1000steine.de LOGO

Wuzzah
21.01.2013, 18:02

Editiert von
Wuzzah
21.01.2013, 18:05

antworten
zitieren

#1 Kosten

Hallo liebe Lego-Community,

ich bin 16 Jahre alt und habe mich entschieden meine Zeit nicht am PC zu verschwenden, sondern sinnvoll in Lego investieren.

Nun meine Frage an euch: Was für Kosten kommen auf mich zu? Gibt es Alternativen zur Materialbeschaffung? Denn die neuen Teile sind etwas teuer.
Welche Größe meine Bauwerke haben sollen weiß ich selber nicht, möchte aber ziemlich große Sachen bauen.

Auf eure Antworten würde ich mich sehr freuen

MfG

Dennis Benner



antworten | zitieren | nach oben

Paddi
21.01.2013, 18:10
@Wuzzah

antworten
zitieren

#2 Re: Kosten

Hi,

Willkommen unter den verrückten!

Was für kosten auf dich zukommen?

Wenn du geld hast kannst du dich davon schonmal verarbschieden.
Den eh du dich versiehst hat es sich seltsamerweise in Lego verwandelt.

Ne im ernst, das kann man nicht vorhersagen.
Ist von vielen Faktoren anhängig.
Lego ist aber definitiv ein teures Hobby.

Wie groß sollen denn deine Modelle werden, in Metern?
Was für ein Themengebiet? Star Wars? Technic? Eisenbahn? Landschaften???

Grüße
Paddi



[image]


antworten | zitieren | nach oben

FlowRian
21.01.2013, 18:12
@Wuzzah

antworten
zitieren

#3 Re: Kosten

Hallo Dennis,

da kommt wohl das selbe 'Schicksal' auf dich zu wie auf mich (;

Ich will mir derzeit einige CC-Häuser bauen (Modulhäuser auf normal großen Platten, alle sollen nach Altbau aussehen und Vorlagen aus Berlin haben.) Für mich bedeutet das ganz einfach: Ich benötige eher seltene Farben, die dann auch etwas teurer werden.
Wieviel du ausgibst, bleibt am Ende natürlich dir selbst überlassen. Falls du nicht gezielt irgendwie Steine brauchst, schaue doch mal auf ebay nach Kiloware. Da gibt es dann immer große Mengen gemischtes Lego, zu einem Kilopreis von etwa 10-15 Euro. Das könnte sich vielleicht für dich lohnen.

Wenn du aber bestimmte Farben und Formen brauchst, lohnt vielleicht für dich Bricklink.com oder einfach ein Lego Store vor deiner Türe, z.B. in meinem Fall die Lego Fabrik des Legolands in Günzburg, kann man sich nach herzenslust bedienen.

Gruß, Florian


[image]


antworten | zitieren | nach oben

Wuzzah
21.01.2013, 18:21
@Paddi

Editiert von
Wuzzah
21.01.2013, 18:24

antworten
zitieren

#4 Re: Kosten

Na ja, ich möchte zuerst mit 50 cm anfangen und mich später hocharbeiten.

Möchte Gebäude bauen, kein Sci-Fi oder sonstiges einfach schöne Gebäude oder Schiffe



antworten | zitieren | nach oben

Wuzzah
21.01.2013, 18:25
@FlowRian

antworten
zitieren

#5 Re: Kosten

Da ich mich mit den Legopreisen nicht auskenne, könntest du mir da konkrete Links schicken mit der Kiloware?



antworten | zitieren | nach oben

Navigation
21.01.2013, 18:26
@Wuzzah

antworten
zitieren

#6 Re: Kosten

Hallo Dennis,

einige Themengebiete wie Star Wars, Technik und Eisenbahn dürften etwas teurer sein als andere, generell gilt aber: Legst Du Wert auf bestimmte Originalmodelle, dann wirst Du schnell viel Geld. Weißt ja, was die Modelle im Laden kosten und dann braucht man das noch und das noch und das noch

Deshalb finde ich lose Kiloware als Grundstock auch erstmal sinnvoll. Dann kannst Du immer noch gezielt Modelle oder Einzelteile nachkaufen.

Noch was ganz anderes: Ich empfehle Dir, NICHT deinen kompletten Namen hier zu veröffentlichen. Immerhin werden die Suchmaschinen Deine Beiträge auch in mehreren Jahren noch finden und das möchtest Du vielleicht später nicht mehr, dann ist es aber leider zu spät. Deshalb lass' den Nachnamen am besten weg, Vorname reicht doch völlig zu Wenn ich Deinen ersten Beitrag diesbezüglich nochma editieren soll, gib kurz Bescheid, dann lösche ich Deinen Nachnamen da raus.

Viele Grüße,
Rene


[image]


antworten | zitieren | nach oben

Wuzzah
21.01.2013, 18:29
@Navigation

antworten
zitieren

#7 Re: Kosten

Das mit dem Namen habe ich mir auch gedachte, ist mir aber schnuppe, gibt ja genug Leute mit den selben Namen ^^



antworten | zitieren | nach oben

FlowRian
21.01.2013, 18:42
@Wuzzah

antworten
zitieren

#8 Re: Kosten

So, hier eben die Links wegen der Kiloware.

Je größer das Kilopaket wird, desto höher liegt demnach auch der Preis (; Ich habe mit Kiloware persönlich keine Erfahrungen gemacht, da ich gebrauchtes Lego mir nur einmal angetan habe - völlig versifft. Da bestelle ich dann lieber auf Bricklink.com spezifisch meine gesuchten Teile.

hier gäbe es einen Kilo für 25€ mit Versand (sieht mir nach jemand aus, der billig aufkauft und teuer verkauft.)

hier , falls dich Straßenplatten zusätzlich interessieren.

hier eben einfach alles gut gemischt.

hier der letzte Link, nach Farbe sortiert.

Ich weiß nicht ganz genau, was du für Steinchen suchst, da denke ich hilft es dir selbst mal Ebay durchzusuchen. Ebay hat jede Menge Angebote in der Hinsicht.

Ich denke, du besitzt sicher einiges an Lego? Welche Richtungen sind und waren das bisher?

Wo kann ich noch behilflich sein?

Gruß, Florian


[image]


antworten | zitieren | nach oben

Wuzzah
21.01.2013, 19:09
@FlowRian

Editiert von
Wuzzah
21.01.2013, 19:13

antworten
zitieren

#9 Re: Kosten

puhh, bei Bricklink.com Blicke ich absolut nicht durch...
Ach ja, gibt es besondere Sachen die ich als Anfänger beachten sollte, oder baut man einfach drauf los?



antworten | zitieren | nach oben

MTM
21.01.2013, 19:26
@FlowRian

antworten
zitieren

#10 ebay - Angebote

nur zur Info: ebay-Angebote sollten hier nicht gepostet werden (darf man uU auch gar nicht, lies mal die FAQ!) und werden sicherlich bald gelöscht.

MTM


[image]


antworten | zitieren | nach oben

MTM
21.01.2013, 19:36
@Wuzzah

antworten
zitieren

#11 Re: Kosten

Hallo Dennis,

die Frage kann man so nicht beantworten. Das wäre dasselbe, als wenn du fragen würdest: "Ich möchte ein Auto kaufen - was kostet das. Ich würde gern ein 3,50 langes haben."

Wer soll sowas beantworten.
Deine Frage, was ein 50cm langes MOC kosten soll, ist ähnlich.
Das kommt auf das Motiv, die Details etc. an.
Als ich 2009 hier angefangen hab, hatte ich zwar mein LEGO aus Kinderzeit, aber ich hatte mir vorgenommen, davon nix anderweitig zu bauen und auch heute lagert es noch größtenteils gesondert in einer Kiste.

Ich hab dann irgendwann auf dem Flohmarkt eine Kiste LEGO gefunden - ginge auch bei ebay - und hab drauf los gebaut. Meine Ludmilla war meine erste MOC-Idee, allerdings nicht mein erstes MOC, weil ich sie tausendmal um- und auseinandergebabaut hab, bis sie mir halbwegs gefiel.

In dieser Zeit hab ich mich dann mit Bricklink vertraut gemacht - das ist nur am Anfang schwer, irgendwann hatte ich die Bezeichnungen für die einzelnen Teile im Kopf und das Prozedere verstanden (trotz miesem Schulenglisch). Irgendwo gibt es hier eine super Einweisung in Bricklink.

Dann hab ich immer mal wieder Teile bestellt, die ich unbedingt alle brauchte, um die Ludmilla fertig zu kriegen. Nach weiteren Umbauten, langen Pausenzeiten und der Idee, dass das alles Mist ist, hab ich die nächste Lieferung geordert - ohne die Steine aus der letzten Lieferung wirklich verbaut oder gebraucht zu haben.
Nebenbei war ich über ebay, ebay Kleinanzeigen und Flohmarkt unterwegs und hab das eine oder andere Supersonderangebot (zB. bei Kaufland gibts oft welche) mitgenommen.
So ist dann nach und nach eine mittlerweile so große Sammlung an Einzelsteinen entstanden, dass ich heute (4 Jahre später) überlege, wie ich die wohl wieder los werde ;)

Hoffe, soweit geholfen zu haben.

Gruß Micha

Hallo liebe Lego-Community,

ich bin 16 Jahre alt und habe mich entschieden meine Zeit nicht am PC zu verschwenden, sondern sinnvoll in Lego investieren.

Nun meine Frage an euch: Was für Kosten kommen auf mich zu? Gibt es Alternativen zur Materialbeschaffung? Denn die neuen Teile sind etwas teuer.
Welche Größe meine Bauwerke haben sollen weiß ich selber nicht, möchte aber ziemlich große Sachen bauen.

Auf eure Antworten würde ich mich sehr freuen

MfG

Dennis Benner


[image]


antworten | zitieren | nach oben

Kirk
21.01.2013, 19:42
@Wuzzah

antworten
zitieren

#12 Re: Kosten

puhh, bei Bricklink.com Blicke ich absolut nicht durch...



Hallo Wuzzah,

da wirst Du aber früher oder später (eher früher) nicht drumrum kommen. BL ist eine wirklich mächtige Seite, die einerseits einen nahezu kompletten (und laufend aktualisierten) Katalog aller Teile und Sets enthält, wobei man diesen Katalog unter verschiedenen Aspekten durchsuchen kann.
Die besonders interessanten Teile packst Du dann auf Deine Wunschliste (Wanted List; erst nach Login verfügbar) um dann später Shops zu suchen, in denen Du die Teile kaufen kannst. Mit später meine ich übrigens in 2 Jahren, denn um dort bestellen zu dürfen, mußt Du volljährig sein (oder Deine Eltern brauchen einen Account).
Außerdem trainiert es den Umgang mit der englischen Sprache

Ach ja, gibt es besondere Sachen die ich als Anfänger beachten sollte, oder baut man einfach drauf los?



Auf die Gefahr hin, jetzt von den anderen gesteinigt zu werden: unter ldd.lego.com kannst Du Dir ein kostenloses CAD-Programm herunterladen, mit dem man auch ohne Geld munter drauf los bauen kann. Wichtig dabei: Du solltest immer den Bricklink-Katalog im Hintergrund offen haben, denn der LDD verleitet dazu, mit Farbkombinationen zu bauen, die es in der Realität nicht gibt.
Denn letztendlich solltest Du bei jedem LDD-Modell im Hinterkopf behalten, daß es die Zeichnung auch irgendwann mal in Plastik geben soll.

Gruß

Thomas


\\//_ Build long and ℘rosper!


antworten | zitieren | nach oben

Wuzzah
21.01.2013, 20:04
@MTM

antworten
zitieren

#13 Re: Kosten

Danke dir, werde die Augen offen halten ^^



antworten | zitieren | nach oben

FlowRian
21.01.2013, 22:01
@MTM

antworten
zitieren

#14 Re: ebay - Angebote

Hallo Michael,

mit den ebay-Angeboten hast du sicher Recht und ich habe auch kein Problem, sollte das gelöscht werden. Das war mir nicht mehr bewusst.

ICH MÖCHTE MICH OFFIZIELL ENTSCHULDIGEN, WIRD NICHT MEHR VORKOMMEN.

Manchmal sollte ich mich doch zurückhalten.


[image]


antworten | zitieren | nach oben

Turez
21.01.2013, 22:59
@Wuzzah

antworten
zitieren

#15 Re: Kosten

Hallo!

puhh, bei Bricklink.com Blicke ich absolut nicht durch...



Das ist am Anfang ganz normal. Ich habe vor drei Jahren auch keinen Schimmer von Bricklink gehabt und fand die Seite nicht allzu ansprechend, aber da hier bei fast jeder Erwähnung eines Steins oder Sets darauf verwiesen wird, lernt man den Umgang mit der Seite Stück für Stück ganz automatisch. Am Anfang verwirren meist die englischen Bezeichnungen etwas, aber daran gewöhnt man sich auch. Du solltest zunächst mal im Hinterkopf haben, dass Bricklink einerseits der m.W. am besten geführte Katalog über LEGO im Internet ist (d.h. praktisch alles, was von LEGO oder zu LEGO gehört, also alle Sets, Teile, Figuren, Anleitungen, Kataloge, Kartons, Sonder-, Speziel- und was-weiß-ich-nich für Zusatzteile sind dort verzeichnet und miteinander verlinkt), andererseits aber auch eine weltweite Verkaufsplattform für all die eben genannten Sachen.

Am besten machst Du Dich zunächst Stück für Stück mit den Katalogfunktionen vertraut (die wichtigsten Kategorien habe ich ja oben verlinkt, wie gesagt, das ist alles ein Katalog, Du kommst also von einem Set zu dessen Teilen, Figuren usw. und andersrum von einem Teil zu den Sets, in denen es vorkommt usf.).

Wenn es dann ans Kaufen gehen soll, verweise ich auf den Thread mit Jojos Einführung. Wenn ansonsten noch Fragen sind, immer fragen, erfahrungsgemäß bekommst Du hier binnen weniger Minuten eine qualifizierte Antwort. ;)

Beste Grüße,
Jonas


"Was sagt man dazu?"


antworten | zitieren | nach oben

Matze2903
21.01.2013, 23:16
@FlowRian

antworten
zitieren

#16 Ne, das ist doch nett. Mach es halt per PN :-) (ohne Text)


[image]


[image]


Wenn ihr meint, das ich euren Humor nicht verstehe, könnte es auch daran liegen, das ihr meinen Humor nicht versteht! Denkt darüber nach!


antworten | zitieren | nach oben

Walton
22.01.2013, 07:04
@Wuzzah

antworten
zitieren

#17 Re: Kosten

Moin Dennis!
Beim Kauf von Steinen solltest Du schon darauf achten welche Farben Du benötigst.Ich hab am Anfang den Fehler gemacht alle

Farben zu kaufen und hatte am Ende eine Bunte Kirmesbude obwohl ich ein Wohnhaus bauen wollte.

Gruß

Walton



antworten | zitieren | nach oben

Kerntechniker
22.01.2013, 07:41
@Wuzzah

antworten
zitieren

#18 Re: Kosten

Na ja, ich möchte zuerst mit 50 cm anfangen und mich später hocharbeiten.

Möchte Gebäude bauen, kein Sci-Fi oder sonstiges einfach schöne Gebäude oder Schiffe



Hi Dennis,

nun dann wäre mein Vorschlag, dass du Dir vielleicht als Start ein aktuelle CC-Haus kaufst, da hast du relativ viele Steine und auch in den sogenannten Sonderfarben einiges an Auswahl. Daraus kannst du dann Dein erstes Haus bauen. Dabei wirst du dann ganz schnell merken, was Dir beim bauen wichtig ist und welche Teile du daher in größerer Menge brauchst.

Z.Z. gibt es bei im LEGO Shop folgende Modelle noch zum UVP Preis:
10197 Feuerwache
10211 Großes Kaufhaus
10218 Zoohandlung

Kosten je UVP 149,99 €.

Scheint mir für den Start sicher eine sinnvolle Möglichkeit zu sein.
Bei Bricklink solltest du Dir vielleicht erstmal deutsche Händler suchen, diese kann man dann gerne auch mal was fragen und die meisten antworten zügig und freundlich. Sonst gibt es noch die Hilfe zum durchlesen, die gibt es auch in deutsch und zwar hier!.

Hoffe das hilft Dir weiter.
Gruß

Roland



antworten | zitieren | nach oben

NightStray
22.01.2013, 10:56
@Walton

antworten
zitieren

#19 Re: Kosten

Hallo Walton,

eine bunte Kirmesbude ist doch immer auch mal was anderes. Aber die Steine werden ja nicht schlecht oder verschwinden und somit ist eigentlich ein falscher Stein/Farbe kein fehler und kann hier und da immer mal eingebaut werden. Also Kopf hoch.

Schöne grüße
Roman



antworten | zitieren | nach oben

Walton
22.01.2013, 12:29
@NightStray

antworten
zitieren

#20 Re: Kosten

Hallo Roman!
Klar die Steine habe ich noch und verbaue Sie als Unterbau oder Innenbau usw.Werfe Steine nie weg.Hab damals wie immer im Leben was man macht Leergeld gezahlt.

Gruß

Walton



antworten | zitieren | nach oben

JuL
26.01.2013, 13:48
@Kirk

Editiert von
JuL
26.01.2013, 13:49

antworten
zitieren

#21 Re: Kosten

Saluton!

> Ach ja, gibt es besondere Sachen die ich als Anfänger beachten sollte, oder baut man einfach drauf los?



Drauflosbauen ist doch erstmal prima. Wenn's Dir nicht gefällt, kannst Du's
schließlich verbessern oder schlimmstenfalls abreißen und wieder von vorne
anfangen. Legosteine verbrauchen sich ja üblicherweise nicht.

Auf die Gefahr hin, jetzt von den anderen gesteinigt zu werden: unter ldd.lego.com kannst Du Dir ein kostenloses CAD-Programm herunterladen, mit dem man auch ohne Geld munter drauf los bauen kann. Wichtig dabei: Du solltest immer



Alternativ gibt es noch LDraw/MLCad & Co, insbesondere auch für Leute mit
Betriebssystemen, die nicht aus Redmond stammen.

Ad LEGO!
JuL


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).


antworten | zitieren | nach oben

Gesamter Thread: