re: Der Letzte Seiner Art (Vorsicht, Bilder!)

» Wirklich sehr schön.
Danke!

» Aber warum werden denn aus dem Baum nicht noch mehr Bäume gezüchtet? Kein
» Platz? Soll die Exklusivität erhalten bleiben? Oder einfach kein Bedarf?
Die hydroponische Pflanzenzucht ist natürlich auch ein Teilgebiet der Stiftung.
Leider ist es ihnen noch nicht gelungen, den Baum zu klonen. Behaupten sie jedenfalls.

mfg, Christian


treczoks
15.01.2008, 22:38

Re: Der Letzte Seiner Art (Vorsicht, Bilder!)

» ich hatte das MOC schon auf Frechen-Fotos gesehen. Ohne den näheren
» Hintergrund zu kennen, fielen mir dabei zunächst folgende zwei Stichworte
» ein:
» - Fußball
Der klassische Fußball ist ebenfalls ein 60-Punkt-Fulleren. Da kann aber weder die Kuppel noch der Fußball wirklich was für. Daran ist halt einfach nur die Mathematik schuld.

» - Sandys Luftkuppel (bei SpongeBob Schwammkopf)
OK. Ich plediere auf "nicht wissend".

» Auf jeden Fall ein tolles Werk. Das gesamte Design und die Farbgebung sind
» eine runde Sache und passen genial gut. Ich bin begeistert!!
Danke.

Apropos Farbgebung: Der Profi sieht natürlich sofort, dass das Bauwerk in Klassisch (Dunkel-)Grau gebaut wurde. Bei Wehrmachtsgrau wäre eine Koexistenz mit Weiß nicht augenschonend denkbar.

Cetero Censeo etc, etc. pp.

mfg, Christian


Thekla
15.01.2008, 22:39

Affengeil!

Hi Christian,

MegaMonster gutes MOC! Gefällt mir sähhrrr!

Ist das immer noch DER Baum oder ein neuer?

Gruß
Thekla


treczoks
15.01.2008, 22:39

Re: Atemberaubend

» Hallo Christian, für mich ist dein MOC das MOC des Monats, vorallem in
» Verbindung mit der umfangreichen und gut durchdachten Präsentation!
» Wirklich ein Meisterwerk! Weiter so!
Danke!

mfg, Christian


treczoks
15.01.2008, 22:42

Re: Affengeil!

» MegaMonster gutes MOC! Gefällt mir sähhrrr!
Danke, Thekla!

» Ist das immer noch DER Baum oder ein neuer?
Das ist Baum Version 3 (auf der Herberge war es Version 2).
Wichtigste Neuerungen: Mehr Grün, und, wenn man den Baum am Stamm hält, kann man ihn umdrehen, schütteln, etc, ohne dass er kaputt geht. Und er ist nicht geklebt, sondern einfach nur gut gebaut. Er ist somit wesentlich nervenschonender transportierbar.

mfg, Christian


Thekla
15.01.2008, 22:47

Genau!

Hi nochmal,


» Apropos Farbgebung: Der Profi sieht natürlich sofort,

Ha!

» Klassisch (Dunkel-)Grau gebaut wurde. Bei Wehrmachtsgrau wäre eine
» Koexistenz mit Weiß nicht augenschonend denkbar.

Auch wenn die Zahl der Ignoranten wächst: DU hast völlig RECHT!

» Cetero Censeo etc, etc. pp.

Q.E.D.!!!



Ein nervenschonend zu transportierender Baum ist mein Traum...k:

Thekla


Seeteddy
15.01.2008, 22:55

Re: Klasse Geschichte!

Hi Christian,

den Kameraden habe ich mir schon in Frechen ausführlich angeschaut.

Zusammen mit der tollen Geschichte hätte das auch ein schöner Beitrag für's ISCC werden können.

Bin beeindruckt.


olivgrau
15.01.2008, 23:16

Re: Der Letzte Seiner Art (Vorsicht, Bilder!)

Hallo Christian.

Soso, 45 Jahre nach der Katastrophe!

Danke für die vielen Bilder.

So, was ich mit Gedankengleichgang meinte bezog sich eigentlich ja nur auf die Technik des Verbindens der Teil-Flächen. Das erwähnte ich ja bereits auch in Frechen.

Kanntest du eigentlich vorher das Teil von Jon Palmer? zemi.net

Mein Namensvetter hat in dem anderen Thread ja den Link zum Bericht von Jon gepostet.

Jon hat mich zu meiner Kuppel inspiriert. Vor allem natürlich die Links die er dazu gepostet hatte.

Klasse Projekt, klasse umgesetzt!

ciaOliver


25 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: